Sie sind hier

Mobilität und Verkehr

Zukunftsfähige und gerechte Verkehrspolitik

Grundsatzpositionen

Verkehrspolitik muss sich nachhaltig ändern, um den Anforderungen der Zukunft gewappnet zu sein. Innenstädte und deren Einwohner werden zunehmend durch den Verkehr belastet. Neben den Beeinträchtigungen durch Feinstaub und Verkehrslärm stellt der Autoverkehr für die gesamte Umwelt eine enorme Belastung dar. Gleichzeitig wird der Betrieb eines eigenen Fahrzeugs immer teurer. Ich fordere daher die Entwicklung einer nachhaltigen und gerechten Verkehrspolitik.

Liquid Mobility – flüssige Mobilität

Liquid Mobility – flüssige Mobilität

Mein zentrale Ziel in der Verkehrspolitik ist es, die individuelle Bewegungsvielfalt der Menschen jeder Alters- und Einkommenschicht zu sichern und auszubauen. Individuelle Mobilität ist ein Grundrecht. Hierbei soll insbesondere eine Stärkung des multimodalen Mischverkehrs – also einer Kombination von Fuß-, Rad-, Kfz-, ÖPNV und sonstiger Verkehrsteilnehmer – und dessen effiziente und kostengünstige Nutzung für alle – im Vordergrund stehen.

Öffentlicher Personennahverkehr

Grundsatzpositionen

Mobilität ist Grundlage für die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben. Bereits jetzt wird der ÖPNV stark bezuschusst. Zudem werden inzwischen die Verkehrsbetriebe von der Erneuerbare-Energien-Umlage (EEG) befreit, womit die Allgemeinheit sich auch direkt an den Betriebskosten beteiligt. Die Förderung des ÖPNV ist umweltschonend und eine klare Stärkung der Infrastruktur.

Förderung des Radverkehrs

Grundsatzpositionen

Der Radverkehr ist eine wichtige Entlastung für die überfüllten Straßen der Kommunen im Kreis. Ich fordere daher den Ausbau und mehr Sicherheit der Fahrradwege, um den Umstieg auf das Fahrrad so attraktiv wie möglich zu machen.

Ausbau der Radwege

Hohe Bordsteinkanten sorgen bei Radfahrern für Unsicherheit, sind unnötige Gefahrenquellen und machen das Radfahren unattraktiv. An einigen Stellen endet der Radweg mitten auf der stark befahrenen Straße. Die Radwege sind nicht mehr für den wachsenden Radverkehr ausgelegt und sollen ausgebaut und verbreitert werden, um z.B. das Überholen problemfrei ermöglichen zu können.

Bessere Vernetzung von Fahrradwegen im ländlichen Raum

Ich setze mich dafür ein, dass mehr Fahrradwege durch Städte und Gemeinden ausgewiesen und gebaut werden. Wenn eine Routenführung der Durchgangsstraße entlang nicht möglich ist, sollten Alternativrouten über Seitenstraßen oder um die Gemeinde herum entsprechend ausgebaut und beschildert werden.

Verkehrswinfrastruktur und -netze

Grundsatzpositionen

Eine hochwertige Verkehrsinfrastruktur ist ein wichtiger Standortfaktor und hat eine immense Bedeutung für Wachstum und Beschäftigung in NRW und somit auch im kreis Coesfeld. Allerdings besteht massiver Nachholbedarf bei der Instandhaltung. - Rainer Wermelt

Als Priat sehe ich Steuergelder überall dort am Besten aufgehoben wo sie allen Bürgerinnen und Bürgern gleichermaßen zu Gute kommt. Dies gilt nicht nur für Informationsnetze sondern insbesondere auch für gut ausgebaute Verkehrsinfrastrukturen, sei es als Straßen- oder als Schinennetz. Das sichert eine leistungsfähige Wirtschaft und spart Zeit und Resourcen.

Ausbau der B67n

Die Bundesstraße 67n führt derzeit nicht durchgängig als Ausbaustrecke von Borken nach Dülmen. Ich plädiere für einen unverzüglichen Lückenschluss der B67n. Der Lückenschluss sollte schnellstmöglich erfolgen, um diverse Nebenstrecken, aber auch Orte mit erhöhtem Durchfahrtsverkehr (z.B. Merfeld) zu entlasten.

Barrierefreier Verkehrsraum

Grundsatzposition

Ich möchte, dass der Kreis Coesfeld sich zur Einhaltung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verpflichtet. Alle Kreuzungen, Haltestellen und öffentlichen Gebäude sind zeitnah barrierefrei mit abgesenkten Bordsteinen und taktilen Flächen für Blinde und sehbehinderte Menschen zu versehen, Fußgängerampeln sollten zeitnah mit Audiosignalen nachgerüstet und regelmäßig gewartet werden. Die Ortskerne und Stadtzentren sind mittelfristig mit einem Leitsystem für Blinde und Sehbehinderte auszustatten.

Flächendeckend behindertengerechte Busse einsetzen

Im öffentlichen Personennahverkehr der Region werden noch immer Busse und Bahnen mit hohem Einstieg eingesetzt.

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to RSS - Mobilität und Verkehr