Sie sind hier

Politik und Gesellschaft

Gläsernes Rathaus

Donnerstag, 3. November 2016 - 16:25

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Eine Transparenzsatzung für Coesfeld

Eine Transparenzsatzung für Coesfeld

Warum der Bürgermeister Heinz Öhmann einem Preisträger des Ehrenamtspreises 2015 diesen wieder aberkannt hat, wird wohl ewig ein Geheimnis bleiben. Jedenfalls schrieb er mir in einer schriftlichen Antwort auf meine Frage während der letzten Einwohnerfragestunde, dass er zu den Gründen öffentlich keine Angaben mache. Geheimniskrämerei in Reinform. Das Preisgeld wurde aber nach Angaben des Bürgermeisters nicht zurückgezahlt und das will er auch nicht gerichtlich Beitreiben. Warum, wieso, weshalb? Fehlanzeige. Das Geld sei inzwischen verbraucht, so der Bürgermeister. 

Keine Rassisten in der Bürgerhalle!

Sonntag, 2. Oktober 2016 - 20:04

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Keine Rassisten in der Bürgerhalle!

Keine Rassisten in der Bürgerhalle!

Keine Alternative für Deutschland

Die Bürgerhalle Coesfeld gehört eigentlich zu den beliebten Adressen Coesfelds. Hochzeitsgesellschaften, Betriebsfeiern, Kulturveranstaltungen, Ausstellungen, politische Versammlungen aller etablierten Parteien, die Räumlichkeiten der Bürgerhalle werden gerne genutzt. Jetzt soll aber auch eine Veranstaltung einer rassistischen, rechtspopulistischen und geschichtsrevisionistischen Partei in diesen Räumlichkeiten stattfinden. 

Unwürdig! - Der Bürgermeister und der Ehrenamtspreis.

Donnerstag, 29. September 2016 - 15:20

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Unwürdig! - Der Bürgermeister und der Ehrenamtspreis.

Ehrenamtspreis des Bürgermeisters

Die Stadt hat mitlerweile, nachdem mehrere Monate ereignislos ins Land gestrichen waren die Ehrungen der Stadt fein säuberlich aufgelistet.[1] Nach einer Frage im "Bürgermeisterduell" zur Bürgermeisterwahl im Jahre 2015 hatte Öhmann noch behauptet, er wüsste nicht warum die Preisträger des Jahres 2015 nicht auf der Seite aufgelistet waren. Diese Äußerung erscheint mir in der Rückschau aus heutiger Sicht mehr als unglaubwürdig. Doch der Reihe nach:

Agnes-Miegel-Straße

Donnerstag, 17. März 2016 - 22:17

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Coesfelder Nazi-Straße wird vorerst nicht umbenannt

Coesfelder Nazi-Straße wird vorerst nicht umbenannt

Die Agnes-Miegel-Straße umzubenennen hatten die Fraktion der Grünen beantragt. Der Rat hat jetzt in seiner Sitzung vom 17.03.2016  beschlossen, diesen Antrag zu vertagen. Damit wird Coesfeld zukünftig noch länger eine Straße den Namen einer Nazi-Schriftstellerin tragen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Nichtsdestotrotz hätte ich mir heute eine Grundsatzentscheidung sehr gewünscht. Dies auch als politisches Signal und Erkennbarmachung der eigenen Haltung der Stadt dazu. Die in der Begründung die vergleichsweise geringen Kosten vorzuschieben, wenn man nur wenige Minuten vorher Millionen für ein sehr unstrittenes Städtebauprojekt mit zweifelhaftem Nutzen freigibt, wirkt das schon fast lächerlich.

Rock am Turm

Freitag, 30. Oktober 2015 - 12:45

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Rock am Turm

Erwiderung des Leserbriefes von Dieter Drüner zu "Rock am Turm" in der Allgemeinen Zeitung Coesfeld vom 30.10.2015

Mit großem Unverständnis, Entsetzen und Kopfschütteln habe ich den Leserbrief von Herrn Drüner zu Kenntnis genommen. Ein fader Beigeschmack bleibt aber, wenn Herr Drüner von "unerträglichem Rocksound" spricht. Das ist vielsagend, entbehrt aber für meine Begriffe jeglicher Verhältnismäßigkeit. Das Festival findet lediglich ein mal im Jahr statt. Das muss doch auch für diejehnigen auszuhalten sein, die diese Art von Musik nicht mögen. Geschmäcker sind nuneinmal verschieden und Coesfeld ist vielfältig in seinem Kulturangebot. Zu diesem Kulturangebot zählt eben auch ein "Umsonst und Draußen"-Festival. 

Bürgermeister Öhmann unterschreibt Brandbrief zur Flüchtlingssituation | +++Update+++

Mittwoch, 21. Oktober 2015 - 21:50

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Coesfelds Bürgermeister Öhmann unterschreibt Brandbrief zur Flüchtlingssituation

Offener Brief an Bürgermeister Heinz Öhmann

Herr Öhmann, bitte erklären Sie mir das!

Die Unterschrift von Bürgermeister Öhmann findet sich auf einem Brandbrief [1] den der nordrhein-westfälische Städte- und Gemeindebund Bundeskanzlerin Merkel geschickt hat. Neben Öhmann haben den Brief auch 214 weiter Bürgermeister aus ganz NRW, daneben Marion Dirks aus Billerbeck und der zukünftige Landrat des Kreises Coesfeld Schulze Pellengahr unterzeichnet.

Schlosspark Coesfeld

Mittwoch, 23. September 2015 - 20:50

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Schwarzer Tag für die Bürgerbeteiligung in Coesfeld

Schwarzer Tag für die Bürgerbeteiligung in Coesfeld

In Coesfeld hat der Ausschuss Umwelt, Planen und Bauen die Bürgeranträge zur Schlossparkgestaltung abgelehnt, jedoch zahlreiche Aufträge an die Verwaltung erteilt und sich weitere Beschlussfassungen vorbehalten. Man will am Gesamtkonzept festhalten ist aber in Detailfragen kompromissbereit. Auch die Mauer soll weg, soll aber gestalterisch erkennbar bleiben. Insgesamt ein eher schwarzer Tag für die Bürgerbeteiligung in Coesfeld.

Zum Wahlsieg von Öhmann bei der Bürgermeisterwahl

Mittwoch, 16. September 2015 - 13:38

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Zum Wahlsieg von Öhmann bei der Bürgermeisterwahl

Gute Besserung!

Coesfeld hat gewählt und wie gewohnt konservativ. Das ist das eine. Das andere ist, dass hier ein Bürgermeister wiedergewählt wurde der in wichtigen Bereichen auch vieles versäumt hat. Die Tranzparenz ist ein solches Versäumnis. Die Ehrenamtspreisträger von 2015 sind immer noch nicht auf der Seite der Stadt Coesfeld veröffentlicht, auf Bürgerfragen reagiert Öhmann nicht und ein Rats-TV ist auch nicht in Sicht. Vielmehr hat er Prestigeprojekte im Visier wie beispielsweise die Umgestaltung des Schlossparkes um Besuchern der Stadt ein Einkaufserlebnis zu bieten wie er sagt.

Coesfelder Auslese

Dienstag, 11. August 2015 - 13:06

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Coesfelder Merkwürdigkeiten

Merkwürdigkeiten

Für manchen steht schon heute fest: Coesfeld hat mehr Merkwürdigkeiten als Sehenswürdigkeiten. Eine dieser Merkwürdigkeiten ist die Auswahl derer, die zu einem Unternehmerfrühstück eingeladen werden und wer eben nicht. Unternehmerfrühstücke oder -treffen gibt es landauf landab. Sie sind wichtig für die Wirtschaftsförderung und für Gewerbetreibende. Soweit so gut. Fraglich ist allerdings wer zu dieser illustren Runde eingeladen wird. Die Unternehmer natürlich, und der Bürgermeister. Und ein paar ganz handverlesene Gäste mit einem ganz besonderen Parteibuch, so scheint es.

Bürgermeisterwahl in Coesfeld

Montag, 3. August 2015 - 16:40

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Fragen an die Bürgermeisterkandidaten

Fragen an die Bürgermeisterkandidaten

Am 13. September wird in Coesfeld ein neuer Bügermeister gewählt. Heinz Öhmann (CDU) will wieder gewählt werden. Rainer Lagemann (Pro Coesfeld, SPD, Grüne, Aktiv für Coesfeld, Familienpartei) will ins Rathaus einziehen. Ich habe den Kandidaten folgende Fragen gestellt:

offener Bücherschrank

Dienstag, 28. Oktober 2014 - 13:23

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | offener Bücherschrank

Warum ein offener Bücherschrank wichtig für Coesfeld ist.

 

Ein offerner Bücherschrank ist wünschenswertes Ziel für ein lebens- und lesenswertes Coesfeld

Coesfeld ist eine lebenswerte Stadt. Das ist gut und schön. Aber auch die lebenswerteste Stadt kann man mit kleinen aber effektiven Mitteln noch ein kleinesbisschen lebenswerter machen. Ein offener Bücherschrank ist so ein Beispiel. Die Idee verbreitet sich gerade in unserem Land. Auch in Coesfeld wurde das Thema besprochen und - anders als in vielen anderen Städten - zum großen Entsetzen viere Bürger abgelehnt!

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to RSS - Politik und Gesellschaft