Aus gegebenem Anlass...

Welttag der Meteorologie

Donnerstag, 23. März 2017 - 19:19

Welttag der Meteorologie / Weltwettertag | (engl. World Meteorological Day)

Welttag der Meteorologie / Weltwettertag | (engl. World Meteorological Day)

World Meteorological Organization
Der Welttag der Meteorologie, der 23. März, geht zurück auf das Inkrafttreten der Konvention zur Gründung der WMO (World  Meteorological Organization) im Jahre 1950, als  Nachfolgeorganisation der IMO (International Meteorological  Organization), die im Jahre 1873 gegründet wurde. Der Deutsche Wetterdienst vertritt dabei die Bundesrepublik Deutschland als Mitglied  dieser internationalen Organisation seit 1954. Die WMO mit Sitz in Genf besteht derzeit aus 191 Mitgliederstaaten und Territorien. Zu ihren Aufgaben zählt die Koordinierung aller nationalen Wetterdienste, aber auch die Förderung der internationalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Meteorologie und der Hydrologie, die Standardisierung des Beobachtungswesens sowie Planung und Durchführung technisch-wissenschaftlicher Programme weltweit.

Internationaler Tag gegen Rassismus

Dienstag, 21. März 2017 - 21:55

Internationaler Tag gegen Rassismus

Internationaler Tag gegen Rassismus

UN - Resolution A/RES/2142 (XXI)
Der Internationale Tag gegen Rassismus erinnert an das Massaker von Sharpeville/Südafrika 1960, bei dem bei einer friedlichen Demonstration gegen das Apartheid-Regime 69 Menschen durch Schüsse der Polizei getötet und Hunderte teils schwer verletzt wurden.

Coesfelder Europatag

Dienstag, 21. März 2017 - 21:16

Der erste Coesfelder Europatag soll am 23. April stattfinden.

Der erste Coesfelder Europatag soll am 23. April stattfinden.

Etwa 20 Interessierte hatten sich am Dienstag (21.03.) in der Begegnungsstätte "Grenzenlos" zusammengefunden um den ersten Coesfelder Europatag zu planen. Dabei waren nicht nur die Vertreter von den örtlichen Parteien und kirchlichen Verbände sondern  insbesondere auch viele engagierte Bürgerinnen und Bürger. Gemeinsam war allen Teilnehmernder der Wunsch für ein gemeinsames Europa Flagge zu zeigen. "Ich bin Europäer" stellte Hartmut Levermann, Initiator des Europatages, zu Beginn der Veranstaltung fest. Einig war man auch darin sich zu Europa zu bekennen. Vorbild war für viele die #pulseofeurope-Bewegung die gegenwärtig deutschlandweit viel Zuspruch erfährt. In der nachfolgenden Diskussion kamen viele Ideen, Vorstellungen und Wünsche auf den Tisch wir man eine solche Veranstaltung auch für Coesfeld durführen könne. "Das ist eine großartige Resonanz" freute sich Rainer Wermelt.

SeaWatch2

Montag, 20. März 2017 - 21:48

SeaWatch2 | Kalkuliertes Sterbenlassen: Rettungsleitstelle schon im Frühjahr am Limit

Kalkuliertes Sterbenlassen: Rettungsleitstelle schon im Frühjahr am Limit

Die Sea-Watch Rettungsmission startet dramatisch: Gleich am ersten Einsatztag für 2017 hat die Crew der Sea-Watch 2 am Sonntag etwa 300 Menschen aus sinkenden Schlauchbooten gerettet. Schiff und Crew operierten am absoluten Kapazitätslimit. Dennoch konnte die Rettungsleitstelle kein Schiff zur Unterstützung schicken. Insgesamt waren am Sonntag mehrere Tausend Flüchtende in Seenot geraten. Die knappen Kapazitäten der staatlichen Retter sind dabei politisches Kalkül: Rettungsmissionen untergraben das Konzept des Sterbenlassens als Mittel der Abschreckung.

Ein Crewmitglied der Sea-Watch wirft zwei Schiffbrüchigen eine Rettungsweste zu. Foto: Fabian Melber

Nie wieder Krieg – nie wieder Faschismus!

Dienstag, 14. März 2017 - 17:19

Nie wieder Krieg – nie wieder Faschismus!

72. Jahrestag der Bombardierung der Stadt Dülmen – 22. März 2017

Gedenkveranstaltung
Mittwoch, 22. März 2017 um 18:00 Uhr, Dülmen

Der DGB (Deutscher Gewerkschaftsbund) Ortsverband Dülmen, wird in einer öffentlichen Gedenkveranstaltung an die Bombardierung der Stadt Dülmen erinnern. Der DGB ruft die Dülmener Bevölkerung zur aktiven Teilnahme auf. Die Veranstaltung ist am 22. März 2017, 18 Uhr vor dem Löwen in der Dülmener Innenstadt.

Videoüberwachung

Montag, 13. März 2017 - 17:52

Deutscher Bundestag hebelt über Nacht entscheidende Bürgerrechte aus!

Berlin. (PP) Mitten in der Nacht wurden vergangene Woche im Deutschen Bundestag die Gesetzesentwürfe zum "Videoüberwachungsverbesserungsgesetz" angenommen, mit denen drei Maßnahmen beschlossen werden, die die Bürgerrechte unmittelbar betreffen. Im Hauruck-Verfahren wurde eine Änderung des Datenschutzgesetzes beschlossen, das den Einsatz von Videokameras  beispielsweise in Einkaufzentren erleichtert [1], den Einsatz von Bodycams bei Polizisten [2] und die Möglichkeit zur allgemeinen Erfassung von Kennzeichen [3].

Internationaler Frauentag / Weltfrauentag

Mittwoch, 8. März 2017 - 13:43

Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden

Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden

Durch Clara Zetkin initiiert und 1997  durch die UNO als "Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden" ausgerufen. Frauen nehmen diesen Tag zum Anlass, um ihre Forderungen und Themen öffentlich zu machen. In vielen Ländern der Welt müssen Frauen für Rechte kämpfen, die wir in Deutschland heute für selbstverständlich halten. Aber auch bei uns ist noch viel zu tun, bis die Gleichberechtigung von Frauen und Männer Realität geworden ist. - Frauenrechte sind Menschenrechte

Geschichte

Auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz 1910 in Kopenhagen wurde der "Internationale Frauentag" beschlossen. Maßgeblich daran beteiligt was die deutsche Frauenrechtlerin Clara Zetkin (1857-1933). Der Tag wurde 1911 zum ersten mal am 19. März durchgeführt. Zehn Jahre später wurde das Datum auf den 8. März festgelegt. Seinerzeit sollte er die Weltweite einführung des Frauenwahlrechts fördern. 1975 wurde im damaligen internationalen Jahr der Frau eine Feierlichkeit organisiert. 1977 wurde der Tag schließlich auch von der UNO als "Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden" übernommen. Heute thematisiert der Tag die fortbestehende Diskriminierung von Frauen und Mädchen. Dabei ist die Liste der Probleme, die zum Weltfrauentag angeprangert werden, lang: Gleichberechtigung, Zugang zu Bildung, Schutz vor Gewalt, Diskriminierung und Sexismus.

Themen auch heute noch aktuell

Die Gleichstellungsbeauftragten werden immer wieder gefragt, ob das Thema Gleichstellung immer noch relevant sei. Immer wieder entgegnen sie: Ja. Immer noch gibt es Lohnungleichheiten, immer noch gibt es ein Ungleichgewicht in den Führungsebenen. Das muss thematisiert werden.  Und gerade heute erleben wir eine Zeit, in der sich hochrangige Politiker offen frauenfeindlich äußern. Anfang März 2017 hatte sich ein Abgeordneter im Europaparlament ungeniert zu seinem Frauenbild geäußert:"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen […] weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind". Umso wichtiger ist es, sich weiterhin unbeirrt für die Rechte der Frauen einzusetzen. Da darf es kein Abschwächen oder Ausweichen geben. Diese reaktionären Tendenzen und vermeintlich klassischen Rollenbilder müssen wir klar zurückweisen und im alltäglichen Umgang miteinander widerlegen.Die Gleichstellung auf dem Papier ist nicht genug. Gleiche Rechte für alle – das muss auch gelebt werden.

 

Die Situation der Frau in Deutschland

Frauen erleben in allen Ländern der Welt Diskriminierung, auch in Deutschland.

Aktuelle Forderungen zum Internationalen Frauentag

Aktuelle Forderungen zum Internationalen Frauentag sind etwa die Schließung der Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern, ein Gleichstellungsgesetz mit Frauenquote für die Privatwirtschaft, Ächtung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen, Abbau des Ehegattensplitting, Ausbau von Kindertagesstätten und Ganztagsschulen und ein eigenständiges Aufenthaltsrecht für Frauen, so Hensen-Busch. „Wir brauchen dringend gute und gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingen für Frauen und Männer. Letztlich geht es darum, die

Bienenschutz

Mittwoch, 8. März 2017 - 13:38

Hofbäume allein werden weder die Biene schützen, noch das Artensterben aufhalten!

Hofbäume allein werden weder die Biene schützen, noch das Artensterben aufhalten!

Ein Gastbeitrag von Jürgen Kruse zum zum Artikel "1000 Hofbäume sollen Bienen schützen" der Borkener Zeitung (Seite: Kreis Borken) vom 8.3.2017

"Münsterländer Parklandschaft 2.0"

Mittwoch, 1. März 2017 - 16:20

Fachforum "Münsterländer Parklandschaft 2.0" am 2. März 2017 in Nottuln-Darup

Fachforum "Münsterländer Parklandschaft 2.0" am 2. März 2017 in Nottuln-Darup

von Jürgen Kruse

Die Naturschutzverbände beklagen das Schwinden der Münsterländer Parklandschaft! Im Gegensatz zum Ausschreibungstext für das Fachforum "Münsterländer Parklandschaft" am 2.3.2017 in Nottuln-Darup sehen wir eine massive Verschlechterung der  Situation für das Straßenbegleitgrün und vor allem für die Hecken im  Münsterland, auch im Zusammenhang mit dem massiven Sterben von Tier- und Pflanzenarten.

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

Montag, 20. Februar 2017 - 12:02

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

2007 von der UNO proklamiert und 2009 erstmals offiziell begangen

Die Vereinten Nationen ermahnen mit dem 2007 eingeführten "Welttag der sozialen Gerechtigkeit", die Anstrengungen der Armutsbekämpfung zu erhöhen. Ziel ist es, den Verwerfungen bei Einkommen ebenso entgegenzuwirken wie den Benachteiligungen von Frauen und jungen Menschen. Soziale Entwicklung und soziale Gerechtigkeit sind für die Herbeiführung und die Wahrung von Frieden und Sicherheit unerlässlich. Armutsbekämpfung, die Förderung von Beschäftigung, Geschlechtergleichheit und der Zugang zu sozialer Wohlfahrt sind von grundlegender Bedeutung für unser friedliches und prosperierendes Zusammenleben.

Politischer Veilchendienstag der Coesfelder Grünen

Mittwoch, 15. Februar 2017 - 18:20

Politischer Veilchendienstag der Coesfelder Grünen

Trittin zu Gast in Coesfeld

28. Februar ab 19 Uhr
Brauhaus Stephanus

„Einen besseren Einstieg in den Landtagswahlkampf hätten wir uns nicht wünschen können“, freut sich Norbert Vogelpohl, Sprecher der Coesfelder Grünen. „Mit Jürgen Trittin können wir bei unserem politischen Veilchendienstag wieder ein politisches Schwergewicht präsentieren.“

Prominenter Hauptredner beim Politischen Veilchendienstag der Grünen

Der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundesumweltminister ist für seine scharfen Analysen sowie seine klare und markige Sprache bekannt.  „In diesem Jahr“, so Vogelpohl weiter, „wird er seinen Schwerpunkt auf die Außenpolitik legen – und da gibt es ja aktuelle Themen genug.“

Jürgen Trittin ist Hauptredner | Bild: www.gruene-coesfeld.de

Jürgen Trittin ist Hauptredner | Bild: www.gruene-coesfeld.de

Welt-Radio-Tag

Montag, 13. Februar 2017 - 16:45

Welt-Radio-Tag

Welt-Radio-Tag | Welttag des Radios | Internationaler Tag des Radios

Der von der UNESCO 2011 ausgerufener Welttag des Radios wird seit 2012 regelmäßig am 13. Februar begangen

Bewusstsein für die Bedeutung des Hörfunks steigern

Die UNESCO will mit dem Weltradiotag das Bewusstsein für die Bedeutung des Hörfunks steigern, den Zugang zu Information erleichtern helfen und die Vernetzung der Sender befördern. Hörfunk als kostengünstiges Medium erreicht selbst entlegene Orte und ermöglicht verschiedensten Menschen gesellschaftliche Teilhabe.
Die gleichbleibend hohe Reichweite des Mediums ist bemerkenswert. Das Radio erreicht 93,5 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Mit einer durchschnittlichen werktäglichen Nutzungsdauer des Radios von drei Stunden und 14 Minuten ist die Beliebtheit des Hörfunks ungebrochen.

Internationaler Tag gegen Genitalverstümmelung

Montag, 6. Februar 2017 - 13:32

Internationaler Tag gegen Genitalverstümmelung

Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation, FGM)

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass weltweit 200 Millionen Mädchen und Frauen Opfer weiblicher Genitalverstümmelung sind; jedes Jahr kommen etwa drei Millionen junge Mädchen dazu. Das Europäische Parlament schätzt, dass selbst in Europa 500.000 Frauen und Mädchen ihr Leben lang an den Folgen weiblicher Genitalverstümmelung leiden. Laut einer am 6. Februar 2017 veröffentlichen Studie[1] , die durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mitfinanziert wurde, leben in Deutschland ca. 48.000 betroffene Frauen und ca. 5.000 Mädchen sind akut gefährdet. Die Zahlen zeigen: auch hier müssen langfristig finanzierte Angebote geschaffen werden, um betroffenen Frauen eine bedarfsgerechte medizinische Versorgung zu ermöglichen.

Tag des Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Freitag, 27. Januar 2017 - 12:07

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Opfer des Nationalsozialismus

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Der verstorbene Altbundespräsident Roman Herzog hat den 27. Januar zum nationalen Gedenktag erklärt, um damit der gefährlichen Geschichtsvergessenheit entgegen zu wirken. Diese Aufforderung darf sich nicht nur im Kalender niederschlagen. Deshalb wurde der Tag der Befreiung im Jahr 1996 zum ersten Mal als nationaler Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Er soll, wie es der damalige Bundespräsident Roman Herzog in seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag ausdrückte, als zentraler Gedenktag „aus der Erinnerung immer wieder lebendige Zukunft werden lassen“. Weiter sagte Herzog: "Auschwitz steht symbolhaft für millionenfachen Mord - vor allem an Juden, aber auch an anderen Volksgruppen. Es steht für Brutalität und Unmenschlichkeit, für Verfolgung und Unterdrückung, für die in perverser Perfektion organisierte 'Vernichtung' von Menschen.

Pro Coesfeld wünscht sich eine rege Diskussion mit Bürgern zum Thema "Unser Stadtpark und seine Zukunft"

Dienstag, 24. Januar 2017 - 17:46

Pro Coesfeld wünscht sich eine rege Diskussion mit Bürgern zum Thema "Unser Stadtpark und seine Zukunft"

Soll unser Stadtpark einen Teich behalten oder nicht? 

Wie sehen eigentlich die aktuellen Planungen und Änderungsvorstellungen der Verwaltung aus? Wer pflegt eigentlich die Tiere? Was ist uns unser Stadtpark wert?

Am 26.1.2017 lädt Pro Coesfeld um 19.30 Uhr zum Thema "Unser Stadtpark und seine Zukunft" ins Kolpinghaus ein.

Herr Hackling, von der Stadt Coesfeld, wird die aktuellen Pläne der Verwaltung vorstellen. Herr Oehlert wird über die Tierpflege reden. Und Pro Coesfeld wünscht sich eine rege Diskussion mit Bürgern der Stadt. Pro Coesfeld will versuchen die Ansichten der Coesfelder  in ihre späteren Entscheidungen mit einzubeziehen.

Frohes Neues Jahr!

Sonntag, 1. Januar 2017 - 14:59

Frohes Neues Jahr!

Ich wünsche Euch ein frohes Neues Jahr, verbunden mit meinen besten Wünschen für Eure Gesundheit, Glück und Zufriedenheit im kommenden Jahr. Ich hoffe, Ihr hattet einen gelungenen Jahreswechsel und konntet ausreichend Energie tanken - denn nun starte ich hier auf rainerwermelt.de wieder voll durch!

#‎TheSameProcedure‬

Samstag, 31. Dezember 2016 - 15:00

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | #‎TheSameProcedure‬

Euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Für das neue Jahr wünsche ich euch viel Glück und Gesundheit! Zurückblickend auf ein aussergewöhnliches Jahr möchte ich Euch, liebe Leserinnen und Leser für Euer Interesse, Eure Unterstützung und die gute Zusammenarbeit danken. Ich wünsche einen schönen Jahresausklang und blicke mit Vorfreude auf ein begegnungsreiches Jahr 2017 voraus. Allen, die ich in diesem Jahr nicht mehr sehe, wünsche ich auf diesem Wege einen guten Rutsch ins neue Jahr! Habt ein schönes und erfülltes 2017 und quält Euch nicht mit guten Vorsätzen! Wir sehen uns im nächsten Jahr.

Dinner For One mal anders

 

24. Dezember | Singen im Advent

Samstag, 24. Dezember 2016 - 15:05

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

 

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

Hermann Kletke (1841)
Traditionell (19. Jhdt)

1. Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen,
wie glänzt er festlich, lieb und mild,
als spräch' er: 'Wollt ihr in mir erkennen
getreu der Hoffnung stilles Bild!'

2. Die Kinder stehen mit hellen Blicken,
das Auge lacht, es lacht das Herz,
oh fröhlich seliges Entzücken!
Die Alten schauen himmelwärts.

Seiten

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to Rainer Wermelt RSS