Sie sind hier

Der Kreisverband Coesfeld der AfD nach dem Mordaufruf

Freitag, 2. Dezember 2016 - 22:40

Der Kreisverband Coesfeld der AfD nach dem Mordaufruf - Die Bigotterie der AfD

Katastrophaler Umgang mit Kritik

Mit Kritik umzugehen ist für viele schwierig. So auch für den Kreisverband Coesfeld der AfD. Nachdem in den vergangenen Tagen ein Mordaufruf in einem der Kommentare auf der Facebookseite des hiesigen Kreisverbandes der AfD bekannt wurde eilig eine Stellungnahme "In eigener Sache" veröffentlich. Darin heißt es: "Wir sind sehr daran interessiert, hier eine sachliche und mit Fakten unterlegte Diskussion zu führen. Jeder, der daran teilnehmen möchte, ist mit seinen Beiträgen und seinem Wissen herzlich willkommen."[4]   Eine sachliche Diskussion zum besagten Mordaufruf scheint indes unmöglich. So wurden heute (Freitag, 2. Dez. 2016) laufend der AfD unliebsame erscheinende Kommentare gelöscht ohne auf diese überhaupt einzugehen. Wahlloses löschen ist jedoch ein akzeptables Kriesenmanagement.

Einige Momentaufnahmen längst gelöschter Kommentare

Einige Screenshots wurden mir heute zugespielt, die zeigen, welche Kommentare heute nicht mehr auf der AfD-Kreisverbandsseite auf Facebook[4] zu finden sind.

 

Bild

Ein User fragte warum oben noch beleidigende und verächtlich machende Posts stünden. Eine Antwort wurde von Seiten der AfD nicht veröffentlicht. Auch die Meinung eines anderen Users mit der Nachfrage, wen man für dumm verkaufen wolle, blieb nicht lange auf der AfD Facebookseite. Die Löschung des Kommentares erfogte rasch.

 

Bild

Mehrfach wurde auch der Link auf den Bericht in der Onlineausgabe der Allgemeinen Zeitung Coesfeld [1] in den Kommentaren gepostet. Ein User kommentierte das noch mit "Lügenpresse" bevor alle Links auf den Zeitungsbericht gelöscht wurden. Zuvor hatte es noch in der Stellungname geheissen: "Nach wie vor hat selbstverständlich jeder das Recht, hier seine Meinung zu sagen und seinen Standpunkt darzulegen - solange er sich dabei an Fakten hält und Meinungsäußerungen von persönlichen Angriffen unterscheiden kann." Das bloße Faktum einer verlinkten Presseveröffentlichung als ist offensichtlich schon allein ein ausreichender Grund zur Löschung.

 

Bild

Ein User stellte Überlegungen an, dass, wenn sich die Aufregung wieder gelegt hätte, wieder munter weitergehetzt würde. Selbsterklärend dass auch diese Meinungsäußerung schnell wieder aus den Kommentaren verschwand.

 

Postfaktisches Kriesenmanagement

Man mag jetzt drüber unterschiedlicher Meinung sein ob auch die kritischen User immer den richtigen Ton treffen. Fakt ist aber, dass die Allgemeine Zeitung Coesfeld einen ausführlichen Bericht [1] mit nebenstehenden Kommentar des Autors [2] veröffentlicht wurde. Zu der Einladung der AfD Kreis Coesfeld "eine sachliche und mit Fakten unterlegte Diskussion zu führen" sind augenscheinlich die harten Fakten einer Zeitungsveröffentlichung nicht gern gesehen, geschweige denn, dass man sich außer gelegentlichen "Lügenpresse" Kommentaren einiger User gar nicht mit dem Artikel auseinandergesetzt hatte. Weder gab es seitens der Partei eine Erklärung noch eine Stellungnahme zu den in dem Bericht thematisierten Ermittlungen durch den Staatsschutz Münster.

Entlarvende Bigotterie der AfD

Eine Nutzer- und erst recht bürgerfreundliche Öffentlichkeitsarbeit, die von jeder Partei erwartet werden darf, war faktisch nicht zu erkennen. Die Moderation beschränkte sich auf das eilige Löschen von Kommentaren. Parteiliches Kriesenmanagement wie es schlimmer nicht sein kann. Die von dem Coesfelder Kreisverband der AfD ausgegebene Formel: "Jeder, der daran teilnehmen möchte, ist mit seinen Beiträgen und seinem Wissen herzlich willkommen." erweist sich so schnell als boßes Lippenbekenntnis und enthüllt die Bigotterie dieser Partei wieder einmal aufs Neue. Beschämend!

Kein Wort auf der Website des AfD Kreisverbandes

Kein Wort, keine Stellungname, keine Pressemitteilung und auch sonst keine Veröffentlichung war indes auf der eigentlichen Website des Kreisverbandes der AfD [5] zu finden. Der letzte Beitrag auf der Seite stammte von Ende April. Auch dies gibt ein beklagenswertes Bild des Schweigens. Dabei tun sich gerade jetzt Fragen auf. Fragen die der Kreisverband offensichtlich nicht beantworten will oder schlimmer noch, nicht gewillt ist diese zu beantworten. Für eine Partei, die sich anschikt im nächsten Jahr in den Landtag einziehen zu wollen ist das nicht akzeptabel. Transparenz beweist sich gerade in Kriesenzeiten. Diese Heimlichtuerei und das Totschweigen macht es meiner Meinung nach nur noch viel schlimmer.

Innerparteilicher Richtungskampf oder Auflösungserscheinungen

Möglicherweise rührt die augenscheinliche Unfähigkeit der Kreis-AfD angemessen auf berechtigte Kritik zu reagieren auch von einem innerparteilichen Richtungsstreit des wirtschaftradikalen auf der einen sowie des nationalkonservativen Flügels auf der anderen Seite. Die Allgemeine Zeitung Coesfeld berichtet von einem Boykott der Aufstellungsversammlung durch die Kreissprecherin Bochmann.

Weitere Informationen:

[1] Staatsschutz Münster ermittelt Mordaufruf auf Facebook-Seite der Kreis-AfD
http://www.azonline.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/2619470-Staatsschutz-...

[2] Kommentar zu Hasskommentaren auf AfD-Seite: Bewusste Provokationen
http://www.azonline.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/2620031-Kommentar-zu-...

[3] AfD-Kreissprecherin boykottiert Parteitag
http://www.azonline.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/2620162-Kreis-Coesfel...

[4] Facebookseite des Kreisverbandes Coesfeld der AfD
https://www.facebook.com/afdcoesfeld

[5] Website der AfD Kreisverband Coesfeld
http://afd-kreis-coesfeld.de


Referenzen

Auch von Rainer Wermelt

Homepage: www.rainerwermelt.de
Kontakt: www.gaupel34.de
Flüchtlings-Info-Coesfeld: www.fi-coesfeld.de
Weihnachtsmarkt Coesfeld: www.weihnachtsmarkt-coesfeld.de
Freifunk Coesfeld: www.freifunk-coesfeld.de
Blickpunkt Coesfeld - Magazin für den Kreis Coesfeld: www.blickpunkt-coesfeld.de
Borderline Selbsthilfegruppe Münsterland: www.borderline-coesfeld.de
EX-IN - Einbeziehung Erfahrener in die Psychiatrie: www.ex-in.net
Contributions To The European Heritage: www.european-heritage.org
Mopszüchterverein:  www.vrz-dhs-mops.de

Short URL: http://linkcode.de/292

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.