Sie sind hier

Coesfelder Europatag

Dienstag, 21. März 2017 - 21:16

Der erste Coesfelder Europatag soll am 23. April stattfinden.

Der erste Coesfelder Europatag soll am 23. April stattfinden.

Etwa 20 Interessierte hatten sich am Dienstag (21.03.) in der Begegnungsstätte "Grenzenlos" zusammengefunden um den ersten Coesfelder Europatag zu planen. Dabei waren nicht nur die Vertreter von den örtlichen Parteien und kirchlichen Verbände sondern  insbesondere auch viele engagierte Bürgerinnen und Bürger. Gemeinsam war allen Teilnehmernder der Wunsch für ein gemeinsames Europa Flagge zu zeigen. "Ich bin Europäer" stellte Hartmut Levermann, Initiator des Europatages, zu Beginn der Veranstaltung fest. Einig war man auch darin sich zu Europa zu bekennen. Vorbild war für viele die #pulseofeurope-Bewegung die gegenwärtig deutschlandweit viel Zuspruch erfährt. In der nachfolgenden Diskussion kamen viele Ideen, Vorstellungen und Wünsche auf den Tisch wir man eine solche Veranstaltung auch für Coesfeld durführen könne. "Das ist eine großartige Resonanz" freute sich Rainer Wermelt.

Ein buntes Fest für Europa

Wichtig war den meisten Teilnehmern das auch die jungen Leute mit eingebunden werden sollten. Dazu wurde angeregt gezielt die Schulen und Vereine, aber auch die Kirchengemeinden in der Stadt anzusprechen und einzuladen sich am Europatag zu beteiligen. Daneben wurde überlegt auch auf die Partnerstädte Coesfelds, DeBilt, und Lettes, Pleguer, zuzugehen. "Was letztendlich in der kurzen Vorlaufzeit machbar ist müssen wir sehen" gab Wermelt zu bedenken. Levermann gibt sich aber optimistisch: "Wir werden alles versuchen" meinte er. In der Tat kommt auf die Organisatoren viel Arbeit zu. Jetzt gilt es alles in "trockene Tücher" zu bekommen. Genehmigungen müssen eingeholt und Absprachen getroffen werden. Dabei sind vier Wochen Vorlaufzeit reichlich knapp bemessen. Levermann und Wermelt sind jedoch zuversichtlich das noch hinzubekommen. "Was wir nicht schaffen werden wir wieder bei einer zweiten Veranstaltung aufgreifen, je nach dem wie die Resonanz ist." blickt Initiator Levermann optimistisch in die Zukunft.

Viel Arbeit aber auch viel Vorfreude

"Was fest angedacht ist, ist ein Informationsstand. Dazu soll es ein buntes Begleitprogramm mit Musik und zahlreichen Aktionen geben. Vielfacher Wunsch der Teilnehmer war es nämlich auf "Sonntagsreden" zu verzichten. Es soll ein buntes Fest für Europa werden, aber keine Wahlkampfveranstaltung!" stellte Wermelt klar. Das war auch der Wunsch der meisten Teilnehmer der Vorbereitungsrunde dass dies gerade in Wahlkampfzeiten überparteilich stattfindet. Dazu sprachen sich im Übrigen auch die Vertreter der Parteien aus. Dabei kann sich jeder am Coesfelder Europatag beteiligen der sich zu Europa bekennt. Gesucht werden beispielsweise noch Musiker. Die Gewerbetreibenden und Einzelhändler sollen ebenfalls eingeladen werden ihre Geschäfte oder Schaufenster, dem Anlass entsprechend, zum Beispiel mit Europafahnen zu dekorieren. Auch Sponsoren, die den Tag unterstützen möchten, können sich gerne noch melden. Neben der anstehenden Koordinierungsarbeit freut es die Organisatoren aber, dass die Planungen auf so breite Resonanz gestoßen sind. Sie freuen sich nun gemeinsam mit allen Beteiligten auf den ersten Europatag in Coesfeld.

Jeder kann und soll sich gerne beteiligen: Gemeinsam für Europa!

Wer sich am Europatag engagieren möchte kann sich gerne auch jetzt noch bei den Initiatoren melden. Alle Infos dazu auf: www.europatag-coesfeld.de

Coesfelder Europatag - Vorbereitungstreffen

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger hatten sich in der Coesfelder Begegnungsstätte "Grenzenlos" versammelt um ihre Ideen und Vorschläge für den ersten Coesfelder Europatag einzubringen. 

 


Referenzen

Short URL: http://linkcode.de/2bs

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.