Sie sind hier

Kalenderblatt | 07. September

Castlefest | Lisse | Niederlande | 2011

Castlefest | Lisse | Niederlande | 2011

Gedanken zum Tage

  •  

 

Kalender

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  • Ludi Romani | Spiele für das römische Volk, durch die Ädile organisiert (seit 366 v. Chr.) | antiker, römischer Kalender | bis 19. September

Gedenktage

  •  

Aktionstage

Nationalfeiertage

  • Sete de Setembro / Tag der Unabhängigkeit | Brasilien | Unabhängigkeitserklärung von Portugal im Jahre 1822

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Dieter
  • Adula | vor 1020
  • Markus Stephan Crisinus | 1619
  • Judith
  • Ralf
  • Ralph Corbie
  • Stefan
  • Stephan | 1619
  • Otto von Freising
  • Giovanni
  • Gundolf
  • Zacharias
  • Tilbert

Katholischer Heiligenkalender

  • St. Regine / Regina | um 300
  • Dietrich / Theoderich | 984

Evangelischer Namenskalender

  • Lazarus Spenler | 1534
  • Martin Kähler | 1912

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1936 | Buddy Holly

Todestage

  •  

Sternzeichen

  • Jungfrau / Virgo

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  • 1749 | Ant. Matth. Sprickmann
    Prof., in Münster

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  • 1914 | Marneschlacht
  • 1914 | Fall der Festung Maubeuge

Welt

  •  

 

Magazin

Bauernregeln

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Lache und die Welt lacht mit dir, weine und du weinst allein.“ | Ella Wheeler Wilcox
  • "Ich rede was du gerne hörst, und fällst gern drauf rein. Dann wart' ich bist du auf mich schwörst, und dann lass ich dich allein!" | Ideal: "Schwein"
  • "Der Schmerz ist der große Lehrer der Menschen. Unter seinem Hauche entfalten sich die Seelen." | Marie von Ebner-Eschenbach
  • "Intuition ist das, was mich dazu bringt an eine Idee, einen Menschen, ein Projekt zu glauben." | Michelle Leonard
  • "Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist." | Christian Morgenstern

Sprüche

  • Ein baum der fällt macht mehr Lärm als ein Wald der wächst.

Tweets

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Witze

  • Kalle und Konrad tragen morgens immer die Zeitung aus.
    Heute regnet es aber. Kalle: "Heute gehen wir nicht raus." Nach einer halben Stunde kommt Konrad ganz nass herein. Kalle: "Wo warst du?" "Ich musste doch den Leuten sagen, dass heute keine Zeitung kommt."
     
  • Anrufer bei Radio Eriwan:
    "Die Bahn zahlt jetzt bei Verspätung Geld zurück und will ein gutes Image bekommen. Da kommen die Züge doch jetzt pünktlich, oder?" Radio Erewan: "Im Prinzip ja, nur die ganzen unpünktlichen Züge kommen weiterhin zu spät..."
     
  • "Herr Doktor, Herr Doktor, ich glaub`, ich brauch `ne Brille."
    "Ja, ja, das glaube ich auch. Außerdem, sie sind hier beim Zahnarzt."
     
  • Fritzchen geht am Ufer entlang und fällt in den See.
    Er schreit vor Angst: "Ich habe keinen Grund!" Fragt ihn Mäxchen vom Ufer aus: "Warum schreist du denn, wenn du keinen Grund hast?"
     
  • "Mami," ruft klein Erna, "Weißt Du wie viel Zahnpasta in der Tube ist?"
    "Nein, Erna." "Aber ich - fast dreieinhalb Meter."

Scherzfragen

  • Was sagt ein Krokodil, das einen Clown gefressen hat?
    Schmeckt irgendwie komisch.
     
  • Was ist das Lieblingsspiel von Katzen?
    Mau-mau

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  •  

Horoskop (Eins für Alle)

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  •  

Buchtipp

  • Christiane Heinicke: "Leben auf dem Mars. Mein Jahr in einer außerirdischen Wohngemeinschaft "
    Das Buch:
    Der spannende Erfahrungsbericht einer jungen Wissenschaftlerin, die als einzige Deutsche an einem einjährigen Mars-Simulationsprojekt der NASA teilgenommen hat. Es ist das nächste bevorstehende Ziel der internationalen Raumfahrt: eine Landung auf dem Mars. Im Auftrag der NASA leben sechs Wissenschaftler ein Jahr lang in einem Habitat mit elf Metern Durchmesser mitten auf einem Vulkan auf Hawaii. Dort, in der HI-SEAS-Station, sollen sie einen bemannten Flug zum roten Planeten simulieren. Kontakt zur Außenwelt haben sie nur per E-Mail. Christiane Heinicke gibt einen einmaligen Einblick in die Mars-WG und berichtet unter anderem vom nicht ganz spannungsfreien Zusammenleben des internationalen Teams auf engstem Raum und vom Dusch-Rekord, der bei 30 Sekunden liegt.
    Die Autorin:
    Christiane Heinicke, geboren 1985, hat in Ilmenau und im schwedischen Uppsala Physik studiert. Sie wurde als einzige Deutsche von der NASA für ein Projekt ausgewählt, das ein Jahr lang das Leben auf dem Mars simuliert. Zusammen mit fünf weiteren Wissenschaftlern lebt die promovierte Physikerin in einem Habitat auf einem aktiven Vulkan auf Hawaii, verlassen kann sie die Unterkunft nur im Raumanzug. Über ihr Jahr als Versuchskaninchen schreibt die Deutsche in ihrem Blog.

Musiktipp

  •  

Filmtipp

  •  

 

Helferlein

Küche

  • Garnelen lassen sich am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen. So bleibt das Fleisch saftig und aromatisch.
  • Entfernt man den grünen Trieb einer Knoblauchzehe, verschwindet ein Teil des intensiven Knoblauchgeruchs.
  • Blechkuchen lösen sich besser vom Blech, wenn man es auf ein feuchtes Tuch stellt.
  • Hefeteig darf nie in Kälte oder Zug stehen.

Haushalt

  • Wäscht man Fenster oder Waschbecken anschließend mit Klarspüler ab, perlt das Wasser immer schön ab.
  • Brillengläser laufen nicht an, wenn sie mit einem Tropfen Glyzerin eingerieben und anschließend poliert werden.

Garten

  • Algen im Gartenteich einfach abfischen und zum Kompost geben.

Gesundheit

  • Durstlöscher beim Sport  -  Mineralwasser gleicht Verluste ganz natürlich aus
    Ob  Laufeinsteiger, trainierter  Ausdauerläufer oder Walker – wer Sport treibt, der verliert mehr Flüssigkeit  als  im  Ruhezustand.  Denn  selbst  bei  geringer  Belastung und niedrigen Temperaturen wird das körpereigene Kühlsystem automatisch angekurbelt und wir beginnen zu schwitzen. „Über den Schweiß verliert der Körper beim Sport etwa 1 bis 1,5 Liter Wasser pro Stunde sowie Elektrolyte, also Mineralstoffe.
    Um  diese  Verluste  auf  schnellstem  Wege  zu  kompensieren,  ist  Mineralwasser  das  ideale  Getränk“,  erklärt  Ernährungsexpertin  Anja  Krumbe.  Mineralwasser gibt dem Körper schnell zurück, was er beim
    Schwitzen  verliert.  Dabei  ist  das  Naturprodukt  frei von Kalorien und belastet den Körper nicht.
    Beim Sport ist es wichtig, die Schweißverluste auszugleichen, um fit zu bleiben.
    Denn bei einem Wassermangel sinkt die körperliche Leistungsfähigkeit. Müdigkeit,  körperliche  Schwäche  oder  Kreislauf-
    probleme  können  die  Folge  sein.  „Ein  geeignetes Sportgetränk muss vor allem Flüssigkeit liefern und gleichzeitig für den Körper gut verträglich und gut verwertbar  sein.  Dabei  spielen  Faktoren  wie  die  
    Temperatur des Getränks oder die Anzahl an gelösten Teilchen – die sogenannte Osmolarität – eine wichtige Rolle“, so die Ernährungsexpertin.
    Die richtige Temperatur
    Die  optimale  Temperatur  eines  Sportgetränks liegt zwischen 5 und 10 Grad Celsius, empfiehlt die  Ernährungsexpertin.  Eiskalte  Getränke  sind beim Sport nicht zu empfehlen, da sie zu Magenbeschwerden  oder  sogar  Durchfall  führen  können. Entscheidend sind jedoch die eigenen Vorlieben: „An warmen Tagen mögen viele Sportler ein  leicht  gekühltes  Getränk,  das  erfrischt.  Ist es draußen etwas kühler, empfinden viele es dagegen als angenehm, wenn das Getränk lauwarm ist“, so Krumbe.
    Mineralwasser: hypoton und schnell am Ziel
    .Die Osmolarität beschreibt die Teilchendichte eines Getränks. Flüssigkeiten, deren  Teilchendichte  geringer  ist  als  die  des  Blutes,  können  vom  Körper  besonders  schnell  aufgenommen  werden.  „Zu  diesen  Getränken  –  sie  werden als hypoton bezeichnet – gehört Mineralwasser. Auch isotone Getränke, wie spezielle Sportgetränke, sind gut geeignet, denn sie haben die gleiche Teilchendichte  wie  das  Blut.  Solche  Getränke  können  jedoch  einen  hohen Zuckeranteil  und  damit  zusätzliche  Kalorien  enthalten“,  erklärt  die  Ernährungsexpertin.  „Hypertone  Getränke,  wie  Fruchtsäfte  oder  Limonaden,  ha-
    ben eine höhere Teilchendichte als das Blut. Sie sind als Sportgetränk ungeeignet, denn sie entziehen dem Körper zuerst Wasser, bevor sie über den
    Darm aufgenommen werden können.“
    Weitere Informationen:
    www.mineralwasser.com

Wissen

  • Zwischen dem 30 und dem 70 Lebensjahr wächst die NAse in der Länge und Berite noch etwa 1,3 cm.

 

Kochbuch

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  •  

Nachspeisen

  •  

Cocktail des Tages

  •  

 

Impulse

Tagesmotto

  •  

Tagesgebet

  •  

Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe |

Bibellesung

Herrnhuter-Losungen

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 


Referenzen:

Rubrik:

Short URL: http://linkcode.de/1jw

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.