Sie sind hier

Tipps und Tricks | 11. Februar

Tipps und Tricks

Was die Oma noch alles wusste und interessante Tipps und Tricks von heute.

 

Küche

  •  

Kurz und Knapp

  • Hart gekochte Eier lassen sich leicht teilen, indem man das Messer kurz in kaltes Wasser taucht.
  • Welke Kräuter: Stiele neu anschneiden und in ein Glas mit Zuckerwasser stellen. Nach 1 Stunde sehen die Kräuter wieder frisch aus.
  • Der strenge Geschmack verschiedener Kohlarten läßt sich durch eine Prise Natron (Natriumhydrogencarbonat) mildern.
  • Apfelmus aus dem Glas wird doppelt so lecker, wenn man es erhitzt und ein Stück Butter einschmilzt.
  • Die perfekten Spaghetti kocht man, wenn man das Salz erst in das kochende Wasser gibt und dann auch nur ca. 4 Gramm pro Liter Wasser. Niemals Olivenöl ins Wasser geben, da die Spaghetti so nur glitschig werden. Auch sollte man sie nie mit kaltem Wasser abschrecken, da die Spaghetti so nur kalt und matschig werden.

 

Haushalt

  •  

Kleidung

  •  

Fleckenteufel

  • Rücken Sie Fettflecken auf farbigen Wollstoffen oder Leder mit Roggenmehl und Löschpapier zu Leibe: Den Fleck mit Roggenmehl bestreuen, mit einem Löschpapier abdecken und anschließen und ein heißes Bügeleisen darauf stellen. Den Vorgang ggf. wiederholen. Danach das Mehl ausbürsten.

Zimmerpflanzen

  •  

Kurz und Knapp

  • Edelstahlflächen reibt man mit einer ausgepressten Zitrone wieder blitzblank.
  • Schlechter Geruch aus dem Ausguss verschwindet, wenn man Kaffeesatz hineingießt und kochendes Wasser nachschüttet.
  • Mit einem angefeuchteten Schwamm lassen sich Haare ganz einfach von Polstern entfernen.
  • Kesselstein setzt mit einem in den Wasserkocher gelegtes Stückchen Marmor nicht an.
  • Knöpfe an Hemden und Jacketts schützt man vor Ausbleichen und Kratzern, wenn man sie vor dem Waschen mit kleinen Streifen Alufolie umwickelt.

 

Garten

  • Blattsalate können schon ab Februar vorgezogen werden
    Der Appetit auf frisches Grün wird nach dem Winter oft besonders groß: Wer zeitig Blattsalat aus dem eigenen Garten ernten möchte, kann diesen ab Februar schon vorziehen. Es wird jedoch empfohlen dabei auf frühe Sorten wie "Larissa" oder "John" zu setzen. Die Sorten haben nämlich kein Problem mit kurzen Tagen und niedrigen Temperaturen. Die Planzen werden am besten an einem kühlen Fenster herangezogen. Bei Temperaturen über 16 Grad keimen die Samen schlecht. Daher ist Kühle dabei besonders wichti!

Kurz und Knapp

  •  

 

Gesundheit

  • Halsschmerzen – woher kommen sie und was hilft?
    Unangenehme, aber meist harmlose Begleiter: Halsschmerzen verschwinden in der Regel innerhalb weniger Tage von allein.
    Halsschmerzen treten zumeist als Begleiterscheinung akuter Entzündungen im Bereich der oberen Atemwege auf, z.B. im Zusammenhang mit einer Erkältung oder Erkrankungen im Hals- und Rachenraum. In etwa 50 bis 80 % der Fälle werden Halsinfektionen von Viren verursacht.Eine Gabe von Antibiotika bewirkt keine Heilung, da Viren nicht mit Antibiotika bekämpft werden können. Nach der Infektion lösen Krankheitserreger auf den Schleimhäuten im Rachen eine Entzündungsreaktion aus, die Schmerzen verursacht. Neben Halsschmerzen können im weiteren Verlauf Schnupfen, Heiserkeit, Schluckbeschwerden, Kopfschmerzen und Husten auftreten. Im Durchschnitt klingen Halsschmerzen nach etwa 3 bis 5 Tagen ab. Gleichzeitig kann Fieber auftreten, das in der Regel etwa 2 bis 3 Tage andauert. Aufgrund der meist kurzen Erkrankungsdauer und seltenen Komplikationen, wenden sich nur wenige Betroffene an einen Arzt. Es ist ratsam, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Schmerzen andauern, sich verstärken und weitere Symptome auftreten. Halsschmerzen können in seltenen Fällen Vorboten einer Mandel-, Rachen- oder Kehlkopfentzündung sein. Von akuten Halsschmerzen ist die Rede, wenn sie höchstens 14 Tage anhalten. Ab einer Dauer von 15 Tagen handelt es sich um chronische Halsschmerzen, die in jedem Fall von einem Arzt untersucht werden sollten. Bei leichten Halsschmerzen reicht es häufig aus, die Beschwerden zu lindern. Viel trinken, „Hausmittel“ wie Gurgeln mit Salzwasser oder Kräutertee, und Halswickel können helfen. Eine zusätzliche Reizung der Atemwege durch Zigarettenkonsum sollte vermieden werden. Vor allem sollten Erkrankte auf eine ruhige Umgebung und Pausen achten. | Quelle: PM/(OTS)

Kurz und Knapp

  • Reibt man Herpesbläschen mit Ingwerwurzel ein, verheilen diese sehr schnell.
  • Bei Grippe wird ein Schafgabentee mit einigen Fenchelkörnern kalt angesetzt und dann einige inuten gekocht. Davon empfiehlt es sich drei bis vier Mal am Tag zu trinken.

 

Computer und Internet

  •  

Kurz und Knapp

  • Betriebssystem Ubuntu
    Ubuntu ist eine kostenfreie Alternative zum Betriebssystem Windows. Ubuntu ist sicher und nutzerfreundlich.

 

Tierische Freunde

  •  

Kurz und Knapp

  •  

 

Umwelttipp

  •  

Kurz und Knapp

  • Wer weiß schon, daß für die Herstellung einer Getränkedose 40 Liter Trinkwasser verbraucht wird! Außerdem noch Weißblech, Aluminium und 10 - 20 mal mehr Energie als bei der Mehrwegflasche. Die Herstellung einer Limodose kostet 10 Cent (der Inhalt 3 Cent). Eigentlich viel zu schade für den Müll! Mehrwegflaschen werden nach 40 - 60 Umläufen zu 99 % recycelt, Einwegdosen aber nicht einmal zu 20 %.

 

Wissen

  • Osterfeuer jetzt rechtzeitig anmelden
    Auch dieses Jahr werden viele Menschen den Frühling mit einem traditionellen Osterfeuer begrüßen. Noch sind es einige Wochen bis zum Osterfest. Traditionell sollen dann wieder viele Osterfeuer  angezündet werden. Wichtig für alle, die ein Osterfeuer planen: Osterfeuer dienen der Brauchtumspflege und können nur von einer in der Ortsgemeinschaft verankerten Glaubensgemeinschaft, Organisation oder einem ortsansässigen Verein ausgerichtet werden. Die Veranstaltung muss dabei öffentlich und für jedermann frei zugänglich sein. Damit die Freude ungetrübt bleibt und niemand zu Schaden kommt, muss der Veranstalter einige Vorschriften und Regeln beachten: Das Abbrennen eines Osterfeuers ist schriftlich bei der Stadt oder Gemeinde anzuzeigen. Dies kann formlos unter Angabe des Veranstaltungsdatums, Verantwortlichen, Veranstaltungsort und der Rechnungsanschrift oder mit dem Anzeigeformular der Kommune erfolgen. Das Abbrennen ist ab Ostersamstag bis Ostermontag zulässig. Das Feuer muss innerhalb weniger Stunden (i. d. R. von Einbruch der Dämmerung bis Mitternacht) vollständig abgebrannt sein. Am Karfreitag dürfen keine Osterfeuer durchgeführt werden. Es ist dafür zu sorgen, dass Tiere, die evtl. Unterschlupf gefunden haben, nicht zu Schaden kommen können. Daher darf das Brennmaterial erst am Tag der Veranstaltung auf der Feuerstelle aufgeschichtet werden. Das unangemeldete Abbrennen eines Osterfeuers ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro geahndet werden.
     

Kurz und Knapp

  • In Braslien hat ein Fußballclub Mütter von Hooligans als Ordner eingesetzt, um die gewaltbereiten Söhne zur Räson zu bringen.
  • Es gibt kaum Studien zur Intelligenz von Katzen, da diese sich weigern, an den Experimenten teilzunehmen.
  • Ein großer Prozentsatz an Befragten in Indonesien und Nigeria gaben an, Facebook zu benutzen, aber nicht das Internet. | Stand 2015
  • Die sauberste öffentliche Toilette ist meist die Erste am Eingang, da alle denken, jeder andere nähme sie und deshalb auf ein anderes Klo ausweicht.
  • Die Mundharmonika ist das erste Instrument, das im Weltraum gespielt wurde.
Short URL: http://linkcode.de/33u

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.