Sie sind hier

15. Oktober

Bild

Im Garten | 2015

Gedanken zum Tage

  • Urban Feeling
    Die Gedanken fließen lassen... dan kommen die Ideen von ganz allein.

 

Kalender

Kalendarische Angaben

  • Tag des Jahres | 289 (  in Schaltjahren)
  • Tage bis zum Jahresende | 077 (  in Schaltjahren)

Astronomische Angaben

Sonne

Gedenk- und Aktionstage

Feste

  • Equirria
    Pferderennen des "equus October" auf dem Marsfeld
    antiker, römischer Klalender

Gedenktage

  •  

Aktionstage

  • Welt-Mops-Tag
    http://www.pugday.com
    http://www.ndr.de/wellenord/sendungen/schleswig-holstein_von_10_bis_2/Ei...
  • Internationaler Tag der Frau in ländlichen Gebieten
    Vereinte Nationen | seit 2008
  • Tag des weißen Stockes / Tag der Rücksichtnahme auf Nichtsehende
    USA | seit 1964 | Ausgerufen durch den amerikanischen Präsidenten Lyndon B. Johnson
    Seit dem Jahr 1969 wird am 15. Oktober der Tag des weißen Stocks als Symbol für Blindheit und Sehbehinderung begangen und weltweit für Aktionen genutzt, die auf die Lage blinder und sehbehinderter Menschen aufmerksam machen und zu einer Sensibilisierung der Gesellschaft führen sollen. Der weiße Stock ist wohl eine der markantesten Orientierungshilfen blinder und sehbehinderter Menschen weltweit. Ist der Umgang mit dem langen, flexiblen Hilfsmittel erst gelernt, kann der Langstock zu einem Utensil werden, das Selbstständigkeit und Sicherheit im täglichen Leben fördert. Dabei kommt er zweifach zum Einsatz, denn der Stock unterstützt nicht nur die Mobilität der betroffenen Person, sondern kennzeichnet sie auch für andere Verkehrsteilnehmer. Verschiedenen Quellen zur Folge soll der Engländer James Biggs Anfang der Neunzehnzwanzigerjahre seinen Spazierstock weiß gefärbt haben, um auf seine Blindheit aufmerksam zu machen und somit einer der Initiatoren des weißen Stocks geworden sein. Tatsächlich scheint aber mit einer Beschleunigung des Straßenverkehrs zu Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts auch die Entwicklung des weißen Stocks als wichtiges Mobilitätsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen zugenommen zu haben.
    Menschen die eine dauerhafte Sehbeeinträchtigung haben stehen täglich vor der Herausforderung, sich sicher und selbstbestimmt fortzubewegen und ein möglichst eigenständiges Leben zu führen. Ist ein inklusives, barrierefreies Umfeld gegeben, in dem Informationen zugänglich sind und die Partizipation am kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Leben nicht durch ausschließende Faktoren erschwert ist, wird ein autonomer Lebensstil möglich. Leider wirken aber noch unterschiedlichste Punkte erschwerend ein: Seien es bauliche Barrieren oder die gedachten Barrieren der Mitmenschen, die blinden und sehbehinderten Personen aus Unwissen oder vorurteilsvoller Haltung heraus Selbstständigkeit absprechen; Hindernisse gibt es zur Genüge.
    Blinden- und Sehbehindertenverbände wünschen sich am Tag des weißen Stocks, dass durch durchdachtes Vorgehen Barrierefreiheit in allen Bereichen umgesetzt wird und dass blinden und sehbehinderten Menschen das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben nicht durch fehlerhafte Planung, mangelnde Standards oder durch die Scheu vor Zusatzaufwand genommen wird. Blindenselbsthilfeorganisationen sind durch den Leitgedanken bestimmt, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und dadurch dazu beizutragen, dass blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderungen ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Nationalfeiertage

  •  

Feier- und Brauchtumstage

  •  

Namenstage

  • Lioba
  • Herfried
  • Helma
  • Wilma

Katholischer Heiligenkalender

  • St. Theresa / Teresa / Therese / Thea von Avila
    * 1515 in Avila, Spanien  |  + 1582
    Ordensfrau | Kirchenlehrerin | Gründete über 30 Karmeliterklöster
  • Thekla von Kitzingen
  • Hedwig von Andechs
    + 1243
    Herzogin von Schlesien
  • Aurelia von Regensburg
    + 1027
  • Willa | + 11/12. Jh

Evangelischer Namenskalender

  • St. Theresa / Teresa / Therese / Thea von Avila
    * 1515 in Avila, Spanien
    Ordensfrau | Kirchenlehrerin | Gründete über 30 Karmeliterklöster
  • Hedwig von Andechs
    + 1243
    Herzogin von Schlesien
  • Wilhelm von Kaulbach
    * 1805

Geburts- und Todestage

Geburtstage

  • 1814 | Michail Lermontov
    * 15.10.1814  |  + 27-07.1841
    russischer Dichter
  • 1844 | Friedrich Nietzsche
    * 15.10.1844 in Rücken  |  25.08.1900 in Weimar
    Philologe und Philosoph

Todestage

  • 1852 | Friedrich Ludwig Jahn
    "Turnvater Jahn"

Sternzeichen

  • Waage / Libra

Aberglaube

  • Lostag

 

Bild

Im Hirschpark | Nordkirchen | Kreis Coesfeld | NRW | 2015

 

Historisches Tagebuch

Ein kleiner Blick zurück in längst vergangene Tage.

Coesfeld

  •  

Umland

  •  

Münsterland

  • 1905 | Eisenbahn
    Die Eisenbahn von Rheine nach Ochtrup wurde eröffnet.

Westfalen

  • 1874 | Eisenbahn
    Die Gesamtstrecke der Köln-Mindener Eisenbahn war bis zur hannoverschen Landesgrenze fertiggestellt.
  • 1883 | Provinzial-Pflegeanstalt
    In eickelborn nahm die Provinzial-Pflegeanstalt ihren Betrieb auf.

NRW

  •  

Deutschland

  •  

Europa

  •  

Welt

  • 1940 | Premiere von „Der große Diktator“
    Ob man sich über Adolf Hitler lustig machen darf wird auch heutzutage immernoch diskutiert. Charlie Chaplin gelang es. Sein Film „Der große Diktator“ hatte am 15. Oktober 1940 Premiere. In diesem Meisterwerk gelang es Chaplin, auf die Brualität des Nationalsozialismus hinzuweisen und gleichzeitig den mörderischen Diktator zu verspotten.

 

Bild

Barakkenlager Lette | Coesfeld | NRW | 2015

 

Kurzweil

Zitate, Sprüche, Aphorismen, Bonmots und mehr...

Bauernregeln

  • Zu Theres' beginnt die weinles'.
  • Zu Therese stets beginnt, die Weinlese, weiß jedes Kind.

Wetterregeln

  • Gewitter im Oktober künden, dass du wirst nassen Winter finden.
  • Nichts kann mehr vor Raupen schützen als Oktobereis in Pfützen.
  • Komet im Oktober, macht Sturm und Frost zum Ober.
  • Oktober und März gleichen sich allerwärts.
  • Wenn im Oktober die Füchse bellen, rufen sie den Schnee herbei.
  • Oktoberdonner ist fürwahr noch besser als im Februar - der klingt nur wohl der Wucherer Schar.
  • Ist der Oktober freundlich mild, ist der März dafür rauh und wild.
  • Ein guter Tau ist so viel wert wie ein schlechter Regen.

Humoriges

  •  

Zitate, Bonmots und Aphorismen

Zitate

  • "O, die ersten Blumen, wie duften sie! Mit welchem bezaubernden Flüstern. Erklingt das erste 'Ja' von den geliebten Lippen." | Verlaine (Niemals wieder)
  • Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk. - Konrad Lorenz
  • "Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie schön die Welt ist und wie viel Pracht sich in den kleinen Dingen, in irgendeiner Blume, einem Stein, einer Baumrinde oder einem Birkenblatt offenbart.“ | Rainer Maria Rilke (österreichischer Dichter)
  • Es gibt nicht nur unter den Menschen, sondern auch unter den Pflanzen stille Humusbildner des Glücks. - Karl Foerster
     
  • "Women are ment to be loved, not to be understood." | Oskar Wilde

Sprüche

  •  

Tweets

  •  

Gedichte des Tages

  • Annette von Droste Hülshoff: Der Weiher

    Er liegt so still im Morgenlicht,
    so friedlich, wie ein fromm Gewissen;
    wenn Weste seinen Spiegel küssen,
    des Ufers Blume fühlt es nicht;
    Libellen zittern über ihn,
    blaugoldne Stäbdien und Karmin,
    und auf des Sonnenbildes Glanz
    die Wasserspinne führt den Tanz;
    Schwertlilienkranz am Ufer steht
    und horcht des Schilfes Schlummerliede;
    ein lindes Säuseln kommt und geht,
    als flüstre's: Friede! Friede! Friede! —
     

Witze

  • In der Schule klingelt das Telefon.
    Die Sekretärin nimmt ab und eine Kinderstimme meldet sich: "Mein Sohn kann heute nicht zur Schule kommen." Fragt die Sekretärin: "Mit wem spreche ich denn?" Antwort der Stimme: "Mit meinem Vater."
  • Dialog am Abend:
    Sohn: "Stimmt es, dass in einigen Teilen Afrikas die Männer ihre Frauen bis zum Hochzeitstag nicht kennen?" Vater: "Das stimmt in allen Ländern, mein Sohn!"
  • Familie Eskimo kann ihr Iglu nicht mehr finden.
    Plötzlich ruft die Mutter: „Oh, je. Ich glaube, ich habe das Bügeleisen angelassen."
  • Chef zum Angestellten: „Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod?"
    Der antwortet: „Ja, Chef." - „Das erklärt alles. Kurz nachdem Sie gestern zur Beerdigung Ihres Vaters gegangen sind, hat er hier angerufen und nach Ihnen gefragt."
  • Stöhnt die Millionärsgattin völlig genervt:
    „Immer diese Weltreisen. Können wir nicht mal woanders hinfahren?"
  • Sagt der Chef zur Sekretärin.
    „Komisch, Sie sind groß und heißen Klein!" Darauf faucht sie zurück: „Na und!? Sie heißen ja auch Weber - und sind ein Spinner!"
  • Ida und Frieda, zwei Bäuerinnen, unterhalten sich.
    "Du Frieda, mein Mann hat mir zum Hochzeitstag ein Schwein geschenkt." Frieda: "Ja? Das sieht deinem Mann ähnlich!" Ida: "Wieso? Hast du das Schwein schon gesehen?"

Herrenwitze

  •  

Scherzfragen

  •  

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  • Klook is ...
    Klook is, we bloß de Häft von dat glöww, war he höert. Nao klööker is, we miäkt, wiäke Hälft de richtige is.

 

Bild

Haus Visbeck | Dülmen | Kreis Coesfeld | NRW | 2015

 

Magazin

Dies und das.

In/Out

In

  •  

Out

  •  

Zahlen des Tages

  • 800 | In etwa die Anzahl der aktiven Satelliten im Weltraum. | Stand 2015
  • 21,5 | Prozentualer Anteil der Frauen in Deutschland, die gerne einen Abend mit Moritz Bleibtreu verbringen würden. | Stand 2015

Frage des Tages

  •  

Rätsel des Tages

  •  

 

Bild

Schlosskonzert auf Schloss Nordkirchen | Nordkirchen | Kreis Coesfeld | 2015

 

Lebenslanges Lernen

Vokabeltrainer

Englisch

  •  

Latein

  •  

 

Horoskop

oder Horrorskope?

Steinbock | 22.12 - 20.01

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Ruinen und Baustellen sollten momentan Priorität haben

Gesundheit und Wellness

  •  

Wassermann | 21.01 - 19.02

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Sie sind der Boss. Das ist auch allen klar. Darum brauchen Sie Ihre Botschaft nicht noch mit Getöse unter das Volk bringen.

Gesundheit und Wellness

  •  

Fische | 20.02 - 20.03

Liebe und Partnerschaft

  • Erst den Kopf einschalten und dann reden!

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Widder | 21.03 - 20.04

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Zu wenig Verantwortung und Sie sind unausgelastet.

Gesundheit und Wellness

  •  

Stier | 21.04 - 21.05

Liebe und Partnerschaft

  • In der Familie wird Ihr Engagement gebraucht, auch wenn man es micht offen sagt

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Zwillinge | 22.05 - 21.06

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Beherzt gehen Sie ans Werk, weisen Hilfe zurück. Glauben sie wirklich alles alleine stemmen zu können.

Gesundheit und Wellness

  •  

Krebs | 22.06 - 22.07

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Löwe | 23.07 - 23.08

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Deligieren Sie. Ihre Stärke sind die Ideen, nicht deren Umsetzung.

Gesundheit und Wellness

  •  

Jungfrau | 24.08 - 23.09

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Waage | 24.09 - 23.10

Liebe und Partnerschaft

  • Blicken Sie nicht immer auf ihren Kontostand.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Skorpion | 24.10 - 22.11

Liebe und Partnerschaft

  • Sie müssen auch mal kleinere Brötchen backen.

Kariere und Beruf

  •  

Gesundheit und Wellness

  •  

Schütze | 23.11 - 21.12

Liebe und Partnerschaft

  •  

Kariere und Beruf

  • Der Mars gibt Ihnen Kraft und Ihr Schwung reißt dabe andere mit.

Gesundheit und Wellness

  •  

 

Bild

Feuer | 2015

 

Gelesen, Gesehen, Gehört

Ein kleines Sammelsurium.

Gelesen | Absoluta sententia expositore non indiget. (Buchtipp)

  •  

Gesehen | Felix qui potuit rerum cognocscere causas! (Filmtipp)

  •  

Gehört | Audiatur et altera pars (Musiktipp)

  •  

Gedacht | Argumenta non sunt numeranda, sed ponderanda.

  •  

Getan | Finis coronat opus.

  •  

Gegessen | Fames est optimus coquus.

  •  

Getrunken | Vinum bonum deorum donum.

  •  

Gefreut | Quo nos fata trabunt retrahunque sequamur.

  •  

Gelacht | Sol lucet omnibus.

  •  

Geärgert | Bonis nocet, quisquis pepercerit malis.

  •  

Gewünscht | Amicus optima vitae possessio.

  •  

Gekauft | Apud paucos post rem manet gratia.

  •  

Geklickt | Navigare necesse est.

  •  

Gelernt | Docendo discimus.

  •  

 

Helferlein

Was die Oma noch alles wusste und interessante Tipps und Tricks von heute.

Küche

  • Kiwischeiben für die Torten-Dekoration am besten mit dem Eierschneider schneiden. So werden die Scheiben gleichmäßig dick.
  • Legt man sellerie vor dem Kochen einige Stunden in Essigwasser, so bleibt er schön weiss.

Haushalt

  • Weiße, verschmutzte Türrahmen mit Backofenspray einsprühen und nass abwischen.
  • Perlen immer in einem weichen Beutel in das Schmuckkästchen legen.
  • Um die Mikrowelle zu reinigen vorab eine Tasse mit Wasser hineinstellen und 5 Minuten kochen lassen. Der Wasserdampf löst den Schmutz an und macht das Abwischen mit einem Lappen einfacher.
  • Feuchte Kellerräume werden trocken, wenn man nach der Größe des Raumes eine entsprechende Menge frisch gebrannten Kalk in einem offenem Gefäß hinstellt.

Fleckenteufel

  • Vergilbte Stellen auf Kleidung anfeuchten und mit Backpulver bestreuen. Einwirken lassen und einfach waschen.
  • Kleinere Rotweinflecken kann man auch mit reichlich Salz bestreuen. Das zieht einen Großteil der Farbe heras.

Garten

  •  

Gesundheit

  • Bei rauhen Händen Zucker mit Olivenöl mischen und damit die Hände einige Zeit massieren.
  • Eine ergänzung bei vitaminarmer Kost ist Bierhefe. Das enthaltene Vitamin B unterstützt die Reinigung der Haut und die Haare bekommen neuen Glanz.

Computer und Internet

  •  

Wissen

  • Abendmilch
    Vor dem Zubettgehen hilft ein Gals Milch, evtl. warm und mit etwas Honig verfeinert, dabei, besser einschlafen zu können. Bei der Verdauung von Milcheiweiß werden Peptide freigesetzt, die im Körper diese Wirkung erzielen können.
  • Hühner können zählen, logisch denken und vorausplanen. Damit sind sie so intelligent wie ein fünfjähriges Kind.
  • Zwischen dem 30. und dem 70. Lebensjahr wächst die Nase in der Länge noch etwas über einen Zentimeter.

 

Kochbuch

Repepte und Kochideen zum nachkochen. Guten Appetit!

Magazin

  •  

Vorspeisen

  •  

Hauptgerichte

  •  

Nachspeisen

  •  

Kuchen des Tages

  •  

Zutat des Tages

  •  

Cocktails des Tages

  • Daiquiri
    • Zutaten für einen Drink
      • 40 ml trockener Gin
      • 10 ml Zitronensaft
      • 1 Barlöffel Zucker
      • 10 ml Maraschinolikör
    • Zubereitung
      • Alle Zutaten im Shaker mit etwas Eis gut schütteln.
      • In ein Cocktailglas geben und servieren

 

Haushaltsplaner

Aufräumen

  •  

Putzen

  •  

Waschen

  •  

 

Gartenkalender

Für Gartenfreunde und -liebhaber

Ziergarten

  •  

Obstgarten

  •  

Gemüsegarten

Aussaat

geheizte Kultur:
  •  
Freiland:
  •  

 

Impulse

Religiösität und Spiritualität

Spirituelles Tagesmotto

  •  

Christliches Tagesgebet

  • Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt der allertreusten Pflege des, der den Himmel lenkt. Der Wolken, Luft und Winden gibt Wege, Lauf und Bahn, der wird auch Wege finden, da dein Fuß gehen kann. | Paul Gerhardt

Christliche Tagesliturgie

  • Schott Messbuch |
  • Liturgische Farbe | rot / Weiß

Bibellesung

Christliche Losungen

  • Wer unter euch kann mich einer Sünde beschuldigen? Wenn ich aber die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht? | Johannes 8,46
  • Jesu Macht über die bösen Geister. Die Lästerung gegen den Heiligen Geist. Und sie traten in das Haus, und es kam nochmals eine Volksmenge zusammen, so daß sie nicht einmal Speise zu sich nehmen konnten. Und als die, welche um ihn waren, es hörten, gingen sie aus, um ihn zu ergreifen; denn sie sagten: Er ist von Sinnen! Und die Schriftgelehrten, die von Jerusalem herabgekommen waren, sprachen: Er hat den Beelzebul! und: Durch den Obersten der Dämonen treibt er die Dämonen aus! Da rief er sie zu sich und sprach in Gleichnissen zu ihnen: Wie kann der Satan den Satan austreiben? Und wenn ein Reich in sich selbst uneins ist, so kann ein solches Reich nicht bestehen. | Markus 3, 20-24
  • Wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung. | Römer 5,3-4
  • Du hast mein Leben aus dem Verderben geführt, Herr, mein Gott! | Jona 2, 7
  • Jesus sprach zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat sich gesund gemacht; geh hin in Frieden und sei gesund von deiner Plage! | Markus 5, 34

Islamische Hadithee

  • Anas berichtete, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) an einigen Leuten vorbeiging, die kämpften.
    Er fragte: „Was ist das?“ Sie antworteten: „So-und-So ist der Stärkste, er kann jeden besiegen.“ Der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) erwiderte: „Soll ich euch nicht sagen, wer sogar stärker ist als dieser? Der Mann, der, wenn er von anderen schlecht behandelt wird, seinen Zorn beherrscht, hat seinen eigenen Shaitan besiegt und den Shaitan desjenigen, der ihn wütend gemacht hat.“
    Berichtet von al-Bazzar; Ibn Hijr sagte, sein Isnad ist sahih, al-Fath 10/519

 

 

 

 

Tagesausklang

Es ist schon spät. Ein Betthupferl. Gute Nacht!

Gedankgen zur Nacht

  •  

Eine kleine Nachtmusik

Letzte Worte

 

Quellen

  • Wikipedia |
  • Heiligenlexikon |
  • kalenderblatt.de |
  • geboren.am |
  • Oppis World |
  • sagen.at |

 


Referenzen:

Rubrik:

Monat:

Short URL: http://linkcode.de/1z5

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.