Sie sind hier

Themen

Theaterstück von Dirk Bernemann

Dienstag, 25. August 2015 - 20:56

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Bella Noir - 2 Zigaretten Demut

Dirk Bernemann

Ich mag ja die Bücher des aus Coesfeld stammenden Autors Dirk Bernemann sehr. Dystopische Underground-Literatur, verstörend schön. Jetzt hat Dirk ein Theaterstück geschrieben.

Bella Noir - 2 Zigaretten Demut

Zu dem Theaterstück "Bella Noir - 2 Zigaretten Demut"  gibt es ein Crowdfunding-Projekt.

Crowdfunding

Schaut mal rein.
https://www.indiegogo.com/projects/bella-noir-zwei-zigaretten-demut/x/11...

Weitere Informationen:

Theater und so fort
http://www.undsofort.de/stueck/bella-noir--zwei-zigaretten-demut,710

In Coesfeld fehlt bezahlbarer Wohnraum für finanzschwache Mitmenschen. Wie wollen Sie hier Abhilfe schaffen?

Freitag, 21. August 2015 - 15:50

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Fragen an die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl im Coesfeld am 13. September

Fragen an die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl im Coesfeld am 13. September

Am 13. September wählen die Bürgerinnen und Bürger in Coesfeld einen neuen Bürgermeister. Welcher von Ihnen ist der bessere Kandidat? Welche Interessen und Positioen vertreten die Kandidaten? Was wollen Sie erreichen, erbessern oder verändern? Ich habe beiden Kandidaten, Amtsinhaber Heinz Öhmann und Herausforderer Rainer Lagemann einige Fragen gestellt. Die Antworten erscheinen in in lockerer Folge auf www.rainerwermelt.de. Heute die Antworten auf die Frage:

In Coesfeld fehlt bezahlbarer Wohnraum für finanzschwache Mitmenschen. Wie wollen Sie hier Abhilfe schaffen?

 

Bild

Rainer Lagemann

"Es gibt neue Wohnkonzepte, die z.B. in einer innerstädtischen Lage eine gemischte Wohnbebauung (Familien, Single, Senioren…) möglich machen. Auch über sozialen Wohnungsbau und eine Klimasiedlung soll bezahlbarer Wohnraum für alle geschaffen werden."

Rainer Lagemann ist der gemeinsame Kandidat von Pro Coesfeld, SPD, Grüne, Aktiv für Coesfeld, Familienpartei. Mit frischem Blick und guten Ideen möchte er für Sie und mit Ihnen Coesfeld erfolgreich weiter gestalten - klar, unabhängig, engagiert. |  www.rainer-lagemann.de

 

Bild

Heinz Öhmann

-

Anmerkung: Heinz Öhmann hat diese Frage, trotz mehrfacher Nachfrage meinerseits, nicht beantwortet.

Heinz Öhmann ist Kandidat der CDU und Amtsinhaber.  |  www.öhmann.de
 

Bügermeisterwahlkampf in Coesfeld

Mittwoch, 19. August 2015 - 23:48

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Das Bürgermeisterkandidatenduell Lagemann vs. Öhmann

Das Bürgermeisterkandidatenduell Lagemann vs. Öhmann

Gestern Abend (19.August 2015) kam es zum Rededuell der beiden Bürgermeisterkandidaten Rainer Lagemann und Heinz Öhmann. Dazu hatte das Katholische Bildungswerk zusammen mit der Allgemeinen Zeitung eingeladen. Zahlreiche Gäste folgten dieser Einladung. Die Aula des Pius-Gymnasiums war sehr gut gefüllt. Sie sei als "neutraler" Ort gewählt worden. Ein schmunzelndes Raunen erfüllte den Saal.

Bild

Gibt es Ideen für spezielle Industriebereiche/Betriebe, die Sie gezielt anwerben würden?

Mittwoch, 19. August 2015 - 17:56

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Fragen an die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl im Coesfeld am 13. September

Fragen an die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl im Coesfeld am 13. September

Am 13. September wählen die Bürgerinnen und Bürger in Coesfeld einen neuen Bürgermeister. Welcher von Ihnen ist der bessere Kandidat? Welche Interessen und Positioen vertreten die Kandidaten? Was wollen Sie erreichen, erbessern oder verändern? Ich habe beiden Kandidaten, Amtsinhaber Heinz Öhmann und Herausforderer Rainer Lagemann einige Fragen gestellt. Die Antworten erscheinen in in lockerer Folge auf www.rainerwermelt.de. Heute die Antworten auf die Frage:

Gibt es Ideen für spezielle Industriebereiche/Betriebe, die Sie gezielt anwerben würden?

 

Bild

Rainer Lagemann

"Ich würde gerne mehr Unternehmen aus dem Bereich der Zukunftsbranche Erneuerbare Energie, Dienstleister aber auch Produktion, ansiedeln. Schön wäre es mehre Start-Ups, vor allem internetaffine ansiedeln zu können. Für Produktionsbetriebe stehen die vielen freien Fläche im Industriepark in Flamschen vorrangig zur Verfügung."

Rainer Lagemann ist der gemeinsame Kandidat von Pro Coesfeld, SPD, Grüne, Aktiv für Coesfeld, Familienpartei. Mit frischem Blick und guten Ideen möchte er für Sie und mit Ihnen Coesfeld erfolgreich weiter gestalten - klar, unabhängig, engagiert. |  www.rainer-lagemann.de

 

Bild

Heinz Öhmann

-

Anmerkung: Heinz Öhmann hat diese Frage, trotz mehrfacher Nachfrage meinerseits, nicht beantwortet.

Heinz Öhmann ist Kandidat der CDU und Amtsinhaber.  |  www.öhmann.de
 

Griechenlandpaket - Abstimmungsverhalten und Kritik

Mittwoch, 19. August 2015 - 14:52

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Bundestagsabgeordnete stimmen dem 3. Hilfspaket für Griechenland zu.

Bundestagsabgeordnete stimmen dem 3. Hilfspaket für Griechenland zu.

Die Seite abgeordnetenwatch.de berichtet, dass die Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Coesfeld dem 3. Hilfspaket für Griechenland zugestimmt haben. Damit hat auch der CDU Abgeordnete Karl Schiewerling zugestimmt. Die AZ berichtete, dass Schiewerling noch Zweifel gehabt hatte. Heute begründet er seinen Enschluss auf seiner Website. Hampel und Ostendorff haben dazu noch keinen Bericht (Stand: 2015-08-19 14:35) auf ihren Websites veröffentlicht.

Bild

Screenshot von abgeordnetenwatch.de

 

Welche Maßnahmen können Sie sich vorstellen um die Stadt Coesfeld attraktiv für Jugendliche zu machen?

Dienstag, 18. August 2015 - 18:05

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Fragen an die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl im Coesfeld am 13. September

Fragen an die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl im Coesfeld am 13. September

Am 13. September wählen die Bürgerinnen und Bürger in Coesfeld einen neuen Bürgermeister. Welcher von Ihnen ist der bessere Kandidat? Welche Interessen und Positioen vertreten die Kandidaten? Was wollen Sie erreichen, erbessern oder verändern? Ich habe beiden Kandidaten, Amtsinhaber Heinz Öhmann und Herausforderer Rainer Lagemann einige Fragen gestellt. Die Antworten erscheinen in in lockerer Folge auf www.rainerwermelt.de. Heute die Antworten auf die Frage:

Welche Maßnahmen können Sie sich vorstellen um die Stadt Coesfeld attraktiv für Jugendliche zu machen?

 

 

Bild

Rainer Lagemann

"Jugendliche brauchen Treffpunkte, sie wollen untereinander sein und das sollte respektiert werden. Streetworker sind sinnvolle personelle Angebote. Im Bereich Jugendkultur möchte ich einen neuen Schwerpunkt setzen."

Rainer Lagemann ist der gemeinsame Kandidat von Pro Coesfeld, SPD, Grüne, Aktiv für Coesfeld, Familienpartei. Mit frischem Blick und guten Ideen möchte er für Sie und mit Ihnen Coesfeld erfolgreich weiter gestalten - klar, unabhängig, engagiert. |  www.rainer-lagemann.de

 

Bild

Heinz Öhmann

-

Anmerkung: Heinz Öhmann hat diese Frage, trotz mehrfacher Nachfrage meinerseits, nicht beantwortet.

Heinz Öhmann ist Kandidat der CDU und Amtsinhaber.  |  www.öhmann.de
 

TTIP-Widerstand formiert sich zur Groß-Demo

Dienstag, 18. August 2015 - 10:22

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | TTIP-Widerstand formiert sich zur Groß-Demo

10. Oktober: Großdemo gegen TTIP in Berlin

Während die EU-Kommission den Zugang zu TTIP-Dokumenten weiter einschränkt, erreicht der Widerstand in der Zivilgesellschaft neue Dimensionen. Mehr als 30 Organisationen haben sich  zusammengeschlossen, um am 10. Oktober in Berlin gegen die  demokratiegefährdenden Freihandelsabkommen CETA und TTIP und für einen gerechten Welthandel zu  demonstrieren. 

Breites Bündnis gegen diese Form des "Freihandels"

Das breite Bündnis wird getragen von Umwelt-, Sozial-, Kultur- und  Verbraucherverbänden, aber auch Gewerkschaften, Bürgerrechts-  und kirchlichen Organisationen. Alle eint die grundsätzliche Kritik,  dass TTIP und CETA in die falsche Richtung gehen:  Ökologische und soziale Regeln sollen dem „Freihandel“  untergeordnet  werden.

Zur Bürgermeisterwahl im Coesfeld am 13. September

Montag, 17. August 2015 - 12:56

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Fragen an die Bürgermeisterkandidaten

Parkplätze: Frage an die Bürgermeisterkandidaten

Am 13. September wählen die Bürgerinnen und Bürger in Coesfeld einen neuen Bürgermeister. Welcher von Ihnen ist der bessere Kandidat? Welche Interessen und Positioen vertreten die Kandidaten? Was wollen Sie erreichen, erbessern oder verändern? Ich habe beiden Kandidaten, Amtsinhaber Heinz Öhmann und Herausforderer Rainer Lagemann einige Fragen gestellt. Die Antworten erscheinen in in lockerer Folge auf www.rainerwermelt.de. Heute die Antworten auf die Frage:

Die Verbesserung der Parkplatzsituation bewegt sowohl die Geschäftsleute in Coesfeld als auch viele Bürger. Welche Maßnahmen wollen Sie konkret umsetzen um die Situation zu verbessern?

 

Bild

Rainer Lagemann

"Ich werde das Thema schnell bearbeiten und mir die Fakten vorlegen lassen und entsprechend umsetzen. Dabei werde ich auch mit Übergangslösungen arbeiten müssen und mittel- und langfristige Alternativen über Provisorien und Mobilitätskonzepte  umsetzen. Auch der Bau eines neuen Parkhauses oder von Parkpaletten wird (wieder) geprüft."

Rainer Lagemann ist der gemeinsame Kandidat von Pro Coesfeld, SPD, Grüne, Aktiv für Coesfeld, Familienpartei. Mit frischem Blick und guten Ideen möchte er für Sie und mit Ihnen Coesfeld erfolgreich weiter gestalten - klar, unabhängig, engagiert. |  www.rainer-lagemann.de

 

Bild

Heinz Öhmann

-

Anmerkung: Heinz Öhmann hat diese Frage, trotz mehrfacher Nachfrage meinerseits, nicht beantwortet.

Heinz Öhmann ist Kandidat der CDU und Amtsinhaber.  |  www.öhmann.de

Zur Bürgermeisterwahl im Coesfeld am 13. September

Sonntag, 16. August 2015 - 12:03

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Kampf ums Rathaus: Bürgermeisterwahl in Coesfeld am 13. September!

Fragen an die Bürgermeisterkandidaten

Am 13. September wählen die Bürgerinnen und Bürger in Coesfeld einen neuen Bürgermeister. Welcher von Ihnen ist der bessere Kandidat? Welche Interessen und Positioen vertreten die Kandidaten? Was wollen Sie erreichen, erbessern oder verändern? Ich habe beiden Kandidaten, Amtsinhaber Heinz Öhmann und Herausforderer Rainer Lagemann einige Fragen gestellt. Die Antworten erscheinen in in lockerer Folge auf www.rainerwermelt.de. Heute die Antworten auf die Frage:

Warum halten Sie sich für den besseren Kandidaten?

 

Bild

Rainer Lagemann

"Coesfeld braucht jetzt die notwendigen Aufbrüche in den zentralen Zukunftsbereichen und jemand mit Perspektive an der Spitze. Da geht es nur mit mir weiter."

Rainer Lagemann ist der gemeinsame Kandidat von Pro Coesfeld, SPD, Grüne, Aktiv für Coesfeld, Familienpartei. Mit frischem Blick und guten Ideen möchte er für Sie und mit Ihnen Coesfeld erfolgreich weiter gestalten - klar, unabhängig, engagiert. |  www.rainer-lagemann.de

 

Bild

Heinz Öhmann

-

Anmerkung: Heinz Öhmann hat diese Frage, trotz mehrfacher Nachfrage meinerseits, nicht beantwortet.

Heinz Öhmann ist Kandidat der CDU und Amtsinhaber.  |  www.öhmann.de

Coesfelder Auslese

Dienstag, 11. August 2015 - 13:06

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Coesfelder Merkwürdigkeiten

Merkwürdigkeiten

Für manchen steht schon heute fest: Coesfeld hat mehr Merkwürdigkeiten als Sehenswürdigkeiten. Eine dieser Merkwürdigkeiten ist die Auswahl derer, die zu einem Unternehmerfrühstück eingeladen werden und wer eben nicht. Unternehmerfrühstücke oder -treffen gibt es landauf landab. Sie sind wichtig für die Wirtschaftsförderung und für Gewerbetreibende. Soweit so gut. Fraglich ist allerdings wer zu dieser illustren Runde eingeladen wird. Die Unternehmer natürlich, und der Bürgermeister. Und ein paar ganz handverlesene Gäste mit einem ganz besonderen Parteibuch, so scheint es.

Bürgerproteste führen zu ISDS-Klage gegen Rumänien

Samstag, 8. August 2015 - 19:26

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Rumäniens stärkste zivilgesellschaftliche Bewegung

Rumäniens stärkste zivilgesellschaftliche Bewegung, hervorgegangen aus lokalen Protesten, verhinderte den Bau von Europas größter Gold- und Silbermine in Rosia Montana.

Jahrelang wehrte sich die lokale Bevölkerung durch erfolgreiche Klagen und Protestaktionen gegen die Umwelt- Siedlungszerstörung durch Gabriel Resources. Daraus entwickelte sich die stärkste Bürgerbewegung Rumäniens, der es schließlich gelungen ist, die Errichtung von Europas größter Gold- und Silbermine durch den Bergbaukonzern zu verhindern. Das rumänische Parlament hat 2013 nach jahrelangem zivilgesellschaftlichem Widerstand das Gesetz, das dem Konzern den Erz-Abbau im großen Stil ermöglichen sollte, abgelehnt.

Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung

Samstag, 8. August 2015 - 19:16

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Fassungslosigkeit über die unsoziale „Ordnungspolitik"

Fassungslosigkeit über die unsoziale „Ordnungspolitik" des Institutes für Wirtschaftspolitik

Eine französische Gesetzesinitiative will, dass überschüssige Lebensmittel nicht länger weggeworfen, sondern entweder Wohltätigkeitsorganisationen gespendet oder in der Landwirtschaft verwendet werden – eine sozial und ökologisch sinnvolle Initiative. „Der Ordnungspolitische Kommentar“ im Informationsblatt des staatlich mitfinanzierten Instituts für Wirtschaftspolitik (iwp) hingegen polemisiert mit offen unsozialen Positionen dagegen. Das muss Naturschützer regelrecht fassungslos machen.

Bürgermeisterwahl in Coesfeld

Montag, 3. August 2015 - 16:40

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Fragen an die Bürgermeisterkandidaten

Fragen an die Bürgermeisterkandidaten

Am 13. September wird in Coesfeld ein neuer Bügermeister gewählt. Heinz Öhmann (CDU) will wieder gewählt werden. Rainer Lagemann (Pro Coesfeld, SPD, Grüne, Aktiv für Coesfeld, Familienpartei) will ins Rathaus einziehen. Ich habe den Kandidaten folgende Fragen gestellt:

Erfahrungsbericht

Sonntag, 2. August 2015 - 22:43

Alleinerziehende und dadurch auftauchende Probleme im Alltag

Ein Gastbeitrag von Tanja Gwiasda aus Dülmen.

Fast jede zweite Ehe wird im Laufe der Zeit geschieden, im Jahr 2014 waren es bundesweit 166 199 Ehescheidungen, in ca. der Hälfte waren es Scheidungen mit minderjährigen Kindern (Fallzahl 84 042). (*1) Ca. 1,6Mio. Alleinerziehende lebten 2014 in Deutschland. (*2)

Laut Zensus Dülmen vom 9.5.2011 gab es 6010 (31,4%) Paare mit Kindern, 1337 (7,0%) Alleinerziehende, davon waren 1119 (5,9%) alleinerziehende Mütter und 218 (1,1%) alleinerziehende Väter in Dülmen. (*3)

Landesverrat

Freitag, 31. Juli 2015 - 13:18

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Ein Angriff auf die Pressefreiheit!

Ermittlungen gegen Netzpolitik.org – Ein Angriff auf die Pressefreiheit!

Der Blog Netzpolitik.org, trägt wesentlich zur Aufklärung der Bürger bei und gehört daher geehrt und nicht verfolgt. Die gestern veröffentlichte förmliche Mitteilung von netzpolitik.org, dass Generalbundesanwalt Harald Range Ermittlungen nach § 94 Abs.1 Nr.2 StGB gegen die beiden Redakteure André Meister und Markus Beckedahl einleitet, schlägt daher zu recht gerade hohe Wellen. Im Fall einer Verurteilung drohen den Journalisten Haftstrafen von mindestens einem Jahr.

X_03_08

Gasometer in Münster

X-Orte - Versorgungssicherheiten - 08

Koordinaten:

51° 56' 34.80'' N
07° 38' 56.40'' O

Weitere Informationen:

Literatur:

X_Orte
Man sieht sie  nicht, aber sie haben eine Geschichte...
Katalog zu Ausstellung
Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO)
der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
im Rahmen des Projektes: Expedition Münsterland
2015 | Buschmann | Münster

Website:

www.expedition-muensterland.de

X_03_09

Molchschleuse in Münster

X-Orte - Versorgungssicherheiten - 09

Koordinaten:

51° 55' 30.00'' N
07° 32' 20.40'' O

Weitere Informationen:

Literatur:

X_Orte
Man sieht sie  nicht, aber sie haben eine Geschichte...
Katalog zu Ausstellung
Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO)
der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
im Rahmen des Projektes: Expedition Münsterland
2015 | Buschmann | Münster
 

Website:

www.expedition-muensterland.de

TTIP-Resolution des EU-Parlaments ist Kotau vor Großkonzernen

Mittwoch, 8. Juli 2015 - 21:01

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | TTIP-Resolution des EU-Parlaments ist Kotau vor Großkonzernen

Sonderjustiz für Unternehmen

Das Europäische Parlament hat sich heute in einer Zwischenabstimmung zum umstrittenen Handelsabkommen TTIP hinter die EU-Kommission gestellt. Die Parlamentarier votierten mehrheitlich für die private Streitschlichtung (ISDS, Investor State Dispute Settlement). Diese sieht vor, dass Konflikte zwischen Investoren und Staaten nicht vor ordentlichen Gerichten, sondern vor privaten Schiedsstellen  verhandelt werden. Damit würde eine Sonderjustiz für Unternehmen geschaffen werden, deren Entscheidungen nicht mehr durch demokratische Institutionen angefochten werden  können.

Thema: Freihandelsabkommen TTIP und CETA

Sonntag, 5. Juli 2015 - 16:48

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Risiken für die Demokratie

TTIP und CETA: Parlamentsbeteiligung bei künftiger Regulierungskooperation nicht garantiert

Die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA sehen bislang keine Mitbestimmungsrechte des Europäischen Parlamentes bei der geplanten regulatorischen Zusammenarbeit zwischen der EU und den USA oder Kanada vor. Zu dieser Einschätzung kommen Völker- und Europarechtler der Universität Göttingen, wie die Verbraucherorganisation foodwatch heute öffentlich machte. Die bislang vorgelegten Vertragsentwürfe bergen damit die Gefahr, dass Regierungsgremien verbindliche Regulierungsmaßnahmen ohne parlamentarische Zustimmung beschließen.

Griechenland vor der Entscheidung

Freitag, 3. Juli 2015 - 15:10

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | NEIN OXI NO

Das griechische NEIN ist ein JA für ein Europa

Am kommenden Sonntag sollen die Griechen über die Sparauflagen der „Institutionen“ abstimmen und damit entscheiden, ob sie solchen Bedingungen zustimmen, um das angebotene Kreditprogramm zu erhalten. Sie stehen damit auch vor der Frage, ob sie bei einem „Nein“ eine Gemeinschaft verlassen müssen, deren Regeln sie nicht mehr mittragen wollen.

"Nein! Oxi! No! zur Sparpolitik - Ja zur Demokratie"

„Auf diese Weise wird das Referendum am Sonntag die Aufführung einer alten griechischen Kunstform: Die Tragödie. Wie die Griechen auch entscheiden, sie werden jetzt die Tragik allein nicht lösen können.

Unterschriftenaktion

Montag, 22. Juni 2015 - 21:12

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | 103 Unterschriften gegen TTIP gesammelt

In Lüdinghausen 103 Unterschriften gegen TTIP gesammelt

Die jüngste Unterschriftenaktion des Aktionsbündnisses gegen TTIP am vergangenen Freitag brachte 103 Unterschriften. "Wir freuen uns sehr, dass TTIP in der Bevölkerung immer bekannter wird, wenngeich es auch noch nicht so bekannt ist, wie wir es uns wünschen. Die übergroße Mehrheit lehnt das Freihandelsabkommen entschieden ab. Wir hatten daher große Zustimmung bei unserer Aktion", freute sich Rainer Wermelt von attac im Kreis Coesfeld. Wieder mit dabei war das Trojanische Pferd, dass die Aktivisten eigens für Ihre Aktionen gebaut haben. "Das Trojanische Pferd eine sehr passende Metapher zu TTIP: Außen hui, innen pfui!" erklärte Reinhard Loewert vom BUND der diese Aktion zusammen mit dem DGB Ortsverband organisiert hatte.

SPD durch Ja zur Vorratsdatenspeicherung unwählbar

Montag, 22. Juni 2015 - 18:28

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | SPD durch Ja zur Vorratsdatenspeicherung unwählbar

Am 20. Juni stimmte der SPD-Konvent in Berlin der Einführung der Vorratsdatenspeicherung zu, nachdem sich die Partei erst vor kurzem noch klar dagegen positioniert hatte.

Die Entscheidung für die Einführung einer grundlosen Massenüberwachung wiegt schwer. Sie steht damit in einer Reihe von menschen- und demokratiefeindlichen Positionen der SPD wie beispielsweise HartzIV und auch das von Sigmar Gabriel vehement beworbene Freihandelsabkommen TTIP.  Diese Volkspartei hat sich nunmehr selbst überflüssig gemacht wenn sie in diktatorischer Manier das eigene Volk bespitzeln lassen will.

Leserbrief

Montag, 22. Juni 2015 - 17:51

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Leserbrief zum Artikel "Schiewerling über Homo-Ehe und Gleisbau"

Leserbrief zum Artikel "Schiewerling über Homo-Ehe und Gleisbau" vom 22. Juni 2015 auf der Kreisseite der Allgemeinen Zeitung Coesfeld

Schiewerling hat recht, wenn er die Homo-Ehe keineswegs als Randthema ansieht. Dann hört es aber auch schon auf. Die Ehe ist nicht deswegen geschützt weil aus der Beziehung Kinder entstehen. Sie ist deswegen geschützt weil hier Menschen füreinander und gegenseitig Verantwortung übernehmen. Das allein verdient nicht nur den Segen, sondern auch den Respekt und die Unterstützung unserer Gesellschaft. Dabei spielt es keine Rolle welches Geschlecht die Eheleute haben.
Das Recht die Liebe zweier Menschen zu beurteilen hat Karl Schiewerling jedenfalls nicht. Wenn er aber gleichgeschlechtlichen Paaren die Ehe verweigern will tut er genau dies, indem er Ehe und Familie nur auf das Kinderkriegen reduziert. Familie ist jedoch weitaus mehr.

Politisch sein heißt: CETA, TTIP und TiSA ablehnen

Freitag, 19. Juni 2015 - 15:44

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | „Nein“ zu den Freihandelsabkommen vom SPD Parteikonvent

„Nein“ zu den Freihandelsabkommen vom SPD Parteikonvent gefordert

Am Samstag, 20. Juni 2015,  findet in Berlin der Parteikonvent der SPD statt, auf dem auch die umstrittenen Freihandelsabkommen beraten werden sollen. Viele Bürger fordern die SPD zu einem klaren „Nein“ zu CETA, TTIP und TiSA auf. Nur wenn die SPD in dieser Frage endlich ihren schwankenden Kurs beendet und klare Kante zeigt, kann sie aus dem 25 Prozent-Turm der Wählerzustimmung herauskommen. Für die Partei hat die Frage also  eine hohe strategische Bedeutung für die weitere wirtschaftliche Entwicklung und ist bestimmend für das programmatische Profil der Partei. Die Freihandelsabkommen werden scheitern.

EU-Steuerpläne: Konzerne können weiter tricksen

Mittwoch, 17. Juni 2015 - 19:14

Rainer Wermelt | rainerwermelt.de | Noch weiter Weg zu Steuergerechtigkeit bei Konzernen

EU-Kommission bietet Großunternehmen das Beste aus zwei Welten

Für Attac und das Tax Justice Network (TJN) bietet der heute präsentierte Aktionsplan der EU-Kommission zur Konzernbesteuerung zwar eine in Teilen begrüßenswerte Problemanalyse, die politischen Maßnahmen bleiben jedoch völlig unzureichend. "Die EU-Kommission hält weiter an der lückenhaften internationalen Besteuerung von Konzernen fest. Zudem wird mit Patentboxen und der Möglichkeit grenzüberschreitender Verlustverrechnung der innereuropäische Steuerwettbewerb durch die Hintertür weiter angeheizt", sagte Karl-Martin Hentschel von der bundesweiten Attac-Arbeitsgruppe Steuern und Finanzmärkte (1).

Seiten

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to RSS - Themen