Sie sind hier

Essen und Trinken | 13. Februar

Essen und Trinken

Rezepte und Kochideen zum nachkochen. Guten Appetit!

 

Magazin

  • Cleverer Küchentrick: Warum Sie Kartoffelchips und Eier ins Gefrierfach legen sollten
    Viel zu oft landet Essen im Müll. Das muss nicht sein. Die Lebensdauer von Lebensmitteln lässt sich durch Einfrieren erheblich verlängern. Aber wussten Sie bei folgenden Lebensmitteln, dass sie ebenfalls ins Gefrierfach wandern dürfen?
    Kartoffelchips
    Ist die Chipstüte erst einmal offen, muss der Inhalt komplett verputzt werden, da die Chips sehr schnell labbrig werden. Chips im Gefrierfach halten aber sehr lange, sind im Nu aufgetaut und dann auch wieder knusprig.
    Bananen
    Die gelbe Frucht ist nach dem Auftauen etwas weicher in ihrer Konsistenz, lässt sich aber noch hervorragend für Smoothies oder für Ihr Müsli verwenden.
    Eier
    Eier lassen sich ohne Schale und verquirlt tatsächlich im Gefrierfach konservieren. Oder Sie trennen gleich das Eiweiß vom Eigelb und verwenden es nach Bedarf zum Backen.
    Nüsse
    Auf Vorrat gekauft können Nüsse schnell ranzig werden. Frieren Sie sie lieber ein, dann sind sie immer zur Hand, wenn sie gebraucht werden – etwa für Salate oder Desserts.
    Frische Kräuter
    Wer gerne mit frischen Kräutern kocht, aber kein Händchen dafür hat, diese im Blumentopf zu züchten, friert sich kleinen Portionen davon ein. Wichtig ist es, diese vorher klein zu schneiden, so werden sie nicht labbrig.

 

Zutat des Tages

  •  

 

Vorspeisen

  • Avocado-Gurken Sandwich
    • Zutaten:
      • 1 Avocado
      • Zitronensaft
      • Salz
      • Pfeffer
      • Maijonaise
      • 1 EL Frischkäse
      • 1 Salatgurke
      • 2 Scheiben Toastbrot
    • Zubereitung:
      • Avocadofleisch mit Gabel zerdrücken
      • Mit etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 1 Löffel Mayo und 1 Löffel Frischkäse verrühren.
      • Salatgurke schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.
      • Eine Toastscheibe und mit Avocadocreme bestreichen.
      • Mit Gurkenscheiben belegen und leicht pfeffern.
      • 2te Scheibe drauf legen, andrücken.
      • 2x diagonal halbieren.

 

Suppen

  •  

 

Salate

  • Kartoffelsalat mit Seelachs
    • Zutaten für 10 Personen
      • 1 kg Kartoffeln
      • 200 g Magerjoghurt
      • Saft von 1 Zitrone
      • 3 Esslöffel Mayonnaise
      • 2 Esslöffel Essig
      • Salz
      • Pfeffer
      • Zucker
      • 1 Esslöffel geriebener Meerrettich
      • 1 Apfel
      • 2 Gewürzgurken
      • 100 g Räucherseelachs
      • 1 kleines Glas Perlzwiebeln
      • 1 große Zwiebel
    • Zubereitung:
      • Die Kartoffeln waschen, mit der Schale garen, abpellen und erkalten lassen.
      • Den Joghurt mit Zitronensaft, Mayonnaise, Essig, Salz, Pfeffer, etwas Zucker und Meerrettich verrühren und abschmecken.
      • Apfel waschen, vierteln und würfeln.
      • Gewürzgurken ebenfalls würfeln.
      • Seelachs in Streifen schneiden.
      • Perlzwiebeln abtropfen lassen und halbieren.
      • Die Zwiebel fein würfeln.
      • Die Kartoffeln in Würfel oder feine Scheiben schneiden.
      • Alle Zutaten vorsichtig vermengen.
      • Den Kartoffelsalat gut durchziehen lassen.

 

Hauptgerichte

  •  

Aus der traditionellen, westfälischen Küche

  •  

Fleischgericht mit Schwein

  •  

Fleischgericht mit Rind

  •  

Fleischgericht mit Geflügel

  •  

Fischgericht

  •  

Vegetarisches oder veganes Gericht

  • Grünkern Frikadellen
    • Zutaten
      • 200 gr Grünkernschrot
      • 500 ml Gemüsebrühe
      • 2 Eier
      • 8 El Haferflocken
      • 1 gedünstete Zwiebel
      • 1 Paprikaschote in Würfelchen
      • 2 El Quark
      • Senf
      • Paprikapulver
      • Chillipulver
      • Baharat
      • Kreuzkümmel
      • 3 El Parmesan
      • 3 El gehackte Cashewkerne.
    • Zubereitung:
      • Grünkernschrot in der Gemüsebrühe 20-30 Min. garen und abkühlen lassen.
      • Eier, Haferflocken, gedünstete Zwiefel und Paprikaschote in Würfelchen, Quark darin vermengen.
      • Parmesan und gehackte Cashewkerne untermengen.
      • Nach Geschmack mit Senf, Paprikapulver, Chillipulver, Paprika, Curry, Baharat oder etwas Kreuzkümmel würzen.
      • Mit nassen Händen Frikadellen formen.
      • Diese mit Öl knusprig braten.
      • Schmecken auch kalt sehr gut.

 

Nachspeisen

  •  

 

Kuchen des Tages

  •  

 

Kaffee des Tages

  •  

 

Wein des Tages

  •  

 

Spirituose des Tages

  •  

 

Cocktails des Tages

Alkoholfreie Cocktails

  •  

Cocktails mit Alkohol

  •  

 

Aktuell:

Short URL: http://linkcode.de/34p

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.