Sie sind hier

Witze und Humor | 06. November

Montag, 6. November 2017 - 20:08

Witze und Humor

Sachen zum Lachen.

 

Witze

  • Steht ein Feuerwehrmann mit dem Hausbesitzer am Feuer.
    Der Hausbesitzer wirft Papier ins Feuer. Der Feuerwehrmann: "Hören Sie auf, Papier ins Feuer zu werfen!" Darauf der Hausbesitzer: "Warum? ist doch Löschpapier."
     
  • Der Musikstudent hat Besuch.
    Der Gast fragt: "Wie spät ist es eigentlich?" - "Keine Ahnung, warte mal." Er geht zum Klavier und hämmert einen Marsch. Sekunden später brüllt der Nachbar: "Hören Sie mit dem Krach auf. Es ist halb drei - mitten in der Nacht."
     
  • Die Polizei hält einen Autofahrer an:
    "Wieso fahren sie die ganze Zeit exakt 94 km/h?" Der Fahrer antwortet: "Ja, weil wir hier auf der A94 sind." Polizist: "Und warum zittern die Damen auf der Rückbank so?" Der Fahrer: "Wir waren gerade auf der A253!"

Schüler und Lehrer

  • Mit knapper Not hat der Student sein Examen bestanden.
    Freudestrahlend verabschiedet er sich bei seinem Dozenten: "Herr Professor, ich möchte Ihnen noch einmal ganz herzlich danken für das, was Sie mir beigebracht haben." Der Professor: "Ach. Die Kleinigkeit ist doch nicht der Rede wert!"

Fritzchen und Klein Erna

  • Der Nachbar schimpft mit Fritzchen:
    "Was hast du da oben in meinem Apfelbaum zu suchen?" Sagt Fritzchen: Ein Apfel war heruntergefallen und ich wollte ihn wieder raufhängen!"

 

Alle Witze

  • Alle Kinder sind sauber, außer Heiner, den wäscht keiner.
  • Alle Kinder bekommen ein Knöllchen, nur nicht Nicklaus, der steht im Parkhaus.
  • Alle Kinder haben Haare, nur nicht Torsten, der hat Borsten.
  • Alle Kinder werfen sich Bälle zu, nur nicht Atze - der wirft ne Katze.
  • Alle Kinder sind brav, nur nicht Hilde, das ist 'ne Wilde.

 

Herrenwitze

  • Der Missionsarzt ist den Kindern des Dschungels lange eine Erbauung gewesen.
    Er heilte ihre Kranken und lebte ihnen die religiösen und moralischen Vorstellungen seiner bayerischen Heimat vor. Alle Eingeborenen hatten Zuneigung und Vertrauen zu ihm gefaßt. Da erscheint eines Tages der Stammeshäuptling mit bedenklicher Miene in der Hütte des Doktors. "Du lange bei uns leben", sagt er. "Du uns erklären, nicht gut, wenn Mann und Frau vor der Hochzeit miteinander schlafen, wir dir glauben. Heute morgen weißes Kind von schwarzer Frau im Dorf geboren. Was ich meinen Leuten sagen?" Der Doktor lächelt, ergreift die Hand des Häuptlings und führt ihn zum Fenster. "Mein Sohn", belehrt er ihn milde, "ich will nicht versuchen, dir die wissenschaftliche Erklärung eines Phänomens zu geben, das wir als Albinismus bezeichnen. Aber schau dort zu diesem Hügel hinüber, auf dem eine Schafherde weidet. Jedes Schaf ist weiß, außer einem. Das weiße Baby im Dorf bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als das eine schwarze Schaf dort in der weißen Herde. Es ist eines der Wunder der Natur." Der schwarze Häuptling schaut verlegen auf seine Füße. "Okay", grinst er schließlich, "du nichts verraten - ich nichts verraten!"

 

Scherzfragen

  • Wie viele Blondienenwitze gibt es?
    Gar keine, sie sind alle wahr.

 

Zeitungeenten und Stilblüten

  • Aus einem Dankschreiben:
    "Ich möchte mich sehr herzlich bei den 50 €, die du mir zum Geburtstag geschenkt hast, bedanken."

 

Zungenbrecher des Tages

  • Sie stellte das tschechische Streichholzschächtelchen auf den Tisch. Auf den Tisch stellte sie das tschechische Streichholzschächtelchen.

 

Vertellsels un Döhnkes in Mönsterlänner Platt

  • Up 'ne Wahlvörsammlung in Lette
    Dao reip de Politiker: "Wennwi etwas up de Wiält bekämpden müet't, dann sin dat Extremismus, Faschismus, Kommunismus un..." Dao reip een ut'n Saal: "Rheumatismus!"

 

Short URL: http://linkcode.de/2it

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.