Sie sind hier

16. Februar

Funkstation Grimmeton | Schonen | Schweden | 2007

Funkstation Grimmeton | Schonen | Schweden | 2007

 

Gedanken zum Tage

  •  

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 47 ( 47 in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 318 ( 319 in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  • Parentalia
    zu Ehren der verstorbenen Ahnen | antiker römischer Kalender

Gedenktage

  •  

Aktionstage

Nationalfeiertage

  • Unabhängigkeitstag
    Litauen | Am 16 Februar 1918 wird Litauen vom Deutschen Reich und Russland unabhängig.
  • Tag des stahlenden Sterns
    Nordkorea | Geburtstag von Kim Jong-il

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • St. Simeon von Metz
  • Philippa | 1236
  • Julia / Juliana / Juliane von Nikomedien
    Anfang des 4. Jh.
    Märtyrerin
    Die Überlieferung besagt, dass die jungfräuliche Julia von ihrem heidnischen Vater und ihrem Bräütigan als Christin angezeigt wurde. Dargestellt wird sie oft als Jungfrau mit Märtyrerkrone und einer Lilie. Sie gilt als Patronin bei Entbindungen. Ihre Gebeine ruhen im italienischen Neapel.
  • Pamela

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  •  

Todestage

  • 1990 | Keith Haring

Sternzeichen

  • Wassermann / Aquarius

Aberglaube

  • Schwendtag

 

Historisches Tagebuch

Ein kleiner Blick zurück in längst vergangene Tage.

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  • 1874 | Professor Dr. Herman Landois gründet den Westfälischen Zoologischen Garten in Münster.

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  •  

Welt

  • Am 16. Februar 1970 wird der Boxer Joe Frazier Schwergewichts-Weltmeister. Er besiegt durch K.O. in der vierten Runde seinen Gegner Jimmy Ellis. Der Sieg machte den schwarzen US-Amerikaner zum neuen Schwergewichts-Weltmeister.

 

Kurzweil

Zitate, Sprüche, Aphorismen, Bonmots und mehr...

Bauernregeln

  • Friert`s um Simeon ganz plötzlich, bleibt der Frost nicht lang gesetzlich.
  • Der Simeon zeigt mit seinem Tage, der Frost ist nicht mehr lange Plage.
  • Nach dem Simonstage soll uns der Frost nicht mehr lange plagen.

Wetterregeln

  • Ist der Februar voll Nebel und regen, wird sich die Nässe in diesem Jahr kaum legen.
  • Ist der Feber trocken und kalt, naht im Frühjahr Hitze bald.
  • Mücken die im Februar summen, gar oft auf lange Zeit verstummen.
  • Wenn die Krähen vom Felde verschwinden, wird sich bald Wärme finden.
  • Wenn der Nordwind im Februar nicht will, so kommt er im April.
  • Ist´s im Februar warm, friert man zu Ostern bis in den Darm.
  • Alle Monate im Jahr, verwünschen den schönen Februar.
  • Der Februar ist ein eigner Kauz - wenn´s nicht gefriert, dann taut´s.
  • Der Februar baut manche Brück´ - der März bricht ihnen das Genick.

Humoriges

  • Kommt der Gockel untern Trecker, gibt es morgens keinen Wecker!
  • Kreischt die Magd schrill aus dem Stalle, ging sie dem Bauern in die Falle!

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Das Call-Girl hat die Mätresse ersetzt, weil die Männer, die für ihre Frauen keine Zeit haben, nun auch für ihre Geliebte keine Zeit mehr haben." | Hans Habe

Sprüche

  • Neerzien op anderen bewijst nog niet zelf hoog te staan.

Tweets

  •  

Witze

  • Fritzchen macht mit der Klasse einen Ausflug.
    Sie kommen an einem Krankenhaus vorbei und die Lehrerin erklärt "hier gebären die Mütter ihre Kinder" Natürlich folgt am nächsten Tag ein Aufsatz zum Ausflug. Fritzchen schreibt: " Wir kamen am Krankenhaus vorbei und da lachte uns eine Gebärmutter entgegen........

Herrenwitze

  • Die Mutter ruft aus dem Zimmer hinunter:
    "Ist der Postbote schon gekommen?" Daraufhin die Tochter: "Nein, Mutti, aber er atmet schon ganz heftig."

Scherzfragen

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

 

Kunst und Kultur

Literaturen

Klassiker des Tages

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Meisterwerke der Kunst

Gemälde des Tages

  •  

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 1,8
    Körperoberfläche in Quadratmetern eines 1,70 m großen Mannes.
  • 2,6
    2012 haben die Küchenhersteller in NRW Holzküchen im Wert von 2,6 Mrd. € produziert.

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  •  

Quizz

Junior
  • Wo wachsen Erbsen?
    a) Im Boden   b) In Schoten
       In Schoten  
Basiswissen
  • Welche Farben hat die us-amerikanische Flagge?
       Rot, Weiß und Blau.   
Fortgeschritten
  •  
Expert
  •  
Genius
  •  

Sudoku

Sudoku leitet sich vom japanischen "Suji w dokushin ni kagiru" ab, was soviel wie "Alle Zahlen müssen einmal vorkommen" bedeutet. Sudoku macht nicht nur den Kopf frei, es fördert auch die geistige Fitness. Dazu müssen die Zahlen 1-9 so in die freien Felder eingetragen werden, dass pro Reihe, pro Spalte und pro Block jede Ziffer nur ein mal vorkommt. Viel Spaß beim rätseln!

  •  

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Französisch

  •  

Spanisch

  •  

Italienisch

  •  

Niederländisch

  •  

Latein

  •  

 

 

Horoskop

oder Horrorskope?

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Ein kleines Sammelsurium.

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

Kinderbuch

  • „Wir gehen auf Bärenjagd“ von Michael Rosen, illustriert von Helen Oxenbury
    Bilderbuch
    Das Buch:
    Die Spiel-Geschichte handelt von mutigen Kindern, die mit ihrem Papa auf die große Bärenjagd gehen. Wer einen Bären fangen will, der muss eine Menge aufregender Abenteuer bestehen. Probleme gibt es, wenn der große Bär den Spieß auf einmal umdreht. Dann nichts wie nach Hause und schnell ins warme Bett gekuschelt.

Klassiker

  • Gotthold Ephraim Lessing: „Nathan der Weise“
    Das Buch:
    Sultan Saladin wendet sich wegen eines Darlehens an den wohlhabenden und edelmütigen jüdischen Kaufmann Nathan. Im Gespräch stellt er Nathan die Frage, welche der drei Religionen dieser für die wahre halte. Nathan antwortet mit einem Märchen, der berühmten Ringparabel. Darin geht es um eine alte Tradition in einer Familie, nach der der Vater einen kostbaren, mit besonderer Kraft ausgestatteten Ring jeweils seinem liebsten Sohn zu vererben hat. Nun tritt der Fall ein, dass ein Vater seine drei Söhne alle gleich liebt. Er lässt zwei perfekte Kopien des Ringes anfertigen, und so erbt jeder Sohn einen Ring. Die Söhne streiten sich, wer nun den echten Ring habe. Ein Richter trägt jedem von ihnen auf, so zu leben und zu handeln, als wäre sein Ring der echte...
    Das Stück der Stunde, wenn man die nach wie vor ungelösten religiösen Konflikte unserer Zeit sieht. Mit großer Weitsicht beschreibt Lessing nicht nur den sinnlosen Alleinvertretungsanspruch der drei monotheistischen Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam, er bietet auch eine kluge, immergültige Lösung an. Die Handlung spielt nicht zufällig im Jerusalem der Zeit des dritten Kreuzzuges, an jenem heiligen Ort also, den schon damals jede der Religionen für sich reklamierte.

Belletristik

  • Klaus-Peter Wolf: "Ostfriesentod. Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen"
    Kriminalroman
    Der Autor:
    Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für "Tatort" und "Polizeiruf 110".

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

  •  

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

  • Sybreed - ReEvolution ( Bak XIII remix)
    https://www.youtube.com/watch?v=nZgQ2DkDjnI
  • nine inch nails - the wretched
    https://www.youtube.com/watch?v=fNI12hvKsxI
  • Rainhard Mey - Die Waffen nieder!
    Gebor’n in einer Stadt, vom Krieg verwüstet und zerstört,
    Habe ich, seit ich hören kann, „nie wieder Krieg!“ gehört.
    Ich hab’ meine Lektion so gut gelernt, hab’ von so nah
    Den Krieg gesehn, daß auch das Kind begriff, was da geschah.
    Manch Ängste, weiß ich, werd ich nie verlieren
    Und Bilder nicht aus meinem Kopf radieren.
    Und Krieg ist ein Verbrechen, kein Krieg ist je gerecht
    Und ihr, die ihn uns schönredet und das Gelübde brecht,
    Euch fromme Beter hör ich nun eifrig die Trommel rühr’n,
    Um andrer Leute Kinder in eure Schlachten zu führ’n.
    Erinnert ihr euch, ihr wolltet nie wieder, nie wieder Krieg –
    Die Waffen nieder!
    Es heißt, sie machen ihren Job, sie tun nur ihre Pflicht.
    Wie ihr es auch verharmlost, so täuscht ihr uns doch nicht:
    Der Job heißt Minen legen, die Pflicht heißt bombardier’n,
    Vernichten und verstümmeln, auslöschen und liquidier’n,
    Heißt brandschatzen, Menschen zu Tode hetzen,
    Die eigne Seele für immer verletzen.
    Manchmal seh ich unter dem großen Helm ein Kindsgesicht,
    Aus dem blankes Entsetzen, die schiere Verzweiflung spricht,
    Wenn es erschüttert sehen muß, für welch schändliche Tat,
    Für welch schmutz’ges Verbrechen es sich hergegeben hat
    Und ahnt: Die Schuld wirst du nicht los, nie wieder. Nie wieder Krieg,
    Die Waffen nieder!
    Glaubst du, in deinem gottverlaßnen Loch im Wüstensand
    Verteidigst du deine Kinder, dein Dorf oder dein Land?
    Glaubst du, wenn du mit deinen großen High-Tech-Stiefeln kommst,
    Das Land aus hellem Himmel zurück in die Steinzeit bombst,
    Du könntest es befrei’n durch Blutvergießen,
    Frieden in die Herzen der Menschen schießen?
    Nein, wieder wirst du für eine schlechte Sache mißbraucht:
    Für Macht, für Öl, für Stahl, damit der Rüstungsmotor faucht,
    Für diese große Kumpanei, die dich, wie’s ihr gefällt,
    Am Ende der Welt als lebende Zielscheibe hinstellt.
    Verwehr’ ihr den Gehorsam, sag: Nie wieder! Nie wieder Krieg,
    Die Waffen nieder!

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

  •  

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

  •  

Gelernt | Docendo discimus.

 

Helferlein

Was die Oma noch alles wusste

Küche

  • Rosenkohl verliert seinen strengen Geschmack, wenn er vor dem Dünsten in leicht gezuckertem Wasser abgekocht wird.
  • Der Fisch ist gar, wenn sich die Flossen leicht herausziehen lassen oder wenn sich das Fleisch leicht von den Gräten löst.
  • Mürbeteig lässt sich gut zwischen zwei Lagen aus Backpapier ausrollen. Er kann dann auch gleich mit der untersten Lage auf ein Backblech gelegt werden.

Haushalt

  • Fußböden in Toiletten regelmäßig mit essigwasser wischen um unangenehme Gerüche zu beseitígen.
  • Kleider oder Röcke aus quer verarbeiteten Stoffen dürfen nur in Fadenlaufrichtung gebügelt werden.
  • Spitzendecken sollte man vor dem Waschen auf ein weißes Tuch nähen. So behalten sie ihre Form und lassen sich leicht bügeln und stärken.

Fleckenteufel

  •  

Garten

  • Endspurt beim Gehölzschnitt
    Noch bis Ende Februar dürfen Bäume, Hecken und Büsche geschnitten oder "auf den Stock gesetzt" werden. Ab dann gewährt das Bundesnaturschutzgesetz diesen Gehölzen, die vielen Tieren einen natürlichen Lebensraum bieten, eine Schonfrist bis zum 30. September. Formschnitte von Zierhecken hingegen sind ganzjährig erlaubt. Den Landwirten, die ihre Hecken 'auf den Stock gesetzt' haben, wird empfohlen das Häkselholz zu verwerten. Vom 1. März bis zum 30. September dürfen Hecken, Büsche und Röhricht nicht abgeschnitten oder gerodet werden. Das Gesetz gilt sowohl für die freie Landschaft als auch in Siedlungen. Erlaubt ist ein Formschnitt von geschnittenen Hecken. Auch wenn die Verkehrssicherheit gefährdet ist, darf eingegriffen werden. Alle acht bis 15 Jahre sollte eine Hecke "auf den Stock gesetzt" werden, das heißt, sie wird bis auf etwa 20 Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten. Geschieht dies nicht, verdrängen schnellwüchsige Bäume die übrigen Gehölze. Werden Hecken nur in kleineren Abschnitten "auf den Stock gesetzt", bleiben den Tieren Rückzugsmöglichkeiten und die beschnittenen Teilstücke können schnell wieder besiedelt werden. Einzelbäume sollten in unregelmäßigen Abständen stehen bleiben, so dass sich Altholzbestände entwickeln können. Sie haben vielfältige ökologische Funktionen und prägen das Landschaftsbild. | Quelle: PM/(SMS)

Gesundheit

  • Händewaschen hilft, Infektionen im Keim zu ersticken
    Die Meldungen der letzten Tage und Wochen haben es erneut gezeigt: Im Winter haben Viren und Bakterien Hochsaison. Auch und gerade in Kindergärten und Kindertagesstätten.
    Hintergrund:
    Da sich ihr Immunsystem noch entwickelt, sind Kinder für Infektionen anfälliger als Erwachsene. Im Kindesalter sind vor allem Atemwege und Verdauungstrakt betroffen. Beim Übertragen der Erreger haben häufig die Hände ihre Hand im Spiel. Sie ordentlich zu waschen, leistet deshalb einen unschätzbaren Beitrag, wenn es darum geht, Ansteckungen quasi im Keim zu ersticken.
    „Wir wollen den Kindern im Verlauf eines Vormittags auf keinen Fall Angst vor Keimen machen. Natürlich sprechen wir über die Keime, die krankmachen. Wir vergessen aber auch nicht die, die hilfreich und nützlich sind“, betont Hygieneexpertin Ina Spiecker. Um die Kinder zu erreichen, setzt sie bei den Erklärungen unter anderen auf Tuberkel. Tuberkel ist bunt und aus Stoff und eine von vielen Bakterien, die Spiecker anschaulich präsentiert. Wo sie auftaucht, ist zudem der magische Koffer nicht weit. Sein Inhalt macht es den Kindern möglich, Bakterien sichtbar werden zu lassen. „Dazu reiben alle ihre Hände mit einer Lotion ein, die fluoreszierende Substanzen enthält“, erläutert Spieker. Anschließend kommt das Schwarzlicht des Hygienekoffers zum Einsatz. Nacheinander stecken immer zwei Kinder ihre Hände hinein. Durch Löcher können sie beobachten, wo sich die Keime überall verstecken können. „Das Aha und Oho ist jedes Mal wieder groß“, berichtet Spieker. So informiert, waschen sich die Kinder mit großem Eifer unter Anleitung ihre Hände. Gründlich und gründlichst und mit viel Zeit. „Es schäumt im Becken und auf den Händen. Auch die Haut zwischen Fingern und Fingerspitzen wird nicht vergessen“, kann Spieker regelmäßig die positiven Folgen des Aha-und Oho-Effektes beobachten. Ob alle Keime weg gewaschen sind, finden die Kinder anschließend wieder unter Schwarzlicht heraus. „Damit das Hygieneverhalten selbstverständlich wird, muss es im Kindesalter täglich geübt werden“, so Andrea Zacher, Projektkoordinatorin des BaukastEN´s. Neben den Kindertagesstätten sieht sie aber auch die Eltern in der Pflicht. „Sie haben für das Erlernen und Anwenden eine Vorbildfunktion. Schließlich lernen ihre Kinder durch Beobachten und Nachahmen.“
    Stichwort BaukastEN
    Kindertagesstätten sind als Teil der kindlichen Lebenswelt sehr geeignet, um eine gute Entwicklung und ein gesundes Aufwachsen zu unterstützen. Um diese Idee zu stärken, bietet der Fachbereich Soziales und Gesundheit des Ennepe-Ruhr-Kreises das Präventionsprogramm „BaukastEN“ an. Es deckt die Bereiche Ernährung, Bewegung, Sicherheit, sozial-emotionale Kompetenz, Sprache und Körperhygiene ab. Der BaukastEN bietet Aktionen zu verschiedenen Gesundheitsthemen wie beispielsweise dem Händewaschen an. Außerdem unterstützt das Programm Erzieher darin, eigene Ideen und Projekte zu entwickeln, um gesundheitsförderliches Verhalten dauerhaft in den Kita-Alltag zu integrieren und informiert auch Eltern über wichtige Gesundheitsthemen im Kinderalter. Das Programm wurde bereits 2010 als „Beispielhaftes Projekt der Landesinitiative Gesundes Land NRW“ ausgezeichnet.| Quelle: PM/(pen)
     
  • Fieber nicht immer senken
    Wer Fieber hat, macht sich Sorgen, dass es ihn dieses Mal „so richtig erwischt“ hat. Aber: Fieber ist erstmal nicht Schlimmes, sondern eine sinnvolle Reaktion des Körpers, um das Immunsystem zu aktivieren. Deshalb muss Fieber auch nicht zwangsläufig gesenkt werden. Wer an keiner chronischen Krankheit leidet und bis auf den Infekt in einem guten Allgemeinzustand ist, sollte also nicht gleich zu Fiebersenkern greifen. Es ist sinnvoller, das Fieber auszuhalten und sich zu schonen. Häufig sei man dann schneller wieder auf den Beinen als wenn die Immunabwehr des Körpers mit fiebersenkenden Mitteln gehemmt werde: Dann besteht die Gefahr, eine Krankheit zu verschleppen. Gesunde Menschen haben eine Körpertemperatur zwischen 36,5 und 37,4 °C. Ab 37,5 °C gilt die Temperatur als erhöht. Erst ab 38 °C spricht man von Fieber. Zwischen 38,1 und 38,5 °C hat ein Patient leichtes Fieber, zwischen 38,6 und 39,0 °C mäßiges Fieber, zwischen 39,1 und 39,9 °C hohes Fieber - und von 40,0 bis 42,0 °C liegt sehr hohes Fieber vor. Wenn das Fieber ansteigt und es den Patienten fröstelt, sollte er warm eingepackt werden. Eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen wird als angenehm empfunden. In der Phase des Fieberabfalls können kalte Wickel oder ein feuchtes Tuch auf der Stirn die Wärmeabgabe unterstützen. Außerdem sollte ausreichend getrunken werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es nötig sein, die Körpertemperatur zu senken. Das gelte vor allem dann, wenn der Körper durch chronische Herz- oder Nierenerkrankungen geschwächt ist oder Kinder bei hohem Fieber sehr erschöpft sind und nicht mehr ausreichend trinken. Im Zweifel ist der Arztbesuch natürlich angeraten. Das gilt insbesondere dann, wenn das Fieber ohne erkennbaren Grund länger als drei Tage anhält oder starke Beschwerden auftreten. Unbedingt zum Arzt sollte, wer eine ungewöhnliche Gesichtsfarbe hat, nichts trinken kann, Hautausschlag bekommt, sich oft Übergeben muss oder an Durchfall leidet, wenn der Nacken steif wird, Verwirrtheit oder Atemnot auftreten. Und: Fiebernde Säuglinge unter drei Monaten sollten grundsätzlich dem Kinderarzt vorgestellt werden. Quelle: PM/(PK|PK)
     
  • Wider dem Kater
    Gegen Katerstimmung nach der Karnevalsfeier ist noch kein Kraut gewachsen. Ein ordentliches Rollmopsfrühstück, ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Luft und viel stilles Mineralwasser fördern das Wohlbefinden. Bei starken Kopfschmerzen kann außerden eine Auflage aus Lehmbrei helfen.
     
  • Gegen Erkältung hilft oft heißes Knoblauchwasser (1 Zehe 10 Minuten ziehen lassen).
  • Wenn man nach 15 bis 20 Minuten noch nicht eingeschlafen ist, dann steht man besser wieder auf und macht etwas anderes. Ein schlafloses Hin- und Herwälzen bringt nichts.

Computer und Internet

  •  

Wissen

  • Personalausweis und Pass noch gültig? - Dokumente rechtzeitig verlängern lassen
    Häufig wird vergessen, rechtzeitig auf das Ablaufdatum des Reisepasses oder des Personalausweises zu achten. Dieses kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass geplante Reise nicht oder erst verspätet angetreten werden können. Damit das nicht passiert, sollte die Gültigkeit der Dokumente rechtzeitig überprüft werden. Ca. 4 Wochen dauert es, bis ein neuer Reisepass oder ein neuer Personalausweis von der Bundesdruckerei hergestellt ist und zur Ausgabe im Rathaus bereitliegt. Es ist zwar auch möglich, einen Expresspass zu beantragen, der in der Regel innerhalb von 4 Arbeitstagen abholbereit ist, der allerdings auch deutlich teurer ist als der normale Reisepass.
  • Der fliegende Besen von Bibi Blocksberg heißt Kartoffelbrei.

 

Kochbuch

Rezepte und Kochideen zum nachkochen.

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  • Blue Eyes Cocktail
    • Zutaten für einen Drink
      • 1 cl Blue Curacao Sirup
      • 3 cl Gin
      • 2 Schuss Ginger Ale
      • 2 cl Vermouth Bianco
      • 1 Cocktailkirsche
      • 1 Ananasstückchen
      • 2 Eiswürfel
    • Zubereitung:
      • In ein Longdrinkglas Eiswürfel, Gin, Vermouth und Blue Curacao füllen.
      • Mit einem Barlöffel umrühren.
      • Ginger Ale nach Geschmack auffüllen.
      • Nochmals umrühren.
      • Mit einer Cocktailkirsche und einer Ananas dekorieren.

 

Gartenkalender

Für Gartenfreunde und -liebhaber

Ziergarten

  •  

Gemüsegarten

Aussaat

geheizte Kultur:
  • Tomaten | Solanum lycopersicum L.
    Abstände: 50x50 cm unter Glas | 1 g Saatgut ergibt ca 200 Pflanzen | Bodentemperatur 18-22 °C | Saattiefe ca. 1 cm
  • Porree | Allium Porrum L.
    Abstände: 30x40 cm; in Reihen: 10 cm | Bodentemperatur 10-15 °C | Saattiefe ca. 2 cm
  • Knollensellerie | Apium graveolens var. rapeceum L.
    Abstände: 40x40 cm | Bodentemperatur 16-24 °C | Saattiefe Lichtkeimer - Nur leicht mit Erde bedecken.
Freiland:
  • Möhren | Daucus ca rota L. ssp. sativus
    Abstände: 30x30 cm; in Reihen: 5 cm | Saatgutbedarf: 75 - 100 Korn pro lfd. Meter | Bodentemperatur 6-20 °C | Saattiefe 1,5-2,5 cm
  • Radieschen | Raphanus sativus var. sativus L.
    Aussaat: Mitte Februar bis Mitte August | Abstände: 3 cm | Saatgutbedarf: ca 25 Korn pro laufenden Meter | Bodentemperatur 6-18 °C | Saattiefe 1 cm

 

Impulse

Religiösität und Spiritualität

Spirituelles Tagesmotto

  • Alles kommt jetzt in die richtigen Bahnen. Die Geduld zu bewahren fällt dabei wahrscheinlich am schwersten. Platzen vor Tatendrang. Baut Eure Luftschlösser in den wolkenlosen Himmel und versprüht die Lebensfreude, die Ihr fühlt!

Christliches Tagesgebet

  •  

Christliche Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Wie ein Hirte seine Schafe sucht, wenn sie von seiner Herde verirrt sind, so will ich meine Schafe suchen. | Hesekiel 34,12
  • Erbarmt euch derer, die zweifeln. | Judas 22

Islamische Hadithee

  • "Sei geduldig! Gott belohnt die Standhaften, die das Gute tun und läßt ihren Lohn nicht verlorengehen." | Sure Hud 11.115
  • `Abdullah Ibn `Amr Ibn Al-`As, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte:
    Ich hörte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, folgendes sagen: „Wahrlich, Allah nimmt das Wissen nicht hinweg, indem Er es aus dem Gedächtnis der Menschen herausreißt, sondernEr nimmt das Wissen hinweg, indem Er die Gelehrten sterben lässt; und wenn keiner von ihnen übrig bleibt,dann nehmen die Menschen unwissende Köpfe in Anspruch, welche gefragt werden und ein Urteil geben,bei dem jegliche Grundlage des Wissens fehlt.Somit werden sie selbst abirren und aber auch die Menschen in die Irre führen.“ | Sahih Muslim Nr. 4828 (im arabischen)
  • Imam Ali (alaihi salam) sagte: "Versinke deine Gedanken nicht vollkommen in das Weltliche, denn du weisst, dass du irgendwann diese Welt verlassen musst." | Nahjul Balagha, Btief Nr. 68

 

Tagesausklang

Es ist schon spät. Ein Betthupferl.

Gedankgen zur Nacht

  • ɟdoʞ ǝpɐɹǝb ǝɥǝʇs ɥɔı

Eine kleine Nachtmusik

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/13c

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.