Sie sind hier

07. Oktober

Burg Hülshoff | Havixbeck | Kreis Coesfeld | NRW | 2006 | (c) Rainer Wermelt | rainerwermelt.de

Burg Hülshoff | Havixbeck | Kreis Coesfeld | NRW | 2006

Gedanken zum Tage

  • Kommt wie gerufen
    Der Lieferservice darf auch hin und wieder mal kochen. Heute ist so ein Tag.

 

Kalender

Kalendarische Angaben

Tag des Jahres

  •  (  in Schaltjahren)

Tage bis Jahresende

  •  (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

  • Sonnenaufgang | 07:33
  • Sonnenuntergang | 18:46

Gedenk- und Aktionstage

Feste

Gedenktage

  • Mariengedenktag vom Rosenkranz
  • Tag der Göttin Pallas Athene |

Aktionstage

  • Welttag für menschenwürdige Arbeit
    international | Internationaler Gewerkschaftsbund (IGB) | seit 2006
    Kein Profit auf Kosten der Ärmsten
    In vielen Staaten arbeiten Menschen zu unvorstellbaren Bedingungen. Ihre Löhne sind extrem niedrig, so dass sie trotz Arbeit in Armut leben müssen. Es bestehen noch immer Formen von Leibeigenschaft und selbst Kinderarbeit ist noch an der Tagesordnung. Die Arbeitsbedingungen sind oft ausbeuterisch. Geregelte Arbeitszeiten fehlen ebenso wie ein vernünftiger Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Bundesregierung muss sicherstellen, dass deutsche Unternehmen keinen Profit auf Kosten der Ärmsten machen. M
    Auf Einhaltung der Menschenrechte auch im Ausland achten
    Deutsche Unternehmen trifft vielfach über Handelsbeziehungen oder Auslandsgeschäfte eine Mitverantwortung für menschenverachtende Arbeitsbedingungen in anderen Staaten. Sieben-Tage-Wochen sind keine Seltenheit und elementarste Schutzmaßnahmen fehlen oft. Daher trifft auch hiesige Unternehmen die Pflicht auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu achten, wenn sie Aufträge im Ausland annehmen und dort umsetzen.

Nationalfeiertage

  • Tag der Republik
    ehem. DDR | Jahrestag der Gründung der DDR am 7. Oktober 1949

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Gerold | 1241
  • Ulf von Rosenkranz
  • Justina von Padua | um 304
  • Charitas
  • Marcus / Markus
  • Marc
  • Rosamunde
  • Rosa
  • Rosane
  • Rosario
  • Jörg
  • Georg von Pfronten-Kreuzegg (Bruder Jörg) | 1762
  • Gerwald
  • Ernst
  • Bacchus
  • Justina

Katholischer Heiligenkalender

  •  

Evangelischer Namenskalender

  • Henry Melchior Mühlenberg
    + 1787

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1872 | Otto Ernst
  • 1968 | Thom Yorke

Todestage

  • 1937 | Die Schauspielerin Renate Müller starb.

Sternzeichen

  • Waage / Libra

Aberglaube

  •  

 

Historisches Tagebuch

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  •  

Westfalen

  •  

NRW

  •  

Deutschland

  • 1917 | Sieg von Kronstadt
  • 1937 | Die Schauspielerin Renate Müller starb.

Europa

  •  

Welt

  • 2006 | Anna Politkowskaja
    Die Journalistin und Menschenrechtsverteidigerin Anna Politkowskaja wird am 7. Oktober 2006 in Moskau erschossen

 

Magazin

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Ist der Oktober freundlich mild, ist der März dafür rau und wild.
  • Im Oktober Frost und Wind, werden Januar und Feber gelind.
  • Oktobergewitter sind Leichenbitter.
  • Hilft der Oktober nicht mit Sonne, hat der Winzer keine Wonne.
  • Viele Pilze im Herbst - strenger Winter wird.
  • Oktober, der fröhliche Wandersmann, er pinselt Wlad, Heide und Hecken an.
  • Scharren die Mäuse tief hinein, so wird ein harter Winter sein.
  • Lass dich durch Oktobermücken hoffnungsselig nicht berücken.
  • Nichts kann mehr vor Raupen schützen, als im Oktober Eis mit Pfützen.
  • Oktober rauh - Januar flau.
  • Viele Eicheln und Bucheckern im Oktober lassen einen harten winter erwarten.

Humoriges

  • Greift sich der Bauer mal ein Mädel, haut ihm die Bäurin auf den Schädel.
  • Stirbt der Bauer im Oktober, braucht er im Winter kein Pullover.

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "Vertraue deinem Schutzengel: Er weiß Rat, wenn alles verloren scheint." | Gisela Solms-Wildenfels
  • "Vervielfältigung ist insofern ein Fortschritt, als sie die Verbreitung des Einfältigen ermöglicht." | Karl Kraus, Schriftsteller
  • "Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen:" | Aristoteles
  • "Alle Lebewesen außer dem Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen." | Samuel Butler
  • "Der Preis der Größe heißt Verantwortung." | Winston Churchill
  • "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom." | Albert Einstein
  • "Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht." | Mark Twain
  • "Es erfordert oft mehr Mut, seine Ansicht zu ändern, als an ihr festzuhalten." | Friederich Hebbel
  • "Es ist gar nichts an einem Feste, ohne wohlgeputzte vornehme Gäste." | Johann Wolfgang von Goethe

Sprüche

  •  

Tweets

  •  

Gedichte des Tages

  •  

Witze

  • "Angeklagter, wann sind Sie geboren?"
    Keine Antwort. "Angeklagter, ich möchte wissen, wann Sie Geburtstag haben!" - "Wieso das denn? Sie schenken mir ja bestimmt sowieso nichts!"
  • Der Lehrer fragt: "Was versteht man unter einer Bahnunterführung?"
    Meldet sich Fritzchen: "Kein Wort, wenn gerade ein Zug drüber fährt!"
  • Fritzchen fährt mit seinem Papa über die Autobahn und sieht sich die Nummernschilder der anderen Autos an.
    Plötzlich fragt er: "Was heißt den OF?" "Ohne Verstand" antwortet Papa. "Aber VErstand schreibt man mit V und nicht mit F" sagt Fritzchen. "Da kannst Du mal sehen, wie dumm die Offenbacher sind", antwortet Papa.
  • Im Finanzamt sagt der Beamte:
    "Sie können die Fahrradklammern ruhig abnehmen, Herr Meier. Ich weiß dass Sie Ihren Geländewagen um die Ecke geparkt haben."
  • Das Kind fragt seine Mutter:
    "Mama, warum heißen meine Zähne Milchzähne?" - "Weil du als Baby immer so viel Milch getrunken hast." - "Dann hat Papa also Bierzähne...?"

Herrenwitze

  • Zwei Spermien treffen sich. Sagt die eine: "Ich werde ein Junge." Darauf antwortet die andere: "Ich werde ein Mädchen!" Plötzlich schreit ein Semmelbröselchen: "Ihr werdet überhaupt nichts! Ihr seid in der Speiseröhre!"

Scherzfragen

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  • Bie´n Frisör
    Krassgert wät von de Lährjung raseert. Nao so'n Tiedken sägg Krassgert to de Jung: "Nu wocht äs 'n Augenslagg", daobie strick he sick an`n Hals up un daal. "Wat is", frögg de Jung!" "Nix", sägg Krassgert, "ik wull bloß as föhlen, of ik an`n Hals no dicht sin."

Horoskop (Eins für Alle)

  • Anstatt sich über die Schrulligkeiten anderer aufzuregen, sollten Sie diese als Bereicherung wertschätzen.
  • Als verständnisvoller Zuhörer sammeln Sie Sympathiepunkte.
  • Ohne Anerkennung können Sie nicht leben. Da sind Sie wohl nicht alleine. Aber es wird auch selbstloses Handeln von Ihnen erwartet.
  • Lassen Sie es nicht an Ihrem Partner aus wenn Sie gereizt sind.
  • Behalten Sie einen kühlen Kopf und achten Sie auch im Kollegenkreis auf Fettnäpfchen.
  • Sie halten gern das Ruder in der Hand und geben sanft die Richtung vor.
  • Lassen Sie sich nicht unterkriegen. Sie schaffen es immer wieder die Kurve zu kriegen. Auch wenn es manchmal schwer fällt.
  • Lassen Sie doch mal alle Fünfe gerade sein und genießen Sie ohne schlechtes Gewissen Ihr Leben.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 6 | 6 Prozent der Männer, haben schon mal nach einer Affäre den Arbeitsplatz gewechselt.
  • 30 | 30 Menschengenerationen kann eine Eiche überleben.

Frage des Tages

  • Was hast Du heute vergessen?

Rätsel des Tages

  • Wie läuft eigentlich so ein Tarifkonflikt?
    Neulich bei der Lufthansa: Der Manager der Fluggesellschaft zum Vorsitzenden der Pilotengewerkschaft: "Okay, wir spielen mein Lieblingsspiel. Der Gewinner setzt seine kompletten Forderungen durch. Ausgehend von der Zahl 10 addieren wir beide immer abwechselnd eine Zahl von 1 bis 10. Wer am Ende genau auf 100 summiert, gewinnt das Spiel." Er fängt an mit "2" – also 10 + 2 = 12. Der Gewerkschaftler ist am Zug.
    Kann er das Spiel gewinnen?
    Antwort:
    Nein kann er nicht. Um auf 100 im naechsten Zug summieren zu koennen, muss er ihn zuvor genau auf 89 bringen. Um ihn auf 89 bringen zu koennen, muss er ihn auf 78 bringen. Davor also dann, diese Logik weiter verfolgend, auf 67, 56, 45, 34, 23 und 12. Somit kann, da der Stand nun 12 ist, der Manager egal was der Gewerkschafter macht, immer die oben genannten Summen erreichen und damit zu 100% gewinnen. Ausser er macht einen Fehler.

Buchtipp

  • Ute Wegmann: „Die besten Freunde der Welt“
    Für Kinder ab 8 Jahren
    Das Buch:
    Fritz und Ben sind die besten Freunde der Welt. Und weil das so ist, sind sie füreinander da. Und jetzt kommt die Sache mit dem Schwimmunterricht. Weil Ben als ganz kleines Baby sehr krank war, meint seine Mutter immer noch, dass ihr Sohn sich „schonen“ soll. Das ist ganz schön anstrengend. Denn Ben darf rein gar nichts, was Jungen Spaß macht: nicht am Sportunterricht teilnehmen, nicht Fußball spielen, kein Tennis. Öde, finden das Ben und Fritz. Also versuchen die beiden heimlich, Ben, den Nichtschwimmer, mir nichts, dir nichts fürs Seepferdchen fit zu machen. Gar nicht leicht, wenn einer so wasserscheu ist, dass er sich nicht einmal in ein Schaumbad traut!
    Die Autorin:
    Ute Wegmann, geboren 1959, studierte Germanistik in Köln und arbeitet als Autorin fürs Theater, Kino und den Rundfunk. 

Musiktipp

Filmtipp

  • Der Staat gegen Fritz Bauer
    Der hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer will die Vergangenheit nicht ruhen lassen. Bei seinen Ermittlungen gegen bekannte NS-Verbrecher muss er sogar die eigenen Behörden umgehen. Lars Kraumes Biopic porträtiert Bauer und die Bundesrepublik der 1950er-Jahre.

 

Helferlein

Küche

  • Fleisch für Gulasch oder Eintopfgerichte wird umso weicher, je länger es gekocht wird. Je nach Größe der Stücke kann das 45 bis 60 Minuten dauern. Damit das Fleisch mürbe wird und auseinanderbröckelt muss das Bindegewebe zerstört und das Eiweiß freigesetzt werden. Das passiert bei starker Hitze.

Haushalt

  • Holzflächen, die spröde und verschmutzt sind, mit warmem Bier reinigen.
  • Eine stumpf gewordene Nähmaschinennadel kann man wieder schärfen, wenn man durch Schleifpapier näht.
  • Wenn die Farben im Teppich wieder leuchten sollen, mit Salz abbürsten.
  • Packpapierbogen lassen sich bemalen und individuell in Geschenkpapier verwandeln.

Fleckenteufel

  • Geben Sie etwas Glasreiniger auf Teppichflecken, anschließend mit einem sauberen Lappen ausreiben.

Garten

  •  

Gesundheit

  • Bei Durchfall kann es helfen, entweder das Eiweiß von zwei Eiern zu essen, getrocknete Heidelbeeren zu kauen oder geriebene, saure Äpfel langsam zu verspeisen.
  • Schon eine einzige Kiwi deckt den Tagesbedarf an Vitamin C.

Wissen

  • Täglich verlieren wir mit der Atemluft einen halben Liter Wasser. Es ist als Wasserdampf sichtbar, wenn man Glas anhaucht.
  • Die finnische Sprache hat 15 Fälle, die baskische 11
  • Der Amazon-Gründer Jeff Bezos wollte die Onlineplattform eigentlich »Relentless« – englisch für »unerbittlich« – nennen. Wer www.relentless.com eingibt, wird noch heute zu www.amazon.com umgeleitet.

 

Kochbuch

Vorspeisen

  • Kürbissuppe
    • Zutaten (für 4 Personen)
      • ca 500 g Kürbis
      • 1/8 Liter trockener Sherry
      • 3/8 Liter Fleischbrühe
      • 125 g Creme fraiche
      • 100 g geschälte und gemahlene Mandeln
      • 2 Eßlöffel Butter
      • 50 g geröstete Mandelblättchen
      • Nelkenpfeffer
      • Muskat
      • Pfeffer
      • Salz
    • Zubereitung
      • Kürbis schälen entkernen und in kleine Würfel schneiden.
      • Den Kürbis in 1 El Butter andünsten und mit dem Sherry ablöschen und einkochen.
      • Die heiße Brühe dazugießen
      • Für etwa 30 Minuten zugedeckt garen.
      • Gemahlene, geröstete Mandeln dazugeben und eine weitere Viertelstunde köcheln.
      • Die Suppe durch ein Sieb geben und abermals kurz aufkochen.
      • 1 El. Butter zugeben und die Creme fraiche portionsweise einrühren.
      • Mit Muskat, Nelkenpfeffer , Salz und Pfeffer abschmecken.
      • Abschließend die gerösteten Mandelblätter dazugeben und servieren

Hauptgerichte

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  • Nuss-Hefezopf
    • Zutaten:
      • Für den Teig:
        • 500 g Mehl
        • 1 Hefewürfel
        • 125 ml lauwarme Milch
        • 80 g Zucker
        • 1 Ei
        • 80 g lauwarme Margarine
      • Für die Füllung:
        • 150 g gemahlene Haselnüsse
        • 100 g Zucker
        • 125 ml Milch
        • 5 Esslöffel Kaffeesahne
        • Zimt nach Geschmack
    • Zubereitung:
      • Alle Zutaten für den Teig mit Knethaken zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten.
      • Anschließend mit etwas Mehl gründlich auf der Arbeitsplatte mit den Händen durchkneten.
      • Den Teig an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
      • Backblech einfetten.
      • Die Zutaten für die Füllung vermischen.
      • Teig durchkneten, zu einem Rechteck ausrollen und mit der Nussmasse bestreichen.
      • Locker der Länge nach aufrollen.
      • Teigrolle der Länge nach halbieren und die beiden Stränge mit der Schnittfläche nach oben miteinander verschlingen.
      • Zopf vorsichtig auf das eingefettete Backblech legen.
      • Bei 200°C Ober/Unterhitze etwa 20 Minuten backen.
    • Tipp:
      • Wer mag, bestreicht den erkalteten Zopf mit Zuckerguss.

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  • Cobber Antoniette (alkoholfrei)
    • Zutaten für einen Drink
      • Crushed Ice
      • 1/2 Pfirsich
      • Trauben
      • Bananenscheiben
      • Kirschen
      • Fruchtsirup
      • Fruchtsaft
    • Zubereitung
      • Ein Glas zur Hälfte mit Crushed Ice füllen
      • Früchte in kleine Stücke schneiden.
      • Fruchtstücke vermischen und in das Glas geben.
      • Mit etwas Fruchtsirup und Fruchtsaft nach Geschmack auffüllen.
         
  • Caipimenta
  • Zutaten für einen Drink
  • 40 ml Minz-Kräuterlikör
  • 3 TL brauner Zucker
  • Zitronenlimonade
  • 1/2 Limette in Spalten
  • Zubereitung
  • Die Limettenspalten mit dem braunen Zucker im Glas zerdrücken.
  • Minz-Kräuterlikör dazugeben
  • Crushed Ice dazugeben
  • Mit Zitronenlimonade auffüllen

 

Impulse

Religiösität und Spiritualität

Spirituelles Tagesmotto

  •  

Christliches Tagesgebet

  •  

Christliche Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe | weiß

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Mit der Geburt Jesu Christi war es so: Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt; noch bevor sie zusammengekommenwaren, zeigte sich, dass sie ein Kind erwartete - durch das Wirken des Heiligen Geistes. Josef, ihr Mann, der gerecht war und sie nicht bloßstellen wollte, beschloß, sich in aller Stille von ihr zu trennen. | Matthäus 1, 18-19
  • Der große Lichter gemacht hat, denn seine Güte währet ewiglich: die Sonne, den Tag zu regieren, denn seine Güte währet ewiglich; den Mond und die Sterne, die Nacht zu regieren, denn seine Güte währet ewiglich. Der die Erstgeborenen schlug in Ägypten, denn seine Güte währet ewiglich; und führte Israel von dort heraus, denn seine Güte währet ewiglich; mit starker Hand und ausgerecktem Arm, denn seine Güte währet ewiglich. Der das Schilfmeer teilte in zwei Teile, denn seine Güte währet ewiglich; und ließ Israel mitten hindurchgehen, denn seine Güte währet ewiglich; der den Pharao und sein Heer ins Schilfmeer stieß, denn seine Güte währet ewiglich. | Psalm 136, 7-15

Islamische Hadithee

  • Hudhaifa (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtet, dass der Prophet (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) sagte:
    “Bei Allah, in dessen Händen mein Leben ist, entweder ihr gebietet das Gute und verbietet das Üble, oder Allah wird gewiss Strafe über euch senden; und dann werdet ihr beten, aber eure Bitten werden nicht erhört werden.”
    Tirmidhi

 

Tagesausklang

Es ist schon spät. Ein Betthupferl.

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

  •  

Letzte Worte

  •  

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 


Referenzen:

Rubrik:

Monat:

Short URL: http://linkcode.de/1mw

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.