Sie sind hier

25. April

teuflischer Denker | 2005

teuflischer Denker | 2005

Gedanken zum Tage

  •  

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 115 ( 116 in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 250 ( 250 in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  • Robigalia | zu Ehren von Robigus | mit Wettlauf | antiker römischer Kalender

Gedenktage

  •  

Aktionstage

Nationalfeiertage

  • Flaggentag 
    Färoer
     
  • Tag der Befreiung
    Italien
    Befreiung vom Faschismus und Ende des 2. Weltkrieges
     
  • Tag der Freiheit
    Portugal
    Gedenken an die Nelkenrevolution
     
  • ANZAC Day
    Australien / Neuseeland / Tonga
    Jahrestag der ersten australisch-neuseeländischen Militäraktion im Ersten Weltkrieg: Landung auf der türkischen Insel Gelibou im Jahre 1915

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Anianus von Alexandria
  • Bernhard
  • Erwin / Ermin | 737
  • Franka / Franca | 1218
  • Hermann
  • Jutta
  • Hl. Markus
    1. Jh.
    Evangelist
    Der Evangelist wird oft um Schutz vor Gewitter und Hagelschauer gebeten. Die Markusverehrung fand in Italien einen Schwerpunkt. Viele dortige Maler haben sich des Heiligen angenommen und meist mit einem großen Löwen dargestellt. Markus ist Schutzheiligen von Venedig und in der nach ihm benannten Kirche ruhen seine Gebeine.
  • Marco

Katholischer Heiligenkalender

  •  

Evangelischer Namenskalender

  •  

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • Eduard II. 
    1284-1327
    König von England (1307-1327), erster Prince of Wales
     
  • Oliver Cromwell
    1599-1658
    englischer Staatsmann und Heerführer
     
  • Michail M. Fokin
    1880-1942
    russischer Tänzer und Choreograph
     
  • Ella Fitzgerald 
    1918-1996
    amerikanische Jazzsängerin
     
  • Sammy Drechsel
    1925-1986
    deutscher Journalist, Regisseur und Kabarettist.
     
  • Albert Uderzo
    1927
    französischer Zeichner (Astreix)
    Am 25 April 1927 kam Albert Uderzo in Fismes bei Reims zur Welt. Zusammen mit René Goscinny schuf Albert Uderzo die legendären Comic-Helden Asterix und Obelix. Die Erfolgsstory begann 1959. Die beiden besten Freunde Goscinny und Uderzo eroberten das Comic-Universum mit Asterix im Handumdrehen. René entwarf die Geschichten, Albert Uderzo zeichnete die Figuren: Die Hauptrollen besetzt durch den zierlichen Held Asterix mit dem geflügelten Helm und dessen groben Freund Obelix, der sich gerne prügelt und am liebsten Wildschweinbraten verköstigt. Die nicht weniger wichtigen Nebenrollen zeigen Albert Uderzos Faible für das liebe Federvieh. Kokolorix, der gallische Hahn mal müde und kaum zum Krähen bereit und dann plötzlich in Kampflaune, umjubelt von den Hühnern im gallischen Dorf. In jedem Band wird der Leser von Neuem überrascht.
     
  • Al Pacino
    1940
    amerikanischer Filmschauspieler (Der Pate)
     
  • Thomas Strunz 
    1968
    deutscher Fußballspieler
     
  • Rene Zellweger
    1969

Todestage

  • Ginger Rogers
    1995

Sternzeichen

  • Stier / Taurus

Aberglaube

  • Lostag

 

Historisches Tagebuch

Ein kleiner Blick zurück in längst vergangene Tage.

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  • 1815 | der Civilgouverneur Ludwig von Vincke wurde von König von Preußen zu Oberpräsidenten der Provinz Westfalen ernannt.
  • 1856 | In Dortmund wurde die Bergbau A.G. Wiendalsbank gegründet.

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  •  

Welt

  •  

 

Kurzweil

Zitate, Sprüche, Aphorismen, Bonmots und mehr...

Bauernregeln

  • Georg (23. April) und Markus ganz ohne Trost, erschrecken uns sehr oft mit Frost.
  • Georgus (23. April) und Marks, die bringen oftmals was Arg´s; Philippi und Jakobi (1. Mai), sind dann noch zwei Grobi; Pankratz, Servaz, Bonifaz (12., 13. und 14. Mai) das sind erst drei Lumpazi. Oft der Urban (25. Mai) gar, ist streng fürwahr, und Peter und Paul (29. Juni) die sind meist nur faul.
  • Wie jetzt an Markus sich das Wetter hält, so ist es auch oft im Herbst zur Ernte bestellt.
  • Vor dem Markustag, sich der Bauer hüten mag.
  • Gibt´s an Markus Sonnenschein, hat der Winzer guten Wein.
  • Gibt´s an Markus Sonnenschein,so erhält man besten Wein.
  • Ist auf Markus die Buche grün, gibts ein gutes Jahr.
  • So lange die Frösche vor Markus geigen, so lange sie nach Markus schweigen.
  • Markus ganz ohne Trost, erschreckt uns sehr oft noch mit Frost.
  • So lange es vor St. Markustag warm ist, so lang es nachher kalt ist.
  • Ist´s jetzt um den Markus warm, friert man danach bis in den Darm.
  • Wer erst zu Markus legt die Bohnen, dem wird er´s reichlich lohnen; doch Gerste, die sei längst gesät, denn nach dem Markus ist´s zu spät.
  • An Markus, da versteckt die Socken, unsere Krähe im Roggen.
  • So lange die Frösche vor Markus Konzerte veranstalten, so lange müssen sie nachher die Mäuler halten.
  • Bauen um Markus schon die Schwalben, so gibt´s viel Futter, Korn und Kalben.
  • Leg erst nach Sankt Markus Bohnen, er wird´d dir lohnen.

Wetterregeln

  • Der April macht die Blumen und der Mai hat den Dank dafür.
  • Ist der April schön und rein, wird der Mai ein ganz wilder sein.
  • Bleibt der April recht sonnig und warm, macht er den Bauern auch nicht arm

Humoriges

  • Steht das Schein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein. (Quelle: "Neue Bauernregeln" vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit)

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • Zitate

  • "Will dir den Frühling zeigen, der hundert Wunder hat." | Rainer maria Rilke
  • "Wer einen Baum pflanzt, wird den Himmel gewinnen. | Konfuzius
  • "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann!" | Weissagung der Creek-Indianer
  • "Nur der Einsame findet den Wald; wo ihn mehrere suchen, da flieht er, und nur die Bäume bleiben zurück." | Peter Rosegger
  • "Die Wälder werden immer kleiner, das Holz nimmt ab, was wollen wir anfangen? Oh, zu der Zeit, wenn die Wälder aufhören, können wir sicherlich so lange Bücher brennen, bis wieder neue aufgewachsen sind." | Georg Christoph Lichtenberg
  • "Wer allzuoft sagt: 'Ich liebe nicht', ist verliebt." | Ovid (Remedia amoris
  • "Wüsst ich genau, wie dieses Blatt aus seinem Zweig hervorkam, Schwieg ich auf ewige Zeit still, denn ich wüsste genug." | Hugo von Hoffmannsthal
  • "Planst Du ein Jahr, so säe Korn. Planst Du ein Jahrtausend, so pflanze Bäume." | Kuan Chung - chinesischer Minister
  • "Alte Bäume behämmert der Specht am meisten." | Wilhelm Busch
  • "Daß ich schön bin, also deucht es mir, daß ich dein bin, also schwör ich dir." | George (Vorklang)
  • "Bau nicht zu sehr auf Worte stolz Selbst von den nettesten Kerlen. Versprechen klingt wie Eichenholz, das Halten ist von Erlen." | Wilhelm Busch
  • "Wer möchte schon Leben ohne den Trost der Bäume." | Günter Eich

Sprüche

Sprichworte
  • Das Leben ist ein weißes Blatt, die Farben sind in dir. Male es schön bunt und leuchtend. | unbekannt
Aus anderen Ländern
  •  
In anderen Sprachen
  •  

Lateinische Redewendungen

  • Homnibus bonae voluntatis.
    Menschen, die guten Willens sind.

Tweets

  •  

Witze

  • Im Deutschunterricht:
  • Der Lehrer fragt: "Fritzchen. Bitte nenne mir die verschiedenen Zeitformen von 'ich esse' "! Fritzchen überlegt und sagt dann: "Ich esse - ich aß - ich habe gegessen - ich bin satt."
     
  • Treffen sich zwei Rühreier.
    Sagt das eine: "Irgenwie bin ich heute ganz durcheinander..."
     
  • Treffen sich ein Ritter und ein Löwe in der Wüste.
    Sagt der Löwe: "Och nee! Heute habe ich keine Lust auf Dosenfutter."
     
  • "Fritzchen, du wolltest doch das Abflussrohr reparieren!"
    "Morgen, morgen... immer verschiebst du alles auf morgen!" - "Hast ja recht Schatz. Dann eben Übermorgen!"

Alle Witze

  •  

Herrenwitze

  •  

Scherzfragen

  • Was macht ein Clown im Büro?
    Faxen!

Zeitungeenten und Stilblüten

  •  

Zungenbrecher des Tages

  • Rasent rasantes Rumpelstielschen ruppelt Rolos rauf und runter.
  • Zehn zahme Ziegen zogen zehn Zentner Zucker zum Zoo.

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

 

Kunst und Kultur

Literaturen

Klassiker des Tages

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Meisterwerke der Kunst

Gemälde des Tages

  •  

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 72,1
    Anteil der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer die weiblich sind im Jahre 2016 in Deutschland.

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  •  

Quizz

Junior
  • Wie viele Musiker hat ein Quartett?
       Vier.   
  • Was fressen fleischfressende Pflanzen?
       Insekten.   
Basiswissen
  • Wer verriet in der Bibel Jesus?
       Judas.   
  • Wer spielte die männliche Hauptrolle in "Quax, der Bruchpilot"?
       Heinz Rühmann   
  • Welcher Nationalität gehörte Friedensreich Hundertwasser an?
    a.) Österreicher   b.) Deutscher   c.) Schweizer
       Österreicher.   
Fortgeschritten
  •  
Expert
  •  
Genius
  •  

Sudoku

Sudoku leitet sich vom japanischen "Suji w dokushin ni kagiru" ab, was soviel wie "Alle Zahlen müssen einmal vorkommen" bedeutet. Sudoku macht nicht nur den Kopf frei, es fördert auch die geistige Fitness. Dazu müssen die Zahlen 1-9 so in die freien Felder eingetragen werden, dass pro Reihe, pro Spalte und pro Block jede Ziffer nur ein mal vorkommt. Viel Spaß beim rätseln!

  •  

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Französisch

  •  

Spanisch

  •  

Italienisch

  •  

Niederländisch

  •  

Latein

  •  

 

Horoskop

Viele Menschen interessieren sich für Astrologie und wollen wissen, was die Sterne über sie und ihren Lebensweg aussagen. Wir haben hier Ihr persönliches Horoskop erstellt und sagen Ihnen was in den Sternen steht.

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Jetzt ist ihre Entscheidung gefragt! Schluss mit Taktik.

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Ein kleines Sammelsurium.

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

Kinderbuch

  •  

Klassiker

  •  

Belletristik

  • Ilse Jung: „RuhrgeBEATgirls. Die Geschichte der Mädchen-Beatband The Rag Dolls 1965 – 1969“
    Das Buch:
    Ilse Jung, 1948 in Duisburg geboren, zeichnet in ihrem Buch die Geschichte der deutschen Mädchen-Beatband „The Rag Dolls“ nach, in der sie von 1967 bis 1969 mit Begeisterung Rhythmusgitarre spielte.
    Was die britische Beat-Band „The Liverbirds“ im Großen war, war „The Rag Dolls“ im Kleinen, dennoch hatten die Mädchen viele Konzerte und Auftritte und daneben mit den üblichen Vorurteilen der damaligen Zeit zu kämpfen, in der Mädchen und Frauen Groupies zu sein hatten. Die Mädchen aus dem Ruhrgebiet hatten jedoch viel zu sehr selber Spaß daran, Musik zu machen, auf der Bühne zu stehen und das tourige Leben in einer Band zu genießen. Heute noch spielt Ilse Jung in einer Rockband und in Lesungen berichtet sie unterhaltsam über ihre Erlebnisse in der damaligen Beat-Zeit. Für musiktalentierte Mädchen und junge Frauen wird durch diese Pionierband sichtbar, das vieles möglich ist, wenn man an sich glaubt, Spaß, Talent und unterstützende Strukturen hat!
    Die Autorin:
    Ilse Jung wurde 1948 in Duisburg geboren, wo sie auch heute mit ihrem Mann lebt. Von 1967-1969 spielte sie Rhythmusgitarre in der Mädchen-Beatband „The Rag Dolls“. Sie war Kindergärtnerin, ist Mutter zweier Töchter und unterrichtete 33 Jahre lang in der eigenen Musikschule. 1992 gründete sie mit ihrem Mann die Rockband „Still Alive“.
     
  • Norbert Löffler: „Die Toten von Haus Fühlingen", "Fürstenblut. Die weiße Frau" und "Der Blutbrunnen"
    Köln-Thriller
    Norbert Löffler schreibt seit über 30 Jahren in allen Genres, veröffentlicht aber erst seit einigen Jahren. Anfang 2016 begann er mit verschiedenen Gastautoren eine Köln-Thriller Serie, die historische Begebenheiten mit fiktiven Handlungen vermischt. 2017 ist der dritte Teil erschienen.

Sachbuch

  •  

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

Spielfilm

  •  

Dokumentarfilm

  •  

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

  •  

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

  •  

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

  •  

Gelernt | Docendo discimus.

  •  

 

Helferlein

Was die Oma noch alles wusste und interessante Tipps und Tricks von heute.

Küche

  • Eierkuchen werden besonders locker, wenn das Eigelb zunächst mit heißem Wasser schaumig verrührt wird.

Haushalt

  • Wachstuch hält länger, wenn man es ab und zu mit Petrolium abreibt.
  • Salz im Streuer verklumpt nicht, wenn sie einige Reiskörner beigeben.
  • Ölgemälde kann man mit einer halbierten Kartoffel auffrischen. Danach mit einem feuchten Lappen leicht nachwischen.
  • Blaubeerflecken mit Zitronensaft einweichen und anschließend auswaschen.
  • Insektenreste auf der Windschutzscheibe einfach mit Cola entfernen.

Kleidung

  •  

Fleckenteufel

  •  

Zimmerpflanzen

  •  

Garten

  • Vorsicht! Giftpflanzen!
    Roter Fingerhut | Digitalis purpurea L.
    Alle Pflanzenteile sind giftig! Vergiftungssymptome sind u.a. Sehstörungen und Halluzinationen, Übelkeit, Durchfall oder Erbrechen, Herzrythmusstörungen bishin zum Herzstillstand. Aber auch schon beim Kontakt mit der haut sind Allergien möglich.

Gesundheit

  • Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und rechtliche Betreuung
    Schriftliche Vorausverfügungen
    Was passiert, wenn man durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, wichtige Angelegenheiten des Lebens nicht mehr eigenverantwortlich regeln zu können? Wer kümmert sich um die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse? Nur in zwei Fällen dürfen Angehörigen entscheiden oder Erklärungen abgeben: aufgrund einer rechtsgeschäftlichen Vollmacht oder aufgrund einer gerichtlichen Bestellung als Betreuer oder Betreuerin. Fragen zu Voraussetzung und Vorgehensweise im Betreuungsverfahren, Vor- und Nachteile der Betreuung und Vorsorgevollmacht erläutert und beantwortet ihnen gerne ein Rechtsanwalt oder Notar. Fragen Sie danach.
     
  • Haare mit Bier festigen
    Nutzen Sie die im Bier enthaltene Stärke als natürlichen Festiger. Spülen sie nach der Haarwäsche damit ih Haar. Der Geruch verfliegt mit dem Trocknen.

Computer und Internet

  • Küssen mittels Smartphone
    Das Emoricon macht es möglich, zumindest symbolisch. Der Urtyp des Smiley wurde bereits im Jahre 1966 erfunden.

Tierische Freunde

  •  

Umwelttipp

  •  

Wissen

  • In Berlin scheiden die Tauben der Stadt täglich bis zu 10 Tonnen Exkremente in die Stadt aus.

 

Kochbuch

Rezepte und Kochideen zum nachkochen. Guten Appetit!

Magazin

  •  

Zutat des Tages

  •  

Vorspeisen

  •  

Suppen

  •  

Salate

  •  

Hauptgerichte

  •  

Aus der traditionellen, westfälischen Küche

  •  

Fleischgericht mit Schwein

  •  

Fleischgericht mit Rind

  •  

Fleischgericht mit Geflügel

  •  

Fischgericht

  •  

Vegetarisches oder veganes Gericht

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  • Schokoladen-Preiselbeer-Torte
    • Zutaten für eine Torte:
      • Teig:
        • 150 g Butter
        • 100 g Zucker
        • 3 Eier
        • 200 g grob gemahlene Haselnüsse
        • 2 EL Kakao
        • 1 TL Backpulver
      • Belag:
        • 1 Glas Preiselbeeren,
        • Schlagsahne
        • Borkenschokolade zum Verzieren
    • Zubereitung:
      • Eier trennen und das Eigelb in einem extra Schälchen sammeln.
      • Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
      • Butter zerlassen.
      • Mit einem Rührgerät die zerlassene Butter und den Zucker schaumig schlagen.
      • Das Eigelb, die Haselnüsse, den Kakao und das Backpulver hinzugeben.
      • Mit einer Gabel vorsichtig den Eischnee unterheben.
      • Teig in eine Springform füllen.
      • Bei 175" etwa 45 Minuten lang backen.
      • Wenn der Kuchen aus dem Backofen kommt, sofort die Preiselbeeren darauf verteilen.
      • Kurz vor dem Servieren noch die geschlagene Sahne auf die Torte streichen.
      • Die Torte mit der Borkenschokolade verzieren.
    • Tipp:
      • Am besten schmeckt die Torte, wenn sie bereits am Vortag gebacken wird.

Kaffee des Tages

  •  

Wein des Tages

  •  

Spirituose des Tages

  •  

Cocktails des Tages

Alkoholfreie Cocktails

  •  

Cocktails mit Alkohol

  •  

 

Land und Leute

Ob kurzer Ausflug mit dem Rad, kleiner Wochenendtrip mit dem Auto, Kreuzfahrt mit dem Schiff oder Weltreise mit dem Flugzeug. Im Reisemagazin berichten wir über die guten Dinge in Nah und Fern.

Coesfeld

  •  

Kreis Coesfeld

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

Österreich
  • Das Land der Sonne erkunden
    Ausflugstipps fürs Burgenland
    Faszinierende Naturerlebnisse und prächtige Schlösser, romantische Dörfer und großartige Museen – im Burgenland gibt es viel zu entdecken. Egal, ob man für einen Nachmittag vorbeischaut, einen Wochenend-Trip unternimmt oder eine Urlaubsreise plant: Das Land der Sonne hat stets das passende Programm. Ob mit Fahrrad oder zu Fuß: Ein Ausflug in die burgenländische Natur ist dank des milden pannonischen Klimas zu jeder Jahreszeit empfehlenswert. Vor allem der 300 km² große Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel hat einiges zu bieten. Erkunden kann man dieses Herzstück der UNESCO-Welterbe-Region, in dem über 300 Vogelarten leben, bei den spannenden Exkursionen des Nationalpark-Zentrums Illmitz.
    Die burgenländischen Naturparke laden ebenfalls zu Entdeckungen ein:
    Im Welterbe-Naturpark Neusiedler See-Leithagebirge locken Legionen von Kirschbäumen und im Naturpark Rosalia-Kogelberg idyllische Kastanienwäldchen. Im grenzüberschreitenden Naturpark Geschriebenstein-Írottkö wartet der höchste Berg des Landes. Ausgrabungen und Ruinen begeistern im Naturpark Landseer Berge. Der Dreiländer-Naturpark Raab-Őrség-Goričko punktet mit Vielfalt und der Naturpark Weinidylle mit romantischen Kellergassen.
    Hoch hinaus
    Die Landschaft buchstäblich erfahren kann man bei einer Draisinentour durch das Sonnenland Mittelburgenland. Den Neusiedler See lernt man am besten bei einer Fahrt mit einem der Ausflugsschiffe und die anmutigen Flussauen von Raab und Lafnitz bei einer Kanufahrt kennen. Einen phantastischen Blick über die Landschaft bietet der barrierefreie Baumwipfelweg in Althodis, und auch im Seilgarten Lutzmannsburg sowie im Hochseilgarten Stergerspark geht's hoch hinaus.
    Burgen und Schlösser
    Eingebettet in die beeindruckende Landschaft sind sehenswerte Burgen und Schlösser. Etwa Schloss Halbturn, einer der bedeutendsten Barockbauten des Landes. Oder die Burg Forchtenstein, die einzigartige Schätze der Fürstenfamilie Esterházy beherbergt. Auch der Raubritterburg Lockenhaus und der Burgruine Landsee sollte man einen Besuch abstatten. Und das prächtige Barock-Schloss Esterházy bietet nicht nur Einblick in das prunkvolle höfische Leben früherer Tage, sondern auch Ausstellungen und Konzerte.
    Ab ins Museum
    Die kleinen historischen Städte des Landes sowie die alten Orte zählen ebenfalls zu beliebten Sehenswürdigkeiten. In der Landeshauptstadt Eisenstadt sind nicht nur das Schloss mit seinem weitläufigen Park, der Dom und die zahlreichen Museen sehenswert, sondern auch die Altstadt mit ihren barocken Bürgerhäusern. Die Bürgerhäuser von Rust mit ihren Renaissance- und Barockfassaden stehen da ebenso wenig nach wie die alten Hofgassen von Mörbisch. Purbach besitzt mit seinen 50 Weinkellern aus 1850 eine der schönsten Kellergassen des Landes. Und auch die 160 Jahre alte Windmühle von Podersdorf ist ein Ausflugsziel ersten Ranges. Zahlreiche große und kleine Museen bieten allerlei Interessantes und Kurioses. Im Landesmuseum Eisenstadt widmet man sich der pannonischen Geschichte und Kultur. Das Diözesanmuseum Eisenstadt beherbergt sehenswerte burgenländische Kunstschätze, während das Österreichische Jüdische Museum einen Eindruck von der einstigen Vielfalt des jüdischen Lebens in Eisenstadt gibt. Ebenfalls zum Museum umgestaltet wurde das Geburtshaus des Komponisten Franz Liszt in Raiding, wo u.a. sein Reisealtar gezeigt wird. Und auch das Haydnhaus in Eisenstadt gibt mit historischen Originalmöbeln, Briefen und Kompositionen einen Eindruck vom Alltag eines Musikgenies. In den pannonischen Freilichtmuseen ist der bäuerliche Alltag von anno dazumal lebendig. Zur Wahl stehen das Dorfmuseum Mönchhof, das Ensemble Gerersdorf und das Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf. Und im malerischen Kellerviertel in Heiligenbrunn sind die 140 meist strohgedeckten Weinkeller aus dem 18. Jahrhundert noch immer in Gebrauch. | Quelle: PM/(OTS)
    Weitere Informationen:
    www.burgenland.info

Welt

  •  

 

 

Haushaltsplaner

Getting Things Done.

Aufräumen

  •  

Putzen

  •  

Waschen

  •  

 

Gartenkalender

Für Gartenfreunde und -liebhaber

Magazin

  •  

Ziergarten

  •  

Obstgarten

  •  

Gemüsegarten

Aussaat

geheizte Kultur:
  •  
Freiland:
  •  

 

Jagdkalender

  •  

 

Impulse

Religiösität und Spiritualität

Spirituelles Tagesmotto

  •  

Christliches Tagesgebet

  •  

Christliche Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe | rot

Bibellesung

Christliche Losungen

  •  

Psalm des Tages

  •  

Islamische Hadithee

  •  

Koranvers des Tages

  •  

Buddhistische Weisheiten

  •  

 

Tagesausklang

Es ist schon spät. Ein Betthupferl. Gute Nacht!

Gedanken zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

  •  

Letzte Worte

  •  

 

Erotisches Betthupferl

Zur Nacht.

Erotisches Lexikon

  •  

Liebes-Stellung des Tages

  •  

BDSM-Almanach

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 

Referenzen:

Rubrik:

Monat:

Short URL: http://linkcode.de/19i

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.