Sie sind hier

19. Februar | Kalenderblatt

Bauwagen | Stift Tilbeck | Havixbeck | Kreis Coesfeld | NRW | 2011

Bauwagen | Stift Tilbeck | Havixbeck | Kreis Coesfeld | NRW | 2011

Gedanken zum Tage

  • Gas geben!
    Startet mit Vollgas in den neuen Tag. Denn jeder Tag bringt neue Herausforderungen.

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 50 ( 50 in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 315 ( 316 in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  • Parentalia
    zu Ehren der verstorbenen Ahnen | antiker. römischer Kalender

Gedenktage

  •  

Aktionstage

Nationalfeiertage

  • Prajatantra Diwash
    Tag der Demokratie
    Nepal

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1473 | Nikolaus Kopernikus | Astronom und Mathematiker
  • 1876 | Constantin Brancusi | http://www.kalenderblatt.de//index.php?lang=de&what=geb&sdt=20140219&page=1&autorid=870
  • 1924 | Lee Marvin |
  • 1929 | Thomas Harlan | deutscher Schriftsteller und Regisseur
  • 1934 | Herbert Rosendorfer | deutscher Schriftsteller
  • 1940 | Smokey Robinson |
  • 1957 | Falco | österreichischer Mukiker
  • 1964 | Jonathan Lethem |  amerikanischer Schriftsteller
  • 1974 | Minh-Khai Phan-Thi | deutsche Schauspielerin

Todestage

  •  

Sternzeichen

  • Wassermann / Aquarius

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Ein kleiner Blick zurück in längst vergangene Tage.

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

Europa

  • 1855 | In Paris wird die erste telegrafisch erstellte Wetterkarte vorgestellt.
    Am 19. Februar 1855 wird der erste internationale Wetterdienst ins Leben gerufen. Der Astronom und Direktor des Pariser Observatoriums Urbain Le Verrier hatte die Idee, nach der Wettervorhersagen in Zukunft telegrafisch übermittelt werden sollen.

Welt

  •  

 

Kurzweil

Zitate, Sprüche, Aphorismen, Bonmots und mehr...

Bauernregeln

  • War´s in der Petersnacht sehr kalt, hat der Winter noch lange Gewalt.

Wetterregeln

  • Im Februar zuviel Sonne am Baum, lässt dem Obst keinen Raum.
  • Heftige Nordwinde im Februar vermelden ein gar fruchtbar Jahr.
  • Rauher Nord im Februar - deutet auf ein gutes Jahr.
  • Ein nasser Februar bringt ein fruchtbar Jahr.
  • Februar Schnee und Regen deutet an göttlichen Segen.
  • Februar mit Sonnenschein und Vogelsang, macht dem Bauer angst und bang.
  • Februar feucht und naß, füllt der Herbst wohl Scheune und Faß.
  • Ist der Februar trocken und kalt, kommt im März die Hitze bald.
  • Weißer Februar stärkt die Felder.
  • Gibt's im Februar weiße Wälder, freuen sich drob Wies' und Felder.
  • Wenn im Hornung die Mucken geigen, müssen sie im Märzen schweigen.
  • Der März sagt zum Februar: "Wenn ich so wär´ wie du, ließ ich erfrieren das Kalb in der Kuh."
  • Besser im Hornung frieren, als in der Sonne spazieren.
  • Im Februar müssen die Stürme fackeln, daß den Ochsen die Hörner wackeln.

Humoriges

  • Stirbt der Bauer im April, steht im Mai der Traktor still.
  • Liegt mittags Weißes in den Suppen, dann hat die Bäurin wieder Schuppen!

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Das Alter hat auch gesundheitliche Vorteile: Zum Beispiel verschüttet man ziemlich viel von dem Alkohol, den man trinken möchte." | Andre Gide - französischer Schriftsteller
  • "Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund." | Hildegard von Bingen
  • "Vielleicht gibt es schönere Zeiten; aber diese ist die unsere." | Jean Paul Sartre
  • "Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen." | Pythagoras von Samos
  • "Humor ist das Salz der Erde und wer gut durchsalzen ist, bleibt lange frisch." | Karel Capek
  • "Es lohnt sich, anständig zu sein." | Wladyslaw Bartoszewski
  • "Du schaffst das Lachen nicht aus der Welt, indem du dieses Buch aus der Welt schaffst." | Umberto Eco (Der Name der Rose)
  • "Das Ohr ist der Weg zum Herzen." | Madeleine de Scudéry
  • "Wenn man viel hineinzustecken hat, so hat ein Tag hundert Taschen." | Friedrich Nietzsche
  • "Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muß auch tun." | Johann Wolfgang von Goethe
  • "Wer sollte nicht durch die Beobachtung und den sinnenden Umgang mit der von der göttlichen Weisheiten geleiteten herrlichen Ordnung des Weltgebäudes zur Bewunderung des allwirkenden Baumeisters geführt werden!" | Nikolaus Kopernikus (1473-1543), dt. Astronom
  • "Eifersucht enthält mehr Eigenliebe als Liebe." | François de La Rochefoucauld
  • "Man muss das Leben lieben, um es zu leben, und man muss das Leben leben, um es zu lieben." | Thomson Wilder
  • "Das Schicksal ereilt uns oft auf den Wegen, die man eingeschlagen hat, um ihm zu entgehen." | Jean de La Fontaine
  • "Disharmonie in Denken, Wort und Tat ist der Ursprung aller Probleme, allen Elends und aller Streitigkeiten in dieser Welt." | Swami Sivananda

Sprüche

  • Ein echter Freund reicht dir die Hand, wenn du am Boden liegst!
  • Der Schlüssel zum Sinn des Lebens liegt in den Händen der Liebe.
  • Ein Freund ist jemand, der weiß, dass man ihn gerade braucht.
     
  • Een ieder is een goed advokaat maar een slecht rechter in eigen zaken.

Tweets

  •  

Witze

  • Ein Betrunkener, der roch wie eine ganze Brauerei, bestieg den Bus.
    Er setzte sich neben einem Priester. Das Hemd des Betrunkenen war voller Flecken, sein Gesicht übersät mit grellrotem Lippenstift und aus seiner Jackentasche schaute eine halb leere Flasche Wein heraus. Er holte eine Zeitung heraus und fing an zu lesen. Ein paar Minuten später fragt er den Priester: "Vater, wodurch bekommt man Arthritis?" - "Mein Herr, man bekommt es von einem lockeren Lebenswandel, wenn man sich mit billigen Frauen herumtreibt, vom Alkohol und von der Missachtung gegenüber seinem Nächsten!" - "Wooah, das ist ja in Ding!!", murmelte der Betrunkene und las weiter in seiner Zeitung. Dem Priester taten seine harschen Worte jetzt ein bisschen leid und er entschuldigte sich bei dem Trunkenbold: "Tut mir leid, mein Sohn, ich wollte dich nicht so herunterputzen. Wie lange hast du denn schon Arthritis?" - "Oh", sagte der Betrunkene, "ich habe keine Arthritis. Ich habe eben in der Zeitung gelesen, dass der Papst Arthritis hat.
  • Verkäuferin in der Bäckerei:
    "Sie sehen heute nicht besonders gut aus. Deswegen bekommen Sie ein halbes Brot gratis." Der Mann geht zum Auto und sagt zu seiner Frau: "Schatz, morgen gehst du, da bekommen wir wahrscheinlich ein ganzes Brot!"
  • Zwei Freunde lösen ein Kreuzworträtsel.
    "Weibliches Geschlechtsorgan?" "Senkrecht oder waagrecht?" "Waagrecht" "Dann muss es der Mund sein..."
  • Warum gelten Schlagzeuger als Männer für eine Nacht?
    Weil sich schon nach der einen Nacht rausstellt, dass sie nie im richtigen Moment kommen.
  • Ein Polizist steht in der Küche und versucht, eine Fischbüchse zu öffnen.
    Erst reißt er die Lasche ab. Dann verbeult er mit dem Büchsenöffner die Seitenwinde. Dann verbeult er en Deckel. Schließlich nimmt der Polizist seinen Gummiknüppel, haut mehrfach auf die Büchse und schreit: "Aufmachen, Polizei!"
  • Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken über Ihre Prüfungsnoten, meinte er:
    "Wenn man glaubt, alles zu wissen, kriegt man das Abiturzeugnis. Wenn man erkannt hat, dass man gar nichts weiß, bekommt man ein Diplom, und wenn man merkt, dass auch alle anderen nichts wissen, wird einem der Doktortitel verliehen."
  • Wir befinden uns in der Zeit der Rassenkämpfe in der USA...
    Jurij Gagarin, der erste Mensch im Weltall, hat ein Treffen mit Staats- und Parteichef Chruschtschow. 'Hast du da oben Gott gesehen?', fragt Chruschtschow. 'Ja, das habe ich.', meint Gagarin. 'Das habe ich mir gedacht - hier hast du 10.000 Dollar, und kein Mensch erfährt davon!' Später hat Gagarin eine Audienz bei Papst Johannes XXIII. 'Hast du da oben Gott gesehen?', fragt der Papst. 'Nein', meint Gagarin. 'Das habe ich mir gedacht - hier hast du 10.000 Dollar, und kein Mensch erfährt davon!' Schließlich hat Gagarin ein Meeting mit dem Präsidenten der USA, Kennedy. 'Hast du da oben Gott gesehen?', fragt Kennedy. 'Ja', meint Gagarin. 'Nun, letztlich ist mir das ja egal. Ich habe genauso viele Atheisten (nicht Gläubige) wie Theisten (Gläubige) unter meinen Wählern.' Juri überlegt kurz und antwortet geistesgegenwärtig: 'SIE ist schwarz...'
  • Ein Geschäftsmann sendet ein Fax an seine Frau:
    "An meine liebe Ehefrau: Du verstehst sicherlich, dass ich gewisse Bedürfnisse habe die Du, nun da Du 54 Jahre alt bist, nicht mehr befriedigen kannst. Ich bin sehr glücklich mit Dir und schätze Dich als eine gute Ehefrau. Deshalb hoffe ich, dass Du es nicht falsch verstehen wirst, wenn Du nach diesem Fax wissen wirst, dass ich mit Vanessa, meiner 18-jährigen Sekretärin, im Hotel Comfort Inn sein werde. Aber sei nicht beunruhigt. Ich werde vor Mitternacht wieder zuhause sein." Als der Mann nach Hause kommt findet er auf dem Esszimmertisch folgenden Brief: "Mein lieber Ehemann: Ich habe Dein Fax erhalten und danke Dir sehr für Deine Ehrlichkeit. Bei dieser Gelegenheit möchte ich Dich daran erinnern, dass Du mittlerweile auch 54 Jahre alt bist. Gleichzeitig möchte ich Dich darüber informieren, dass, während Du diesen Brief liest, ich mit Michel, meinem Tennislehrer, der wie Deine Sekretärin auch 18 Jahre alt ist, im Hotel Fiesta sein werde. Als erfolgreicher Geschäftsmann und mit Deinen exzellenten Kenntnissen in Mathe, verstehst Du natürlich, dass wir in der gleichen Situation sind... jedoch mit einem kleinen Unterschied: 18 geht öfter in 54, als 54 in 18... Und darum, konsequenterweise, brauchst Du vor morgen früh nicht mit mir zu rechnen! Einen dicken Kuss von Deiner Frau, die Dich wirklich versteht..."
  • Gestern Abend so beim autofahren.
    Ich bleib so an einer roten Ampel stehen, und mach das Fenster runter, etwas frische Luft halt reinlassen. dann seh ich: die junge frau, die auf der spur neben mir wartet, schaut mich an und macht auch das Fenster runter. und ich meinte nur just for fun so "Na, auch gefurzt?"

Herrenwitze

  • Vater klärt seinen Sohn auf:
    „Du sollst es nun endlich erfahren: Der Weihnachtsmann und der Osterhase, das bin immer ich gewesen.“ – „Weiß ich doch längst“, beruhigt ihn der Sohn. „Nur der Storch, das war Onkel Werner.“
  • Zwei Freundinnen unterhalten sich.
    "Was möchtest Du bei gutem Sex nicht hören?" "Hallo Schatz! Ich bin zuhause."

Scherzfragen

  • Wer wirft mit Geld um sich?
    Der Scheinwerfer.

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  • Doppelkopp
    Veer Rentners satten jeden naomeddag an'n Stammdissk un spiellten Doppelkopp. Up eenmaol sackt een von de veer in sienen Sessel daut bineene. Siene Karten har he obber nao so vörkrampt in de Hand, äs he al daut was, Dao keek em een von de drei anneren Rentners nao iäm'm in de Karten un sagg: "Na ja, stiäken har he obber nich mähr konnt."

 

Kunst und Kultur

Literaturen

Klassiker des Tages

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Meisterwerke der Kunst

Gemälde des Tages

  •  

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 42
    Nach angaben des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahre 2012 42 Prozent aller Krankenhauspatienten als Notfälle stationär aufgenommen.
    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=50963
  • 100
    Strecke in Metern, die der schnellste Fisch der Welt, ein Schwarzer Marlin, in unter drei Sekunden schafft.
  • 1260
    Azahl der Friseurgeschäfte in Mecklenburg-Vorpommern im Jahre 2014.

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  •  

Quizz

Junior
  • Wohin reisen Peterchen und seine Schwester für des Maikäfers sechste Bein?
       Zum Mond.   
  • Wie heißt der König der Schlümpfe?
       Schlumpfissimus.   
Basiswissen
  • Zu welcher Tierfamilie gehört der Elch?
       Familie der Hirsche.   
Fortgeschritten
  •  
Expert
  •  
Genius
  •  

Sudoku

Sudoku leitet sich vom japanischen "Suji w dokushin ni kagiru" ab, was soviel wie "Alle Zahlen müssen einmal vorkommen" bedeutet. Sudoku macht nicht nur den Kopf frei, es fördert auch die geistige Fitness. Dazu müssen die Zahlen 1-9 so in die freien Felder eingetragen werden, dass pro Reihe, pro Spalte und pro Block jede Ziffer nur ein mal vorkommt. Viel Spaß beim rätseln!

  •  

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Französisch

  •  

Spanisch

  •  

Italienisch

  •  

Niederländisch

  •  

Latein

  •  

 

 

Horoskop

oder Horrorskope?

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Ein kleines Sammelsurium.

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  •  

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

  •  

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

  •  

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

Gelernt | Docendo discimus.

 

Helferlein

Was die Oma noch alles wusste

Küche

  • Wenn Quark mit heißer Milch verrührt wird, wird er besonders cremig.
  • Basmatireis gehört zu den feinsten seiner Art. Passt am Besten zu indischen Gerichten.
  • Fett spritzt nicht in der Pfanne wenn man etwas Salz oder Mehl zugibt.
  • Champignons halen dunkel eund kühl gelagert ein paar Tage im Gemüsefach des Kühlschranks.

Haushalt

  • Gerüche in der Mikrowelle lassen sich entfernen, wenn eine schüssel wasser mit etwas Zitronensaft auf Höchststufe ein paar minuten erwärmt wird. Danach das Gerät gründlich auswischen.
  • Schlüssel lassen sich leichter im schloss drehen, wenn sie mit etwas Kerzenwachs eingerieben werden.
  • Am Obst entstehen im Kühlschrank keine Druckstellen, wenn das Gemüsefach mit Luftpolsterfolie ausgelegt wird. Ist diese verschmutzt kann sie einfach gegen eine neue ausgetauscht werden.

Zimmerpflanzen

  • Damit Schnittblumen lange frisch bleiben, sollten die unteren Blätter vom Stängel entfernt werden. Sind Blätter im Wasser faulen diese.

Fleckenteufel

  •  

Garten

  • Osterfeuer jetzt beantragen: Ordnungsämter beraten Veranstalter
    Zu Ostern ist es Tradition, ein „Brauchtumsfeuer“ abzubrennen. Dabei sind einige wichtige Grundregeln zu beachten. Es darf nicht in jedem Garten ein Osterfeuer angezündet werden! Der öffentliche Charakter ist ein wesentlicher Bestandteil des Brauchtums. Diese Voraussetzung ist etwa bei einem Kleingarten- oder einem Sportverein gegeben, zu dem auch Vereinsfremde Zugang haben. Wichtig ist: Osterfeuer dürfen nicht für die Abfallbeseitigung (z.B. Haus- und Sperrmüll) missbraucht werden. Verbrannt werden darf nur im Rahmen des jährlichen Pflanzenschnitts anfallender Baum- und Strauchschnitt bzw. unbehandeltes Holz. Mit dem Anliefern und Aufschichten des Brennmaterials sollte frühestens 2 Wochen vor Ostern begonnen werden, da das Lagern des Brennmaterials über einen längeren Zeitraum erfahrungsgemäß auch zum Ablagern von Abfällen führt. Aufgeschichtetes Geäst und Pflanzenschnitt sind ein idealer Lebensraum für Kleintiere wie Kleinvögel, Igel und Wiesel. Daher ist es unbedingt erforderlich, das aufgeschichtete Material vor dem Anzünden auf- bzw. umzuschichten, damit die Tiere die Möglichkeit zur Flucht haben.
    Ein Osterfeuer ist grundsätzlich genehmigungspflichtig.
    Eine Ausnahmegenehmigung ist rechtzeitig (möglichst 4 Wochen vorher) und schriftlich beim Ordnungsamt der Stadt oder der Gemeinde zu beantragen. Die Ordnungsämter weisen insbesondere darauf hin, dass keine flüssigen Brennstoffe eingesetzt werden dürfen. Das Feuer darf nur so abgebrannt werden, dass Menschen oder benachbarte Grundstücke nicht durch Rauch oder Funkenflug gefährdet oder belästigt werden. Es ist ständig unter Aufsicht zu halten. Die Feuerstelle ist auf einer freien Fläche anzulegen. Einzuhaltende Mindestabstände sowie weitere Auflagen können beim Ordnungsamt erfragt werden bzw. sind dem Genehmigungsbescheid zu entnehmen. Der Veranstalter bleibt allein für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung verantwortlich. Weitere Fragen zum Thema Osterfeuer werden Ihnen gerne die örtlichen Ordnungsämter beantworten.
     
  • Kauf guten Samen - das ist schon ein Amen.
     
  • Verblühte Primeln müssen nicht weggeworfen werden. Sie können ins Freilad gepflanzt werden.

Gesundheit

  • Karneval: Kein Alkohol an Kinder und Jugendliche
    Während der tollen Tage an den Jugendschutz denken
    Während der Karnevalstage muss auch das Thema Alkoholkonsum wieder aufgegriffen werden. Die Erwachsenen sind aufgerufen, auf Kinder und Jugendliche in ihrem Umfeld zu achten. Eine besondere Verantwortung kommt dabei Gastwirten und Verkäufern in Geschäften, den Ausrichtern des Karnevalszuges und den Eltern zu.
    Klare Grenzen
    Das Jugendschutzgesetz will Kinder und Jugendliche schützen und zieht klare Grenzen: Alkoholische Getränke dürfen weder an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren abgegeben, noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden. Für branntweinhaltige Getränke, hierzu zählen auch Mixgetränke, gilt: Erst ab 18 Jahren!
    Alkoholvergiftung droht
    Warum gefährdet Alkohol insbesondere Jugendliche? Jugendliche sind anfälliger für Schädigungen als Erwachsene, weil ihr Körper sich in der Entwicklung befindet. Das niedrigere Körpergewicht lasse den Alkoholgehalt im Blut schneller steigen, es drohe schneller eine Alkoholvergiftung.
    Eltern in der Pflicht
    Insbesondere Eltern tragen die Verantwortung dafür, ihre Kinder vor den Folgen übermäßigen Alkoholkonsums zu schützen. Daher sind alle Eltern eindringlich aufgefordert, ihrer Aufsichtspflicht nachzukommen und darauf zu achten, dass ihre Kinder nicht bereits alkoholisiert zum Umzug gehen und keinen Alkohol zum Karnevalszug mitbringen.“ | Quelle: PM/(PID)
     
  • Um länger Wachzubleiben sollte man am geöffneten Fenster tief ein- und ausatmen. So tankt man Sauerstoff.
     
  • Als Sofortmaßnahme bei Bissen und Verletzungen von Hunden oder anderen Tieren sollten, um Krankheitskeime zu ersticken, sofort Umschläge von essigsaurer Tonerde oder von Naturessigwasser aufgelegt werden.

Computer und Internet

  •  

Wissen

  • Weibliche Frettchen können an einer Östrogenvergiftung sterben, wenn sie läufig sind und nicht gedeckt werden.
  • Eine Haushaltskerze hat eine Lichtstärke von etwa 1 Candela (cd).
  • Der Druck einer einzelnen Tageszeitung auf Recyclingpapier benötig etwa so viel Energie wie die Energie in den Rechenzentren für 850 Google-Suchanfragen. | Stand 2015

 

Kochbuch

Rezepte und Kochideen zum nachkochen.

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  •  

 

Gartenkalender

Für Gartenfreunde und -liebhaber

Ziergarten

  •  

Gemüsegarten

Aussaat

geheizte Kultur:
  • Tomaten | Solanum lycopersicum L.
    Abstände: 50x50 cm unter Glas | 1 g Saatgut ergibt ca 200 Pflanzen | Bodentemperatur 18-22 °C | Saattiefe ca. 1 cm
  • Porree | Allium Porrum L.
    Abstände: 30x40 cm; in Reihen: 10 cm | Bodentemperatur 10-15 °C | Saattiefe ca. 2 cm
  • Knollensellerie | Apium graveolens var. rapeceum L.
    Abstände: 40x40 cm | Bodentemperatur 16-24 °C | Saattiefe Lichtkeimer - Nur leicht mit Erde bedecken.
Freiland:
  • Möhren | Daucus ca rota L. ssp. sativus
    Abstände: 30x30 cm; in Reihen: 5 cm | Saatgutbedarf: 75 - 100 Korn pro lfd. Meter | Bodentemperatur 6-20 °C | Saattiefe 1,5-2,5 cm
  • Radieschen | Raphanus sativus var. sativus L.
    Aussaat: Mitte Februar bis Mitte August | Abstände: 3 cm | Saatgutbedarf: ca 25 Korn pro laufenden Meter | Bodentemperatur 6-18 °C | Saattiefe 1 cm

 

Impulse

Religiösität und Spiritualität

Spirituelles Tagesmotto

  •  

Christliches Tagesgebet

  •  

Christliche Tagesliturgie

Bibellesung

  • Ökumenischen Bibelleseplan |  Epheser 4,1-6   | www.die-bibel.de
  • Kirchenjahreslese | Matthäus 10,40-42

Christliche Losungen

  • Ich hatte dich gepflanzt als einen edlen Weinstock, ein ganz echtes Gewächs. Wie bist du mir denn geworden zu einem schlechten, wilden Weinstock? | Jeremia 2,21
  • Wenn ihr doch heute auf seine Stimme hören wolltet: Verstocket euer Herz nicht. | Psalm 95, 7-8
  • Paulus schreibt: Mich wundert, dass ihr euch so bald abwenden lasst von dem, der euch berufen hat in die Gnade Christi, zu einem andern Evangelium. | Galater 1,6 
  • Lass leuchten dein Antlitz über deinen Knecht; hilf mir durch deine Güte! | Psalm 31, 17

Islamische Hadithee

  •  

 

Tagesausklang

Es ist schon spät. Ein Betthupferl.

Gedankgen zur Nacht

  • Der schönste Halsschmuck einer Frau ist nicht Gold oder Diamanten. Es sind die Arme ihrer Kinder, die ihren Hals liebevoll umarmen.

Eine kleine Nachtmusik

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/13g

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.