Sie sind hier

Mystische Bilder im Kröller-Müller Museum

Samstag, 21. Juli 2012 - 17:31

Landschaftsmaler Degouve de Nuncques

William Degouve de Nuncques-1867-1935-Het blinde huis  (Das blinde Haus) 1892-Collectie Kröller-Müller Museum

William Degouve de Nuncques-1867-1935-Het blinde huis (Das blinde Haus) 1892-Collectie Kröller-Müller Museum

Das vor allem wegen seiner Van Gogh-Sammlung bekannte Kröller-Müller Museum liegt mitten im niederländischen Nationalpark De Hoge Veluwe. Passend zur Lage in der Natur sind dort noch bis zum 2. September  Werke des Landschaftsmalers William Degouve de Nuncques zu sehen. Verträumte stille Landschaften formen den Kern seines Œuvres, bebildert durch mysteriös-verklärte Wesen wie Pfaue, Schwäne und Engel.

Degouve de Nuncques (1867-1935) hat in den Niederlanden erst spät, um 1911, zu Bekanntheit und Erfolg gefunden. Auch die Nachtgemälde des Künstlers sind durch vielfältige Blauschattierungen als die Farbe des Träumens von besonderem Charakter. Die Verwendung von Pastell vergrößert die ätherische und träumerische Atmosphäre. Zudem glüht das Licht in den Landschaften geheimnisvoll auf, wenn es am Morgen erscheint.

Riesiger Naturpark mit unterirdischem Museum

Bild

Luftfoto Kröller Müller Museum Otterlo

Der Hoge Veluwe besteht aus 5.400 Hektar Wald, Heide, Moore und Flugsand – und aus einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Den Park können Besucher sowohl zu Fuß als auch mit kostenloser weißen Fahrrädern erkunden, diean allen Parkeingängen bereitstehen. Während der Tour durch den Nationalpark kann es vorkommen, dass man auf Rothirsche, Rehe, Mufflons und Wildschweine trifft. Und direkt am Weiher verlockt das Jagdhaus Sint Hubertus zu einem Besuch. Der ehemalige Landsitz des Ehepaars Kröller-Müller ist ein Werk des renommierten Architekten Berlage. Sehenswert für Jung und Alt ist außerdem das unterirdische Naturmuseum Museonder, dass ein überraschendes Bild davon gibt, was über und unter der Erdoberfläche lebt und gelebt hat. Ein Trip zum Kröller-Müller-Museum, das durch seine umfangreiche Van Gogh-Kollektion und den Skulpturengarten weltberühmt wurde, macht den abwechslungsreichen Tag komplett.

Das Kröller-Müller Museum

Bild
Eingang Kröller-Müller Museum Otterlo-Foto Walter Herfst

Die deutsche Gründerin des Museums, Helene Kröller-Müller, war mit ihrem Mann Anton auch Eigentümerin des ursprünglich deutschen Betriebs Müller und Co. mit Standort in Düsseldorf. Anton baute Müller und Co. multinational aus, und verlegte die Zentrale nach Rotterdam. Besonders angetan war Helene Kröller-Müller von den Winterporträts Degouve de Nuncques‘. Das zeichnet sich aus: Seit der Eröffnung des Museums im Jahr 1938 sind Gemälde dieses Künstlers konstant vertreten.

Weitere Informationen:

  • William Degouve de Nuncques
    bis 2. September 2012.
  • Öffnungszeiten:
    Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
    Der Skulpturengarten schließt bereits um 16.30 Uhr.
Short URL: http://linkcode.de/1w

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.