Aus gegebenem Anlass...

Bauern- und Wetterregeln | 08. November

Mittwoch, 8. November 2017 - 22:26

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Bringt November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
  • Im November Mist gefahren, heißt das Feld vor Mäusen bewahren.
  • Lässt der November die Füchse bellen, wird der Winter viel Schnee bestellen.
  • Viel Nebel im November, viel Schnee im Winter.
  • Wenn's Laub nicht vor Martini (11.11.) fällt, kommt eine große Winterskält.
  • November tritt oft hart herein, muss nicht viel dahinter sein.
  • Wenn im November die Wasser steigen, so werden sie sich im ganzen Winter zeigen.
  • Blühn im November die Bäume auf´s neu', währet der Winter bis zum Mai.

Humoriges

  • Fällt der Pfarrer in den Mist, lacht der Bauer, bis er pisst.
  • Trägt der Bauer rote Socken will er seine Bullen schocken.
  • Die Bäuerin raubt dem Knecht die Ruh, schlüpft sie zum Melken in's Dessous.

Aktionstag: Weltputzfrauentag | 08. November

Mittwoch, 8. November 2017 - 22:06

Weltputzfrauentag

Internationaler Tag der Putzfrau

jährlich am 08.November

"Eine Rose für die Putzfrau – eine reinweiße natürlich": So lautet das Motto des Tages der Putzfrau. Die Idee zum Weltputzfrauentag hatte die Krimiautorin Gesine Schulz die den Tag 2004 ins Leben rief. Es ist der Geburtstag Ihrer Romanheldin Karo Rutkowsky, welche Putzfrau und Privatdetektivin ist. Der Tag wird zu Ehren aller Menschen gehalten, die im Haushalt und in der Öffentlichkeit und Sauberkeit sorgen.

Weitere Informationen:

https://welcher-tag-ist-heute.org/aktionstage/tag-der-putzfrau
http://www.kleiner-kalender.de/event/tag-der-putzfrau/31704.html

Gedicht des Tages | 07. November

Dienstag, 7. November 2017 - 20:16

Gedicht des Tages

Christian Morgenstern: An den Andern

Ich hatte mich im Hochgebirg verstiegen.
Die Felsenwelt um mich, sie war wohl schön;
doch konnt ich keinen Ausgang mir ersiegen,
noch einen Aufgang nach den lichten Höhn.

Da traf ich Dich, in ärgster Not: den Andern!
Mit Dir vereint, gewann ich frischen Mut.
Von neuem hob ich an, mit Dir, zu wandern,
und siehe da: Das Schicksal war uns gut.

Wir fanden einen Pfad, der klar und einsam
empor sich zog, bis, wo ein Tempel stand.
Der Steig war steil, doch wagten wir's gemeinsam ...
Und heut noch helfen wir uns, Hand in Hand.

Mag sein, wir stehn an unsres Lebens Ende
noch unterm Ziel, – genug, der Weg ist klar!
Dass wir uns trafen, war die große Wende.
Aus zwei Verirrten ward ein wissend Paar.

Christian Morgenstern (1871 - 1914)

 

Bauern- und Wetterregeln | 07. November

Dienstag, 7. November 2017 - 19:38

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • Wenn der November hell, kalt und trocken war, so gibt´s Regen und milde Luft im Januar.
  • November trüb und feucht, dann ist gewiss der Winter leicht.
  • Gefriert im November schon das Wasser, wird der Januar umso nasser.
  • Donnert´s im November gar, so folgt ein gesegnetes Jahr.
  • Blühn im November die Bäume auf´s Neu', dann währet der Winter bis zum Mai.
  • Steigt im November das Gewässer, steigt´s allmonatlich no9ch besser.
  • Hat der November zum Donnern Mut, wird das nächste Jahr wohl gut.
  • Novemberdonner hat die Kraft, dass er Korn und Weizen schafft.
  • Im November Mist gefahren, heißt das Feld vor Mäusen bewahren
  • November Morgenrot mit langem Regen droht.

Humoriges

  • Fällt des Bauers Uhr in den Mist, weiß er nicht wie spät es ist.
  • Kräht der Bauer auf dem Mist, hat der Hahn sich wohl verpisst!
  • Fährt der Traktor mehr als

Bauern- und Wetterregeln | 06. November

Montag, 6. November 2017 - 19:46

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Wenn auf Leonhardi Regen fällt, ist´s mit dem Weizen schlecht bestellt.
  • Wie´s Wetter an Lenardi ist, bleibt´s bis Weihnachten gewiss.
  • Nach der vielen Arbeit Schwere, an Leonhardi die Rösser ehre.

Wetterregeln

  • Novembermilch macht Kälber billig.
  • Blüh´n im November die Bäume aufs neu, so währet der Winter bis zum Mai.
  • Steigt im November das Gewässer, steigt´s allmonatlich noch besser.
  • Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten jahr der Bauer lacht.
  • Tummelt sich im November die Haselmaus, bleibt der Winter noch sehr lange aus.

Humoriges

  • Fehlt der Knecht am Morgen ständig, ist die Magd nachts zu lebendig.
  • Kräht der Maulwurf auf dem Dach, liegt der Hahn vor Lachen flach.
  • Strahlt der Himmel blau und klar, wird das Wetter wunderbar.

Bauern- und Wetterregeln | 05. November

Sonntag, 5. November 2017 - 19:31

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • -

Wetterregeln

  • November warm und klar, keine Sorge fürs nächste Jahr.
  • Hängt das Laub bis November hinein, wir der Winter lange sein.
  • Hält der Baum die Blätter lang', macht ein später Winter bang'.
  • Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.
  • Baumblüt' im November gar - noch nie ein gutes Zeichen war.
  • Fällt in November das Laub früh zu Erden, soll´s ein feiner Sommer werden.
  • Wenn der November regnet und frostet, dies leicht die Saat des Lebens kostet.
  • Wenn im November der Donner rollt, wird dem Getreide Lob gezollt.
  • November hell und klar, ist übel fürs nächste Jahr.
  • Blüh'n im November die Bäume aufs neu, so währet der Winter bis zum Mai.
  • Novemberdonner hat die Kraft, dass er Korn und Weizen schafft.

Humoriges

  • Fährt der Bauer raus zum Jauchen, wird er nachts ein Deo brauchen.
  • Der Knecht verliert v

Bauern- und Wetterregeln | 04. November

Samstag, 4. November 2017 - 12:20

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Wenn´s an Karolus stürmt und schneit, dann lege deinen Pelz bereit.

Wetterregeln

  • Novemberwind scheut Schaf und Rind.
  • Ist der November kalt und starr und fest, sich große Kälte erwarten lässt.
  • Bringt der November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
  • Hat der November einen weißen Bart, dann wird der Winter lang und hart.
  • Bringt der November viel Nass, gibt´s auf den Wiesen viel Gras.
  • Hängt´s Laub in den November rein, wird der Winter lange sein.
  • Sitzt November feste im Laub, wird das Wetter hart, das glaub.

Humoriges

  • Friert's den Bauern arg am Schuh, steht er in der Tiefkühltruh'!
  • Fällt die Magd in den Karpfenteich, wird die Karpfenernte besonders reich.
  • Die Bäuerin jauchzt, der Bauer lacht, wenn die Kuh ´nen Handstand macht!

Gedanken zum Tage | 04. November

Samstag, 4. November 2017 - 12:03

Gedanken zum Tage

Wild auf Wild?

Jetzt startet die Wildsaison mit herzhaften & vielseitigen Gerichten, die ideal in die kalte Jahreszeit passen. Ob deftig und klassisch mit Wildgulasch, Rotkohl und Knödeln oder als ausgefallenes Wildgericht. Habt Ihr ein spezielles Wildrezept das ganz besonders gut in diese Jahreszeit passt?

Gedicht des Tages | 03. November

Freitag, 3. November 2017 - 15:47

Gedicht des Tages

Annette von Droste-Hülshoff: Letzte Worte

Geliebte, wenn mein Geist geschieden,
So weint mir keine Träne nach;
Denn, wo ich weile, dort ist Frieden,
Dort leuchtet mir ein ew’ger Tag!
Wo aller Erdengram verschwunden,
Soll euer Bild mir nicht vergehn,
Und Linderung für eure Wunden,
Für euren Schmerz will ich erflehn.
Weht nächtlich seine Seraphsflügel
Der Friede übers Weltenreich,
So denkt nicht mehr an meinen Hügel,
Denn von den Sternen grüß ich euch!

Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848)

Hubertustag

Freitag, 3. November 2017 - 14:20

Hubertustag

Hubertustag

Zu Ehren des Schutzpartones der Jäger, dem Hl. Hubertus ist es seit Jahrhunderten üblich eine Treibjagd auf Sauen und Hasen abzuhalten. Am Hubertustag werden auch Hubertusmessen veranstaltet. Tierschützer kritisieren die Vereinnahmung des heiligen Hubertus und den damit einhergehenden Legendenmissbrauch durch die Jägerschaft.

Tierschützer kritisieren das Verdrehen einer Legende als Rechtfertigung zum Töten

Am Hubertustag, der jährlich am 3. November begangen wird, finden im ganzen Land sogenannte Hubertusjagden statt. Unzählige Wildtiere kommen dabei zu Tode. Bei den am gleichen Tag gefeierten Hubertusmessen werden Jäger für das Töten der Tiere von der Kirche gesegnet. Denn Hubertus von Lüttich gilt als Schutzpatron der Jäger.

Aktionstag: Weltmännertag | 03. November

Freitag, 3. November 2017 - 13:42

Weltmännertag

Weltmännertag / Welttag des Mannes

Männer sterben im Schnitt sieben Jahre früher als Frauen. Dieser Fakt hat im Jahr 2000 Andrologen der Universität Wien gemeinsam mit der Gorbatschow-Stiftung und anderen dazu angeregt, einen Weltmännertag ins Leben zu rufen. Der Tag soll Männer dazu bringen, sich über ihre Gesundheit und ihre Zukunft Gedanken zu machen.

Bauern- und Wetterregeln | 03. November

Freitag, 3. November 2017 - 12:28

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  •  

Wetterregeln

  • Bringt der Hubertus Schnee und Eis, bleibt´s den ganzen November weiß.
  • Im November wässer die Wiesen, wenn das Gras soll reichlich sprießen.
  • Der Altweibersommer tut nicht lange gut und steht er auch in aller Heiligen Hut.
  • Donnert´s im November gar, so folgt ihm ein gesegnet' Jahr.
  • November tritt oft hart herein, muss nicht viel dahinter sein.
  • Baumblüt' im November gar noch nie ein gutes Zeichen war.
  • November tritt oft hart herein, muss nicht viel dahinter sein.
  • Wenn im November die Stern' stark leuchten, läßt dies auf baldige Kälte deuten.
  • Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.

Humoriges

  • Es läßt den Bauern gar nicht ruh'n, wenn die Hähne morgens muh'n.
  • Fällt der Bauer auf den Bauch, lacht der Ochse auch.
  • Wenn die Milch nach Krypton schmeckt, hat’s im Kernkraftwerk wohl geleckt!

Gedicht des Tages

Donnerstag, 2. November 2017 - 12:40

Gedicht des Tages

  • Ist nicht heilig mein Herz,
    schöneren Lebens voll,
    Seit ich liebe?
    Warum achtet ihr mich mehr,
    Da stolzer und wilder,
    Wortreicher und leerer war?

    Ach! der Menge gefällt,
    was auf dem Marktplatz taugt,
    Und es ehret der Knecht nur den Gewaltsamen;
    An das Göttliche glauben
    Die allein, die es selber sind.

    Friederich Hölderlin

Bauern- und Wetterregeln | 02. November

Donnerstag, 2. November 2017 - 11:43

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Um Allerseelen kalt und klar, macht auf Weihnacht alles starr.
  • Der Allerseelentag drei Tropfen Regen mag.
  • Denk an alle Seelen, auch wenn sie dir nicht fehlen

Wetterregeln

  • Wer nicht im November die Äcker gestürzt, der wird im nächsten Jahr verkürzt.
  • November warm und klar, wenig Segen für´s nächste Jahr.
  • Blühen im November die Bäume aufs neu, währet der Winter bis zum Mai.
  • Wenn im November der Buche Holz im Saft, so wird der Regen stärker als der Sonne Kraft. Ist es aber starr und fest, sich große Kält' erwarten läßt.
  • Novemberwind scheut Schaf und Rind.
  • Baumblüt im November gar - noch nie ein gutse Zeichen war.

Humoriges

  • Frische Milch und gute Butter, hilft dem Vater auf die Mutter.
  • Fällt der Bauer auf sein' Stengel, wird's nichts mit dem nächsten Bengel.
  • Der Traktor seinen Bauern foppt, wenn er zu spät vorm Dorfteich stoppt.

Weltvegantag

Mittwoch, 1. November 2017 - 13:14

Weltvegantag

Weltvegantag 

Am 1. November wird der internationale Weltvegantag gefeiert. Er wurde 1994 aus Anlass des 50. Jahrestages der Gründung der Vegan Society eingeführt Weltweit werden seitdem am 1. November Aktionen, Informationsangebote und Veranstaltungen rund um die vegane Lebensweise organisiert. Eine pflanzenbasierte Ernährung hat Vorteile für die Gesundheit, ist gut für die Umwelt und für die Tiere.

Bauern- und Wetterregeln | 01. November

Mittwoch, 1. November 2017 - 13:13

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Bringt Allerheiligen einen Winter, so bringt Martini (11. November) einen Sommer.
  • Allerheiligen bringt Sommer für alte Weiber, der ist des Sommers letzter Vertreiber.
  • Ist´s zu Allerheiligen rein, tritt Altweibersommer ein.
  • Hat Allerheiligen Sonnenschein, wird´s um Martini (11. November) umso kälter sein.
  • Allerheiligenreif macht zur Weihnacht alles steif.
  • Bricht vor Allerheiligen der Winter ein, so herrscht um Martini (11. November) Sonnenschein.
  • Schnee am Allerheiligentag selten lange liegen mag-
  • Zum Allerheiligen Sonnenschein, tritt der Nachsommer ein.
  • ´Wenn es um Allerheiligen feucht ist, hofft man viel Schnee.
  • Allerheiligen klar und helle, sitzt der Winter auf der Schwelle.
  • Allerheiligen kalt und klar, macht Weihnacht kalt und starr.
  • Bricht vor Allerheiligen der Winter ein, so herrscht um Martini (11.

Gedicht des Tages | 31. Oktober

Dienstag, 31. Oktober 2017 - 14:22

Gedicht des Tages

Halloween

Hexen, Teufel und Gespenster
ziehen heut von Haus zu Haus,
schauen auch in eure Fenster,
treiben böse Geister raus.
Dafür holt ihnen zum Dank
Süßigkeiten aus dem Schrank.

unbekannter Autor

 

Fröhliches Halloween

Ich wünsche allen kleinen und großen Halloween Fans eine gruselige, schaurige Nacht und erfolgreiche Beute.

Bauern- und Wetterregeln | 31. Oktober

Dienstag, 31. Oktober 2017 - 14:14

Bauern- und Wetterregeln

Bauernregeln

  • Regen am Sankt Wolfgangs-Tag, gut für das nächste Jahr sein mag.
  • Gibt es an St. Wolfgang Regen, wird dies ein Jahr voll Segen.
  • Am Wolfgang Regen ist viel gelegen.
  • Sankt Wolfgang Regen verspricht ein Jahr voll Segen.

Wetterregeln

  • Oktober rauh, Januar flau.
  • Wen der Oktober lind war, folgt ein harter Januar.
  • Hält der Baum die Blätter lang, macht ein später winter bang.
  • Wenn man im Oktober die Schafe mit Gewalt eintreiben muss, so fällt im Winter viel Schnee.
  • Oktobersonne kocht den Wein und füllt auch große Körbe ein.
  • Wie im Oktober die Regen hausen, so im Dezember die Stürme brausen.

Humoriges

  • Wenn im Hof der Metzger parkt, kriegt das Schwein 'nen Herzinfarkt!
  • Schmeißt der Knecht die Hose hin, liegt die Magd im Heu schon drin.
  • Ist der Bauer nass am Kinn, stöhnt vergnügt die Bäuerin!

Happy Halloween

Dienstag, 31. Oktober 2017 - 14:10

Happy Halloween

Finstere Nacht. Gebeine schlottern, Untote ächzen, Vampire fletschen

Der Herbst wird gruselig. Und damit meine ich nicht das Wetter, sondern das spukigste Kostümfest des Jahres. Halloween naht!

Langsam legt sich Dunkelheit über die Stadt!

Passt auf euch auf, wenn ihr spät in der Nacht noch durch die Straßen zieht - wenn Zombies und Vampire aus ihren Gruften steigen, Fledermäuse eure Köpfe umflattern und Skelette mit ihren Knochen klappern...

Bahne Dir zusammen mit Freunden und Familie, Gespenstern und Monstern unerschrocken Deinen Weg.

Hund und Katz' | 30. Oktober

Montag, 30. Oktober 2017 - 12:45

Hund und Katz

Halloween ist nicht "für die Katz"

Halloween steht vor der Tür, die Regale sind längst gefüllt mit lustig-gruseligen Accessoires. Damit dieses Fest für Tiere nicht zum realen Horror wird, hier einige nützliche Tipps. Hunde-und Katzenhalter werden gerade an Halloween um besondere Vorsicht gebeten. Vor allem für Hunde kann Halloween viel Stress bedeuten. Wenn es ständig läutet und dann noch seltsam aussehende, laute Kinder vor der Tür stehen, werden viele Hunde unruhig oder gar ängstlich. Das kann man leicht vermeiden indem man Hunde am Abend des 31. Oktober nicht in den Eingangsbereich lässt. Nicht nur zum Schutz Ihres Tieres oder der Kinder, sondern auch weil die Süßigkeiten für Ihre Lieblinge alles andere als gesund sind und von Hunden gern stibitzt und - oft samt der Verpackung - verschlungen werden. Katzen sind von Natur aus extrem neugierig. Darum sollte man die ausgehöhlten Kürbisköpfe mit brennenden Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.

Seiten

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to Rainer Wermelt RSS