Sie sind hier

Hamm

Sehenswürdigkeiten

Gärten und Parks

  • Maximilianpark
    Der Hammer Maximilianpark entstand aus der ersten Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen und erster Landschaftspark auf einer ehemaligen Industriebrache
    www.maximilianpark.de

 

Kunst und Kultur

Kunstwerke

  • Kunst im öffentlichen Raum in Hamm
    Mehr als 350 Skulpturen, Reliefs, Brunnen und Denkmäler prägen gegenwärtig das Bild der Stadt Hamm. Kunstwerke finden sich in allen sieben Hammer Stadtbezirken: vornehmlich auf Plätzen, in Grünanlagen, auf Friedhöfen, außen an Gebäuden und in deren Innenhöfen, aber auch auf dem Straßenpflaster und als von weitem zu sehende Landmarke.
    Kunstwerke aus sehr unterschiedlichen Epochen
    Die in der Stadt Hamm bestehenden Kunstwerke stammen aus sehr unterschiedlichen  Epochen und Stilen. Gerade bei den älteren Denkmälern handelt es sich überwiegend um Kriegsdenkmäler, zumeist in Erinnerung an die Kriegsteilnehmer des Deutsch-Französischen Krieges 1870/1871, sowie der Gefallenen des 1. Weltkrieges und der Opfer des 2. Weltkrieges. Zusätzliche weisen Denkmäler und -tafeln - insbesondere die vor einigen Jahren ins Leben gerufene Aktion „Stolpersteine“ von Gunter Demnig - auf die Opfer des Nationalsozialismus hin. Diese Denkmäler verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet, wobei vor allem Erstere in den eher traditionell ländlich geprägten Außenbezirken zu finden sind. Während viele der Wandreliefs aus der Zeit früherer Jahrhunderte stammen und große kirchen- und ortsgeschichtliche Bedeutung besitzen, gehen die jüngeren Datums auf die Mitte des 20. Jahrhunderts gegründete Initiative „Kunst am Bau“ zurück. Auch die vielfach in der Hammer Innenstadt und im Maximilianpark vorhandenen Skulpturen, Plastiken und Brunnen stammen zumeist aus der Zeit nach der Kommunalen Neuordnung 1975.
    Lichtkunstwerke
    Einen besonderen Stellenwert haben die verschiedenen Lichtkunstwerke entlang von Lippe, Kanal und Ahse, die im Rahmen des Projektes „Brücken und Licht“ in den letzten Jahren entstanden und Teil des regionalen Lichtkunstprojektes „Hellweg ein Lichtweg“ sind.
    Der weltweit größte Glaselefant im Maximilianpark ist für viele das wohl beeindruckendste Kunstwerk im öffentlichen Raum auf Hammer Stadtgebiet und ist seit 1984 das Wahrzeichen der Stadt Hamm. | PM/OTS

Musik und Konzerte

 

Freizeit und Sport

Freizeit

Bäder und Saunen

Short URL: http://linkcode.de/4i

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.