Sie sind hier

Tipps und Tricks | 12. Februar

Tipps und Tricks

Was die Oma noch alles wusste und interessante Tipps und Tricks von heute.

 

Küche

  •  

Kurz und Knapp

  • Gemüse wäscht man in lauem Wasser dem etwas Salz und Essig zugefügt ist. Raupen und Insekten werden dadurch herausgetrieben und getötet.
  • Kohlgeruch in der Küche kann vermieden werden wenn man ein Stückchen Schwarzbrot mitkocht.
  • Wenn man zum Kuchenbacken kein Backpulver im Haus hat, kann man auch einen Schuß Rum oder Weinbrand verwenden.
  • Pulver von Instant-Kartoffelbrei eignet sich gut zum Andicken von Saucen und Suppen.
  • Gekochte Zunge läßt man im Kochwasser abkühlen und zieht sie dann erst ab. Das Kochwasser kann man auch gut zur Zubereitung der Sauce verwenden.

 

Haushalt

  •  

Kleidung

  •  

Fleckenteufel

  • Bei Johannisbeer-Flecken hilft Zitronensaft.

Zimmerpflanzen

  •  

Kurz und Knapp

  • Korken verschließen die Flaschen luftdichter, wenn sie vorher in etwas Öl getaucht wurden.
  • Fußmatten verrutschen nicht so leicht, wenn man einige Streifen Teppichklebeband auf die Rückseite klebt.
  • Wenn sich am Schnürsenkel die kleine Plastikkappe am Ende gelöst hat, verhindert man mit einem Tropfen Nagellack auf der Spitze das weitere Ausfransen.
  • Frottierstoff darf nie gebügelt werden weil er sonst seine Saufgähigkeit verliert.
  • Katzengeruch entfernen.
    Die Stellen mit einer Formalinlösung abwaschen.

 

Garten

  •  

Kurz und Knapp

  • Drei Wochen vor der Aussaat des Frühjahrsgemüses sollte das Beet gedüngt werden.

 

Gesundheit

  • Europäischer Notfallausweis: Lebensretter in Taschenformat
    Während die meisten Deutschen ihren Personalausweis ständig mit sich führen, tragen nur wenige einen medizinischen Notfallausweis bei sich. Dabei könnte der im Falle eines Falles zum Lebensretter werden. Und das nicht nur in Deutschland. Niemand möchte in eine solche Situation kommen, und dennoch passiert es tagtäglich überall auf der ganzen Welt: ein Unfall mit Opfern, die nicht mehr ansprechbar sind und schnelle medizinische Hilfe benötigen. Zwar sind Rettungsassistenten oder Notarzt meist rasch vor Ort und können eine Erstversorgung durchführen. Allerdings häufig ohne dass sie etwas über mögliche Vorerkrankungen, Medikamentenunverträglichkeiten oder Ähnliches vom Opfer wissen. "Genau diese medizinisch relevanten und manchmal sogar lebenswichtigen Informationen enthält der auffällig gelbe und somit leicht zu findende Europäische Notfallausweis, wodurch er den professionellen Ersthelfern am Unfallort eine optimierte Versorgung ermöglicht", sagt Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der Barmer GEK.
    Alle Informationen auf einen Blick
    Konkret findet das Rettungsteam auf insgesamt zwölf Seiten neben einem Lichtbild zum einen persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum und Adresse des Inhabers und zum anderen Informationen über seine Blutgruppe, Schutzimpfungen, chronische Erkrankungen, Name und Dosierung einzunehmender Medikamente sowie mögliche Allergien. Zusätzlich enthält der Europäische Notfallausweis auch Angaben zu Personen, die in einem solchen Notfall zu verständigen sind. "Vor allem Kinder und Jugendliche, die häufig keine anderen Dokumente dabei haben, anhand derer man sie identifizieren könnte, sollten einen solchen Notfallausweis mit sich führen, damit im Falle eines Falles die Eltern schnell benachrichtigt werden können", so Marschall. Der Europäische Notfallausweis ist in neun Sprachen gefasst und damit auch ein idealer Reisebegleiter. Er ist gegen eine geringe Gebühr in Apotheken oder auch beim Hausarzt erhältlich.

Kurz und Knapp

  • Als natürliches Deodorant kann man sich auch Natron unter die Achseln pudern.
  • Heiße Milch mit Honig ist ein altbewährtes Beruhigungsmittel, das den Schlaf fördert.

 

Computer und Internet

  •  

Kurz und Knapp

  •  

 

Tierische Freunde

  •  

Kurz und Knapp

  •  

 

Umwelttipp

  •  

Kurz und Knapp

  •  

 

Wissen

  • Verkehrsregeln aufgefrischt: Tempolimits
    Parken auf dem Gehweg, Überholen von Bussen, Einfädeln auf andere Fahrstreifen – im Straßenverkehr wird einiges falsch gemacht. Bei vielen ist die Fahrprüfung auch schon länger her und im hektischen Alltag werden dann so manche Regeln vergessen. In der Serie "Verkehrsregeln aufgefrischt" werden diese wieder ins Gedächtnis gerufen.
    Heute: Tempolimits
    Wer kennt es nicht: Das runde, rot umrandete Schild mit schwarzer Zahl auf weißem Grund. Es zeigt die zulässige Höchstgeschwindigkeit an. So weit so gut. Doch wie weit gilt dieses Tempolimit? Bis zur nächsten Einmündung oder noch viel weiter? Dabei sind viele unsicher und liegen oft daneben. Vermutlich meinen Autofahrer, dass das Limit nach einer Einmündung nicht mehr gilt, weil dort häufig wieder ein Schild steht. Das soll aber nur Einbiegenden über das bestehende Limit aufklären. Fehlt es, missverstehen das vermutlich viele als Aufhebung. Klarer Fall: Tempolimit gilt weiter. Das Tempolimit gilt aber tatsächlich so lange, bis die Strecke vorüber ist. Oder bis ein weiteres Verkehrszeichen es aufhebt. Und eine Strecke ist nicht zu Ende, nur weil eine Einmündung kommt. Es gibt aber Sonderfälle: Zusatzzeichen, die anzeigen, wie lange ein Tempolimit gilt. In Kombination mit einer Warnung vor spielenden Kindern gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung dann so lange, bis die Gefahr vorüber ist. Etwa bei einem Kindergarten oder Spielplatz in der Nähe. PK | PKU

Kurz und Knapp

  • Robert Sputh war ein sächsischer Unternehmer und gilt als einer der Erfinder des Bierdeckels.

 

Short URL: http://linkcode.de/348

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.