Sie sind hier

Fracking und seine möglichen Gefahren für die Gesundheit der Bevölkerung

Dienstag, 10. November 2015 - 0:00

Fracking und seine möglichen Gefahren für die Gesundheit der Bevölkerung

In Niedersachsen wird seit Jahrzehnten gefrackt und zwar konventionell, mit angeblich  weniger „giftigen Chemikalien“.

Ein Gastbeitrag von Horst Sellge

Einem Bericht der Frankfurter Rundschau zufolge wurde eine ansteigende Krebsrate der Bewohner der Gemeinde Bothel, bei Bremen, als unverhältnismäßig hoch festgestellt.
Man  vermutete, dass die im Bereich der Ortschaft  durchgeführte Förderart  von Gas ursächlich sein könnte. Denn mit dem Bohren in tiefe Schichten werden auch als Nebenfolge Uran, Thorium ( Radioaktivität ) und Quecksilber freigesetzt und zutage gespült.
Dem Epidemiologische Krebsregister Niedersachsen (EKN) war zu entnehmen, dass in Bothel im Zeitraum von 2003 bis 2012 eine Häufung an Leukämie- und Lymphdrüsenkrebsfällen bei Männern festgestellt worden war..  
Untermauert wurde die Vermutung mit dem Untersuchungsergebnis des Landesamtes für Bergbau, Energie u. Geologie (LBEG) des Landes Niedersachsen, die in Fördernähe überhöhte Quecksilberwerte gemessen hatte.*
"Für mehrere Regionen um Rotenburg herum wurden daraufhin die Krebsdaten einer Sonderauswertung unterzogen.*

Das Ergebnis:

Neben Bothel ist nur Rotenburg von der erhöhten Krebsrate betroffen. „Bei rund 55 erwarteten Fällen wurden 72 Erkrankungen beobachtet, dies entspricht einer Erhöhung um 31 Prozent“, heißt es beim EKN. Vor allem beim Multiplen Myelom, einer Form von Knochenmarks-Krebs, war die Neuerkrankungsrate erhöht.
Die mit den Jahren erkannten aber kaum veröffentlichten Folgen sind Ergebnisse, die man nicht weiter zu erforschen braucht. Die Förderart ist  nach wie vor die gleiche. Gäbe es für die fördernden Unternehmen die Verpflichtung gesundheitsgefährdende Förderungsarten abzustellen, dann müsste  Fracking eingestellt werden.
Solange aber Bergämter über die Zulassung von Bohrungen nach dem noch immer geltenden Recht aus Kaiser Wilhelm Zeiten entscheiden können, wird sich daran nichts ändern.
Also gilt es neben dem Frackingverbot  das Bergrecht zeitgemäß zu aktualisieren.

Angesichts der festgestellten negativen Folgen sollten die gewählten Volksvertreter grundsätzlich gegen Fracking votieren.

Man muss sich fragen, was weiß der CDU Wahlkreisabgeordnete, Karl Schiewerling, wenn er im WN - Interview erklärt, das absolute Frackingverbot gar nicht erst zu fordern, weil er meint, keine Mehrheit dafür zu erreichen. Die mittlerweile bekanntgewordenen negativen Folgen für Gesundheit und Umwelt scheinen ihm offensichtlich nicht bekannt zu sein – oder – was nicht zu verzeihen wäre, er kennt  aber verschweigt sie.,  Wenn die Mehrheit seiner Parlamentskollegen so argumentiert bzw. uninformiert scheint, ja, dann brauchen wir uns nicht zu wundern.

Übrigens:

Doch, sollte die Freihandelsabkommen TTIP und CETA in der bislang bekanntgewordenen Form rechtswirksam werden, dann werden ein Fracking- und Gentechnikverbot keine Themen mehr sein, dann sind es Handelshemmnisse und der Staat kann verklagt werden.
Das könnte auch der Grund sein, warum sich plötzlich Parlamentarier entgen der Fraktionsvorgaben anders entscheiden (dürfen), denn es wären Entscheidungen auf Zeit und nicht von Dauer.

Horst Sellge
Havixbeck
 
http://www.krebsregister-niedersachsen.de/index.php/auswertungenkrebshae...
www.taz.de/Noch-mehr-Angst-vorm-Fracking/!5206270/
http://www.krebsregister-niedersachsen.de/index.php/aktueller-jahresbericht
http://www.lbeg.niedersachsen.de/aktuelles/neuigkeiten/titel-129705.html
http://www.lbeg.niedersachsen.de/startseite/boden_grundwasser/analytik/s...
http://www.lbeg.niedersachsen.de/startseite/bergbau/messergebnisse/queck...


Referenzen

Stichworte:

Vorwort:

Auch von Rainer Wermelt

Homepage: www.rainerwermelt.de
Kontakt: www.gaupel34.de
Flüchtlings-Info-Coesfeld: www.fi-coesfel.de
Weihnachtsmarkt Coesfeld: www.weihnachtsmarkt-coesfeld.de
Freifunk Coesfeld: www.freifunk-coesfeld.de
Blickpunkt Coesfeld - Magazin für den Kreis Coesfeld: www.blickpunkt-coesfeld.de
Borderline Selbsthilfegruppe Münsterland: www.borderline-coesfeld.de
EX-IN - Einbeziehung Erfahrener in die Psychiatrie: www.ex-in.net
Contributions To The European Heritage: www.european-heritage.org
Mopszüchterverein:  www.vrz-dhs-mops.de

Short URL: http://linkcode.de/23k

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.