Sie sind hier

03. Januar | Kalenderblatt

Schloss Nordkirchen | Nordkirchen | Kreis Coesfeld | NRW | 2004  | (c) Rainer Wermelt | rainerwermelt.de

Schloss Nordkirchen | Nordkirchen | Kreis Coesfeld | NRW | 2004

 

Gedanken zum Tage

  • Jetzt mal so richtig einheizen!
    Sie glauben, nach einem ausgedehnten Winterspaziergang gibt es nichts Besseres als eine Tasse Tee? Probieren Sie doch mal Winter-Smoothies! Im Gegensatz zu den erfrischende Sommervariante werden die winterlichen Saftmischungen oft warm getrunken. Gewürze wie beispielsweise Kurkuma, Chili oder Ingwer heizen dabei ordentlich von innen ein.

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 3 (  in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 363 (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  • Heiligster Name Jesu | römisch-katholische Kirche (seit 2002 im Generalkalender)
  • Friedensfest | antikes römisches Reich

Gedenktage

  •  

Aktionstage

  • Feiertag des Schlafens in den USA
    Amerikanischer Festival of Sleep Day
  • National Chocolate Covered Cherry Day
  • Tag des Strohhalms
    Amerikanischer National Drinking Straw Day

Nationalfeiertage

  •  

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Adula | um 734
  • Anterus B.
  • Bertilda
  • Seth
  • Adela von Pfalzel
  • Geni
  • Genovefa / Genoveva von Paris | um 502 oder 550 | J.
  • Gordius
  • Hermine
  • Kaspar
  • Irma
  • Irmina von Ohren bei Trier | vor 710
  • Jesus
  • Odilo von Cluny | 1048
  • Primus
  • Telemach
  • Zdislava (Dominikaner)

Katholischer Heiligenkalender

  •  

Evangelischer Namenskalender

  • Gordius
    + 306

Geburts- und Todestage

Geburtstage

Todestage

  • 1921 | Felix Dahn
    Schriftsteller

Sternzeichen

  • Steinbock

Aberglaube

  • 9. Rauhnacht
    Bei Sonnenschein: Gute Kaufmannsgeschäfte stehen in´s Haus
  • Schwendtag

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  • 1873 | Die Gelsenkirchener Bergwerks-Aktiengesellschaft wurde gegründet.
  • 1887 | August Macke, Maler und Mitglied des "Blauen Reiters", wurde in Meschede, im Hochsauerland, geboren.

NRW

  •  

Deutschland

  • 1878 | Eiskeller-Versammlung
    https://de.wikipedia.org/wiki/Eiskeller-Versammlung
  • 1956 | Deutscher Fernsehfunk nimmt Sendebetrieb auf
    Am 3. Januar 1956 war es soweit: Der Deutsche Fernsehfunk ging auf Sendung. Ziel der DDR-Führung war es, mit dem staatseigenen Fernsehen auch westdeutsche Haushalte zu erreichen. Doch während das Programm der ARD auch in der DDR empfangen werden konnte, war für den DFF aus physikalischen Gründen eine Ausstrahlung nach Westen nicht möglich. Trotzdem wurde mit dem im Jahr 1958 eingeführten „Sandmännchen“ eine Sendung des DFFs zum Exportschlager. Bis heute ist der „Abendgruß“ bei deutschen Kindern beliebt. Nach der zwischenzeitlichen Umbenennung in „Fernsehen der DDR“ kam es im Jahr 1991 zur endgültigen Einstellung des Senders.

Europa

  • 1991 | Wilniusser Blutsonntag
    Bei Protesten in Litauen für die Unabhängigkeit des Landes von der damaligen Sowjetunion werden Demonstranten erschossen und von sowjetischen Panzer überrollt.

Welt

 

Magazin

Bauernregeln

  • Bringt uns Genoveva Sturm und Wind, so ist uns Waltraud (9. April) oft gelind.

Wetterregeln

  • Wenn sich im Hartung die Katze in der Sonne streckt sie im Hornung sich hinter dem Ofen versteckt.
  • Jänner je kälter und toller, wird Scheune und Stadel um so voller.
  • Schlummert im Januar das Grün, so wird zeitig der Garten blühn.
  • Nie ist es dunkler im Jahr als im Monat Januar.
  • Liegt im Winter kahl das Land, zieht's das Wasser aus dem Land.
  • So viele Regentropfen im Januar, so viel Schneeflocken im Mai.
  • Die Erde muss ihr Bettuch haben, soll sie der Winterschlummer laben.
  • Der Januar muss krachen, soll der Frühling lachen.
  • Tanzen im Jänner die Mucken - muss der Bauer nach Futter gucken.
  • Hat der Januar viel regen, bringt´s den Früchten keinen Segen

Humoriges

  • Ist die Hand des Bauern kalt, so liegt sie abgehackt im Wald.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Lernen ohne nachzudenken, ist verlorene Zeit; nachdenken, ohne zu lernen, ist von Übel." | Konfuzius
  • "Persönlichkeiten, nicht Grundsätze, bewegen das Zeitalter." | Oscar Wilde
  • "Man muß so leben, als habe man nur noch eine Stunde Zeit und könne nur das Allerwichtigste erledigen. Und gleichzeitig so, als werde man das, was man tut, bis in alle Ewigkeit fortsetzen." |Leo Tolstoi
  • "Tiere, die Menschen verspeisen, nennt man Bestien. Menschen aber, die Tiere verspeisen, nennt man Feinschmecker." | Werner Mitsch
  • "Zuverlässige Informationen sind unbedingt nötig für das Gelingen eines Unternehmens." | Christoph Kolumbus
  • "Macht euch um mich keine Sorge. Ich bin Jesus untertan und gebe keinen Pfifferling für meinen guten Ruf. Ich werde pfeilgerade vorangehen, einerlei, was es kostet." | Charles Thomas Studd (englischer Cricketspieler, evangelischer Missionar in China, Indien und Afrika)
  • "Kein Vogel fliegt zu hoch, wenn er mit eigenen Schwingen fliegt." | William Blake
  • Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe, als Mensch unersetzlich." | Johannes Rau
  • "Der unzufriedene Mensch findet nie einen bequemen Stuhl." | Benjamin Franklin
  • "Wer fröhlich sein will das ganze Jahr, frage nicht, das wievielte es war." | Friedrich Rücken
  • "Es gibt nur eine einzige Art und Weise, das Leben auszuhalten: Immer eine sinnvolle Aufgabe zu erfüllen haben." | Harvey Cushing
     
  • "I very rarely think in words at all. A thought comes, and I may try to express it in words afterwards." | Albert Einstein, 1916
  • "Everything you can imagine is real." | Pablo Picasso
  • "There cannot be a crisis next week. My schedule is already full." | Henry Kissinger

Sprüche

  •  

Tweets

  • Ich komme jetzt so langsam in das Alter, in dem man um 20 Uhr keinen Film mehr anfängt zu gucken, weil man ab der Hälfte einschlafen würde. | @FrauLizz

Gedichte des Tages

  •  

Witze

  • Ein Tankwart zum Kunden:
    "Ihre Reifen sind abgefahren." Darauf der Kunde: "Ja, dann nichts wie hinterher."
  • Im Rathaus ist alles bereit um den Geburtstag des ältesten Bürgers der Stadt zu feiern.
    Nur das Geburtstagskind fehlt noch. Besorgt lässt der Bürgermeister bei ihm zu Hause anrufen. "Wo bleiben Sie denn?" - "Ich kann nicht kommen. Mein Vater erlaubt es mir nicht."
  • Im neuen Cafe bestellt sich die alte Frau Meier einen Kaffee und ein Stück Kuchen.
    Die Serviererin fragt: "Soll es Sand- oder Marmorkuchen sein?" - "Lieber Sandkuchen, Marmorkuchen kann ich nicht mehr kauen."
  • "Wer von euch weiß, wie die drei Eisheiligen heißen?",
    fragt der Religionslehrer. - Fritzchen ist sich ganz sicher: "Langnese, Schöller und Dr. Oetker."
  • Eines Tages war der Papst so erkältet, dass er kaum reden konnte.
    Im Vatikan wartete aber eine große Menschenmenge auf die Audienz. Der Leibarzt riet ihm ab, die übliche halbstündige Ansprache zu halten. Dem Papst taten aber die weit gereisten Pilger leid, und er entschloss sich, vor diesen zu erscheinen. Der Arzt gab ihm eine Dose mit Hustenpillen und die Anweisung, nicht länger als zehn Minuten zu sprechen. Der Papst begann seine Ansprache mit seiner charakteristischen Stimme und überschritt die übliche halbe Stunde in seinem Eifer sogar noch. Der Leibarzt, der in seiner Nähe stand, wollte ihn durch Husten und Räuspern an die Beendigung der Rede mahnen. Nach der Audienz gab der Papst dem Leibarzt die Pillendose zurück und bemerkte: "Nehmen Sie die Pillen, lieber Doktor, denn ich glaube, Sie brauchen diese nötiger."
  • "Ich bin unheimlich schnell in Mathe!"
    "So? Wieviel ist 277 mal 2847?" - "34!" - "FALSCH!!!" - "Aber unheimlich schnell..."

Alle Witze

  • Alle Kinder werfen mit Bällen, nur nicht Atze, der wirft 'ne Katze.
  • Alle Kinder essen Fleisch, bis auf Björn, der mag nur Möhr'n.
  • Alle Kinder rennen über's eis, nur nicht Vera, die war schwerer.
  • Alle Kinder freuen sich über den Kredit, nur nicht Jürgen, der muss bürgen.
  • Alle Kinder spielen mit dem Messer, nur nicht Hagen, der hat's im Magen.

Herrenwitze

  • Heinz trifft sich mit ein paar Freunden in seinem Hobbyraum zu einem feuchtfröhlichen Abend.
    Die Party kommt auf Touren; da muß sich eines der Mädchen "die Hände waschen". Die Toilette ist frisch gestrichen - pastellblau. Die Farbe sollte schnell trocknen, aber sie tat es nicht, und die junge Dame bleibt kleben. Ein schriller Schrei alarmiert Hilfe. Man holt einen Schraubenzieher, schraubt die Brille ab, das Mädchen kann stehen. Aber sie bringt den Sitz nicht herunter, und so muß ein Arzt geholt werden. "Herr Doktor, haben Sie schon jemals so etwas gesehen?" fragt das Mädchen verlegen, als sie mit ihm allein gelassen wird. "Aber natürlich", antwortet der Arzt. "Allerdings noch nicht eingerahmt."

Scherzfragen

  • Wie heißt der Bruder von Winnetou?
    Winneone!

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  • Leigen
    Fränzken har äs wier luogen. Sien Vader wull en dat afläern, bloß met guete Wöer. "Kiek Fränzken", sägg he, "äs ich so aolt was äs du, dao häw ick üöwerhaupt nich luogen." Fränzken: "Ja Pappa, wann büs du dann met't Leigen anfangen?"

 

 

Kunst und Kultur

Literaturen

Klassiker des Tages

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Meisterwerke der Kunst

Gemälde des Tages

  •  

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  • Dinge endlich zu ende bringen.

Out

  • Leute, die sich über Kinderlärm beschweren.

Zahlen des Tages

  •  

Frage des Tages

  • Was war Dein letztes Geschenk an jemanden?

Rätsel des Tages

Quizz

Junior
  • Welcher, meist schwarz/weiße Vogel kann nicht fliegen, jedoch sehr gut schwimmen?
       Pinguin.   
  • Welches ist ein anderes Wort für "jedes Jahr"?
       Jährlich.   
Basiswissen
  • Woraus wird Malz gemacht?
       Aus gekeimter Gerste.   
Fortgeschritten
  •  
Expert
  •  
Genius
  •  

Sudoku

Sudoku leitet sich vom japanischen "Suji w dokushin ni kagiru" ab, was soviel wie "Alle Zahlen müssen einmal vorkommen" bedeutet. Sudoku macht nicht nur den Kopf frei, es fördert auch die geistige Fitness. Dazu müssen die Zahlen 1-9 so in die freien Felder eingetragen werden, dass pro Reihe, pro Spalte und pro Block jede Ziffer nur ein mal vorkommt. Viel Spaß beim rätseln!

  •  

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Französisch

  •  

Spanisch

  •  

Italienisch

  •  

Niederländisch

  •  

Latein

  •  

 

 

Horoskop

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  • Recht aufgelockerte Stimmung herrscht im Hinblick auf eine große Veränderung im privaten Bereich.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Ihre Durchsetzungskraft derzeit ist bemerkenswert. Sie wissen sehr genau, wem Sie Vertrauen schenken können und wie Sie Ziele erreichen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Es könnten sich dramatische Szenen abspielen. Sie behalten den Überblick und verstehen es auch noch, geschickt im richtigen Moment die Fäden zu ziehen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Fassen Sie jetzt ein wichtiges Ziel ins Auge, denn Sie haben nun die erforderliche Energie, die passenden Ideen sowie die Unterstützung Ihrer Umgebung.

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  • Besser, Sie hörten jetzt vermehrt auf die Vernunft anstatt nur auf Ihre Bedürfnisse.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  • Um nicht auf die Nase zu fallen, brauchen Sie Ruhe und viel Zeit zum Nachdenken.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Sie brauchen einen Rivalen nicht zu fürchten. Auf Ihrem Fachgebiet sind Sie einfach unschlagbar. Das werden Sie bald auch finanziell zu spüren bekommen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Wenn die innere Stimme flüstert „du schaffst das schon", muss das nicht immer stimmen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  • Ein Flirt ist schuld, dass Sie von einem Moment auf den nächsten den sicheren Bodenkontakt verlieren und ins Träumen geraten. Es könnte spannend werden.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  • Skepsis bei neuen Kontakten. Es mag davon zwar starke Faszination ausgehen, das liegt aber hauptsächlich an den Gegensätzen, die sich stark anziehen.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Schränken Sie sich in Ihren Vorstellungen nicht mehr so stark ein, Ideen sind wichtig und können Sie weiterbringen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  • Ihre positiven Eigenschaften wie Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit sind es, weshalb aus lockeren Bekanntschaften tiefe Freundschaften werden können.

Kariere und Beruf

  • Lassen Sie sich für anstehende Entscheidungen ein paar Tage Spielraum.

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  • Elke Pfesdorf: Kein schöner Land
    Das Buch:
    Rathausangestellte Bea Lautenschläger ist aus Prinzip neugierig. Wenig, was in Nümbrecht und Umgebung vor sich geht, bleibt ihr verborgen. Und was sie nicht weiß, will sie herausfinden. Das schaurige Ende einer Schaufensterpuppe, blutige Leichenteile, Henkersschlaufen und ungewöhnliche Todesfälle bringen das beschauliche oberbergische Leben gehörig durcheinander. Da sollte wenigstens der traditionelle Weihnachtsmarkt unangetastet bleiben! Bergisch Heim, Glück allein? Weit gefehlt – zumindest wenn es nach Elke Pfesdorf geht. Die Autorin aus Nümbrecht mischt die oberbergische Idylle mächtig auf, und das ausgerechnet zur besinnlichen Weihnachtszeit. Die Story erinnert an einen englischen Landkrimi und erzählt eine aberwitzige Mördersuche. Im Bergischen Land lebt man jedoch nicht im Cottage, sondern im Fachwerkhaus und trifft sich zur Kaffeetafel mit Dröppelminna statt Teatime mit Scones. Die kauzigen und sehr liebenswerten Figuren sind erfrischend anders, die Protagonistin Bea Lautenschläger geht eher unkonventionell an den Fall heran und legt wunderbar skurrile Eigenarten an den Tag. Man spürt, dass Elke Pfesdorf mit viel Liebe zu Land und Leuten ans Schreiben gegangen ist. Das bergische Flair fängt sie authentisch und unterhaltsam ein, wenn es statt gemütlichem Schneetreiben im Dezember immer noch regnet. Sie liefert einen komödiantischen Krimi mit ganz eigenem Charme und Schmunzelgarantie.
    Die Autorin:
    Elke Pfesdorf mag das Leben auf dem Land zwischen Schneckenjagd, Saunelken und Gummistiefeln. Sie ist Ideensammlerin, Buchstabenfan, Kinder- und Jugendbuchautorin – und hat jetzt ihren ersten Krimi für Erwachsene geschrieben.

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

  •  

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

  •  

Gelernt | Docendo discimus.

  •  

 

Helferlein

Küche

  • Sauerkraut schmeckt mider wenn man eine Kartoffel dazu gibt und dies mitkocht. Anschließend noch mit etwas Paprikapulver abschmecken.
  • Kartoffeln garen schneller, wenn Sie dem Kochwasser ein wenig Margarine und nicht so viel Salz beigeben.
  • Richtig würzen:
    Zu Obstsalaten passen: Ingwer, Zimt, etwas Nelkenpulver, etwas Sternanispulver, Zitronenmelisse, Fruchtsaft, Schlagsahne. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen!
  • Ist zu viel Salz in die Suppe geraten, kann man eine Kartoffel schälen und mitkochen. Kartoffeln saugen das Salz auf. Sie kann später einfach wieder aus der Suppe herausgenommen werden.
  • Zuckerguss wird herrlich weiss, wenn man den Puderzucker mit Milch statt mit Wasser anrührt.
  • Weihnachtsplätzchen aufbewahren
    Je nach Sorte lassen sich Plätzchen unterschiedlich lange aufbewahren: Zimtsterne halten sich etwa einen Monat, Vanillekipferl, Spitzbuben und Heidesand rund drei Wochen. Plätzchen bleiben länger frisch, wenn sie in Plastikoder Blechdosen und bei Zimmertemperatur gelagert werden. Zu Lebkuchen und Zimtsternen soll man einen Apfelschnitz legen. Dieser gibt Feuchtigkeit an das Gebäck ab.

Haushalt

  • Faden einfädeln
    Das Einfädeln eines Fadens geht leichter, wenn man den Faden über einem kontrastreichen Blatt Papier durchs Nadelöhr führt. Zum Beispiel: Dunkler Faden über weißem Papier.
  • Bessere Luft durch Grün
    Zimmerpflanzen am Besten regelmäßig reinigen. Denn nur so können die Pflanzen dazu beitragen, die Staubbelastungen in den Wohnräumen zu senken. Die Blätter filtern Stoffe aus der Luft und binden Staub. Pflanzen mit kleinen Blättern besser mit lauwarmem wasser abduschen, Pflanzen mitgroßen Blättern, wie z.B. ein Gummibaum kann man mit einem feuchten Tuch reinigen.
  • Papieretiketten entfernen
    Papieretiketten lassen sich reletiv gut mit warmem Wasser oder der Wärme eines Föns entfernen.
  • Frost in der Biotonne - Eierkartons oder zerknülltes Papier auf dem Tonnenboden
    Minusgrade lassen in diesen Tagen vor allem feuchte Bioabfälle in den Abfalltonnen festfrieren. Ein vollständiges Leeren ist dann durch  die Entsorgungsbetriebe dann oft nicht möglich. Damit die Leerung gelingt, hier einige Tipps: Eierkartons oder zerknülltes Papier auf dem Tonnenboden verhindern das Festfrieren der Abfälle am Boden. Außerdem hilft es, Bioabfälle großzügig in Zeitungspapier einzuwickeln. Grundsätzlich gilt: Je weniger Feuchtigkeit in der Tonne, desto weniger droht ein Festfrieren. Falls doch: Unmittelbar vor der Abfuhr könnten  die Abfälle gelockert werden -  zum Beispiel mit einem Stock oder Spaten. Wenn möglich, sollte die Biotonne erst am Abholtag an die Straße gestellt werden.

Fleckenteufel

  • Nikotinflecken an Händen lassen sich mit Zitronensaft und Bimsstein entfernen.

Garten

  • Vögel lassen sich am besten vor dem winterlichen Futterplatz auf Balkon oder Garten beobachten.
  • Immergrüne Gehölze bei frostfreiem Wetter bewässern.
  • Im Winter immer eine kleine Stelle auf dem Gartenteich eisfrei halten. Das geht leicht mit einer großen Styroporkugel.

Gesundheit

  • Brüchige Fingernägel sollte man jeden Tag mit kaltgepresstem Olivenöl einreiben.
  • Ein Zwiebelsirup aus fein gehackten Zwiebeln, wtwas Wasser und Zucker hilft vielfach gegen Husten.
  • Wimperntusche die ausgetrocknet ist, bekommt man wieder weich indem man etwas heißes Wasser in den Behälter gibt und mit der Bürste hin und her rührt.

Technik

  • Benutzen Sie ein sicheres Postfach für Ihre E-Mails
    Nutzen sie besser kleine, europäische und sichere anbieter von E-Mail-Diensten wie etwa posteo.de oder mailbox.org

Wissen

  • Bezeichnung in Rezepten: qt = ca. 1 Liter
  • Wortherkunft: Onanie
    Der Begriff "Onanie" entstammt der Figur des Onan aus der Biebel. Er soll seinen Samen auf die Erde fallen lassen haben anstatt die Witwe seines Bruders zu ehelichen.

 

Kochbuch

Magazin

  •  

Zutat des Tages

  •  

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  • Mexikanischer Hackfleischtopf mit Käsewrapgratin
    • Zutaten für 4 Personen
      • Für den Hackfleischtopf:
        • 1/2 Gemüsezwiebel
        • 2 Knoblauchzehen,
        • 1 rote Paprika
        • 1 grüne Paprika
        • 1 kleine Dose Mais
        • 500 g gemischtes Hackfleisch
        • 1 Dose Kidneybohnen
        • 150 g gestückelte Tomaten
        • 2 Esslöffel Tomatenmark
        • 1 Esslöffel Soßenbinder
        • 1 Teelöffel gekörnte Brühe
        • Salz
        • Pfeffer
        • Paprikapulver
        • gehackte Gartenkräuter
      • für das Käsewrap-Gratin:
        • 5 Weizen Tortillas
        • 200 g Schmand
        • 200 g geriebener Käse
        • Ol zum Braten
        • etwas Fett für die Form
    • Zubereitung:
      • Für den Hackfleischtopf:
        • Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken.
        • Paprika putzen, waschen, Kerngehäuse entfernen und würfeln.
        • Mais abtropfen lassen.
        • Etwas Öl in einem Bräter erhitzen.
        • Hackfleisch darin anbraten, Zwiebeln und Knoblauch zugehen.
        • Mais, Paprika, und Bohnen (mit der Flüssigkeit) unterrühren.
        • Tomatenmark zugehen und kurz mit anschwitzen.
        • Gestückelte Tomaten, Soßenbinder, gekörnte Brühe und etwa 100 ml Wasser zugehen, unterühren und bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen.
        • Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver kräftig würzen.
      • Für das Gratin:
        • Die Weizen-Tortillas mit Schmand bestreichen und mit Gartenkräutern und geriebenem Käse dünn bestreuen und einrollen.
        • Eine runde Auflaufform bzw. Quicheform einfetten.
        • Backofen auf 180 °C vorheizen.
        • Die gerollten Wraps in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden und mit der Schnittfläche nach oben in die Auflaufform setzen.
        • Gartenkräuter und restlichen Käse darüherstreuen und etwa 10 Minuten im vorgeheizten Ofen überbacken.
        • Das Wrap-Gratin mit dem Hackfleischtopf servieren.

 

  • Pellkartoffeln mit Schinken und Kräuterquark
    • Zutaten für 2 Portionen:
      • 500 g Kartoffeln
      • 1 Bund Petersilie
      • 1 Bund Schnittlauch
      • 500 g Magerquark
      • 100 g Schlagsahne
      • Salz
      • Pfeffer
      • 4 Scheiben Katenschinken
    • Zubeeitung:
      • Kartoffeln in der Schale ca. 20 Minuten kochen.
      • Schnittlauch und die Petersilie fein schneiden.
      • Magerquark mit der Schlagsahne glatt rühren.
      • Kräuterquark it Salz und Pfeffer abschmecken.
      • Die Kräuter unterrühren.
      • Die Kartoffeln pellen und mit Kräuterquark und Schinken servieren.

 

Nachspeisen

  • Karamellisierte Pfirsiche mit Schokoladeneis
    • Zutaten für 4 Portionen:
      • 250 ml Milch
      • 250 ml Sahne
      • 100 g Zucker
      • 100 g Schokolade mit über 75% Kakaoanteil
      • 4 Eigelbe
      • 4 reife Pfirsiche
      • 50 ml Wasser
      • 150 g brauner Zucker
      • 75 g Butter
      • 1 Priese Salz
    • Zubereitung:
      • Die Schokolade in Stücke bröseln.
      • Die Milch zusammen mit der Sahne und dem Zucker aufkochen.
      • Vom Herd nehmen.
      • Die Schokolade darin langsam unterrühren.
      • Die Eigelbe zugeben, miteinander verrühren.
      • Über einem heißen Wasserbad cremig schlagen.
      • Die Schokoladen-Eimasse in einer Eismaschine gefrieren lassen.
      • Pfirsiche vierteln und entkernen.
      • Braunen Zucker, Butter und 50 ml Wasser in einer großen Pfanne aufkochen lassen.
      • Pfirsichhälften mit der Schnittfläche nach unten in der Soße etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze gold-braun karamellisieren.
      • Wenden und weitere 5 Minuten garen.
      • Karamell-Pfirsiche mit etwas Soße auf Teller geben.
      • Je eine Kugel Schokoladen-Eiscreme auf jeweils zwei Pfirsichspalten setzen.
      • Mit etwas Salz bestreuen und servieren.

Kuchen des Tages

  •  

Kaffee des Tages

  • Koppenhagener Kaffee
    • Zutaten für 4 Portionen
      • 500 ml starker Kaffee
      • 5 EL Zucker
      • 2 TL Zimtpulver
      • 4 Gewürznelken
      • 100ml brauner Rum
    • Zubereitung:
      • Den kräftigen Kaffee in eine Warmhaltekanne geben und heiß bereitstellen.
      • Zucker und Zimt miteinander vermischen und Kaffee damit süßen.
      • Je 1 Gewürznelke in vier Tassen geben und den heißen Kaffee angießen.
      • Je 25 ml Rum in den Kaffee geben, nicht unterrühren, anrichten und sofort servieren.

Cocktails des Tages

  • Frische-Kick (alkoholfrei)
    • Zutaten für einen Drink
      • 20 ml Limettensirup
      • 80 ml Kirschnektar
      • Ginger Ale
    • Zubereitung
      • Den Limettensirup und den Kirschnektar in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben und gut umrühren.
      • Das Glas mit dem Ginger Ale auffüllen.
  • Winterlicher „Tom und Jerry“- Cocktail
    • Zutaten für einen Drink
      • 1 Ei,
      • 1 EL Zucker,
      • 5 cl Rum
      • eisgekühlte Milch zum Auffüllen.
    • Zubereitung:
      • Das Eiweiß vom Eigelb trennen.
      • Eigelb und Zucker in einer Schüssel schlagen bis es schaumig ist.
      • Eiweiß in einer anderen Schüssel zu steifem Schnee schlagen.
      • Anschließend Eigelbmasse mit einem Schneebesen unter den Eischnee ziehen.
      • In Gläser geben, Rum hinzufügen und mit der eisgekühlten Milch auffüllen.

 

Impulse

Tagesmotto

  •  

Tagesgebet

  •  

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Losungen

  • Nehmt einander an, wie Christus Euch angenommen hat zu Gottes Lob. | Römerbrief Kapitel 15, Vers 7
  • Entheiligt nicht meinen heiligen Namen | 3. Mose 22, 32
  • Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. | 1. Johannes 3, 8
  • Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt. | 2. Timotheus 2, 19
  • Alles, was ihr tut, dass tut von Herzen als dem Herrn und micht dem Menschen, denn ihr wisst, dass ihr vor dem Herrn als Lohn das erbe empfangen werdet. | Kolosser 3, 23-24

 

Tagesausklang

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 

Referenzen:

Rubrik:

Monat:

Short URL: http://linkcode.de/xd

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.