Sie sind hier

Aktionstag: Welttierschutztag | 04. Oktober

Mittwoch, 4. Oktober 2017 - 16:46

Welttierschutztag

Welttierschutztag | Tag des Tieres | Welttag des Tierschutzes

international | seit 1929/1931 | Internationaler Kongress der Vereine für Tirschutz | kirchlicher Gedenktag und zugleich Namenstag des Heiligen "Franz von Assisi".

Seit 1931 wird der 4. Oktober offiziell als internationaler Welttierschutztag begangen. Er wurde auf dem Internationalen Tierschutzkongress 1931 in Florenz proklamiert. An ihm gedenkt man des Heiligen Franz von Assisi (1181/82 - 1226), dem Schutzpatron der Tiere, der für seine Tierpredigten bekannt wurde. Zwei Jahre nach seinem Tod wurde der Gründer des Franziskanerordens am 4. Oktober 1228 heilig gesprochen. Der Aktionstag wird von zahlreichen Tier- und Naturschutzorganisationen für verstärkte Öffentlichkeitsarbeit genutzt. In jedem Jahr gibt dabei ein ausgerufenes Leitmotto den thematischen Schwerpunkt vor.

Gelebter Tierschutz jeden Tag

Der Heilige Franziskus von Assisi sah das Tier als lebendiges Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen an. An diesem Tag weisen jedes Jahr weltweit Tierschützer auf die Leiden der Tiere hin.Der Welttierschutztag sollte für jeden Einzelnen ein Anlass sein, zu überdenken, in welcher Hinsicht das Wohl der Tiere besonders im Argen liegt. Viele Tiere werden heute unüberlegt aus einer spontanen Laune heraus im Internet bestellt, um schon bald darauf das Interesse an ihnen wieder zu verlieren. Süßer Babynachwuchs in Tiergärten wird immer noch medial bejubelt, anstatt die wahren Hintergründe dieser Tiergefangenschaft zu beleuchten. In der Jägerschaft machen sich immer mehr "schießwütige, schwarze Schafe" breit und überschatten das vormals positive Image der Heger und Pfleger für Wild und Wald.

Tierversuche grausam und unwissenschaftlich

„Der Tierversuch stellt nicht nur eine grausame und unethische, sondern auch unwissenschaftliche Methode dar, die im Interesse von Mensch und Tier auf schnellstem Wege abgeschafft werden muss!“, ist Dr. med. vet. Corina Gerickevon den Ärzten gegen Tierversuche überzeugt. Aktuelle Daten belegen, dass 92-95 % der in Tierversuchen für sicher und wirksam befundenen Arzneien beim Test an Menschen (klinische Prüfung) versagen. „Zunehmend kratzen wissenschaftliche Studien am Goldstandard Tierversuch. Doch viele Tierexperimentatoren halten lieber an Methoden aus dem vorletzten Jahrhundert fest, anstatt sich innovativen Forschungsmethoden etwa mit Multiorganchips zu widmen.“

Mehr Engagement und Respekt im Umgang mit Tieren

Schauen Sie nicht weg, wenn Sie Tierleid sehen! Besonders die Politik ist gefordert im Sinne der Tiere für Verbesserungen zu sorgen. Tiere haben nichts von Versprechen, nur von Taten!

Weitere Informationen:

www.tierschutzbund.de


Referenzen

Aktuell:

Auch von Rainer Wermelt

Homepage: www.rainerwermelt.de
Kontakt: www.gaupel34.de
Allgemeine Rundschau - Nachrichten, Hintergründe und Meinunen zu den Themen der Zeit: www.allgemeine-rundschau.de
Blickpunkt Coesfeld - Stadtmagazin für Coesfeld: www.blickpunkt-coesfeld.de
Der neue Friedensreiter - politischer Autorenblog: www.friedensreiter.net
Flüchtlings-Info-Coesfeld: www.fi-coesfeld.de
Weihnachtsmarkt Coesfeld: www.weihnachtsmarkt-coesfeld.de
Freifunk Coesfeld: www.freifunk-coesfeld.de
Borderline Selbsthilfegruppe Münsterland: www.borderline-coesfeld.de
EX-IN - Einbeziehung Erfahrener in die Psychiatrie: www.ex-in.net
Contributions To The European Heritage: www.european-heritage.org
Mopszüchterverein:  www.vrz-dhs-mops.de

Short URL: http://linkcode.de/2fw

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.