Aus gegebenem Anlass...

Startaktivitäten für den Eutelsat-Satelliten KA-SAT wieder aufgenommen

Mittwoch, 22. Dezember 2010 - 0:00

Start in der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember 2010

Paris, Köln, 22. Dezember 2010 - Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat heute bestätigt, das die Aktivitäten für den Start des Satelliten KA-SAT mit einer ILS Proton Breeze M vom Baikonur Cosmodrome in Kasachstan aus wieder aufgenommen wurden.

Der Start ist in der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember 2010 Launch (21.51Uhr GMT, 22.51 Uhr MEZ am 26. Dezember, 03.51 Uhr Ortszeit in Baïkonur am 27 Dezember) geplant. Das Raumfahrzeug wird sich etwa neun Stunden und 12 Minuten nach dem Start von der letzten Stufe der Trägerrakete trennen.

www.european-heritage.org

Freitag, 17. Dezember 2010 - 23:29

Bild

 

Aktivitäten:

  • Installation, Einrichtung und Administrierung CMS, ELMS
  • Contenterstellung

Technik:

  • Content Management: Drupal 6
  • E-Learning Environment: ELMS (Drupal based)
  • Sprachen: Englisch, Deutsch, Niederländisch, Grichisch, Spanisch. Galizisch

 

 

 

Eutelsat vergibt Auftrag für den Satelliten W3D an Thales Alenia Space - Bau und Lieferung bis November 2012

Freitag, 3. Dezember 2010 - 0:00

Paris, Köln, 3. Dezember 2010 - Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat Thales Alenia Space mit dem Bau des Satelliten W3D beauftragt. Dieser Satellit ersetzt den am 28. Oktober 2010 nach dem Start verlorenen Satelliten W3B. Der neue Satellit hat eine Nutzlast von 56 Transpondern und soll in 24 Monaten im November 2012 ausgeliefert werden, so dass Eutelsat dessen wirtschaftliche Inbetriebnahme für den Beginn 2013 planen kann. Dies meldete das Unternehmen heute.

Astrium baut Satelliten das französische militärische Aufklärungssystem der Zukunft

Donnerstag, 2. Dezember 2010 - 0:00

Paris, 02 Dezember 2010. Die französischen Raumfahrtbehörde (CNES) hat bekanntgegeben, dass Astrium für die französische Wehrbeschaffungsbehörde (DGA) zwei Satelliten für die optische Weltraumkomponente „Composante Spatiale Optique“ (CSO), dem Nachfolgesystem der aktuellen militärischen Aufklärungssatelliten HELIOS 2, bauen soll.. Der Vertrag im Wert von 795 Millionen. Euro beinhaltet die Option für den Bau eines dritten Satelliten. Der Start des ersten Satelliten ist für Dezember 2016 geplant.

Ariane 5 absolviert 40. Start in Folge erfolgreich

Samstag, 27. November 2010 - 8:27

Kourou, 26 November 2010. Der heutige Start der Ariane 5 vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ist erfolgreich verlaufen. Die Ariane 5 wird von Astrium entwickelt und gebaut.

Astrium-CEO François Auque bedankte sich bei den Teams von Astrium und seinen Industriepartnern: „Das ist der„40. erfolgreiche Start in Folge für Astrium seit 2003 und er stellt klar die herausragende Qualität der Ariane 5 ECA unter Beweis.“

Die Ariane 5 ECA hat zwei Telekommunikationssatelliten in ihre Umlaufbahnen abgesetzt, darunter den von Astrium für den Satellitenbetreiber Avanti Communications entwickelten Satelliten HYLAS 1. Der Satellit wird flächendeckend entlegene ländliche Gebiete in Europa mit Hochgeschwindigkeits-Breitbanddiensten versorgen.

Astrium – zweifacher Hauptauftragnehmer für den 54. Start der Ariane 5

Montag, 22. November 2010 - 22:55

Kourou, 22 November 2010. Der von Astrium für den Satellitenbetreiber Avanti Communications entwickelte und gebaute Satellit HYLAS 1 (Highly Adaptable Satellite) wurde im Guayana Space Centre in Französisch-Guayana aufgetankt und in die Trägerrakete Ariane 5 integriert. Der Start von HYLAS 1 mit einer Ariane 5-Rakete ist für den 26. November in einem Zeitfenster zwischen 18:39 und 21:54 Uhr GMT geplant. Als Hauptauftragnehmer für die Ariane 5 leistet Astrium derzeit vor Ort mit seinen Teams die letzten Vorbereitungsarbeiten für den 54. Start dieses Trägerraketenmodells.

Eutelsat’s High-Throughput Satellit KA-SAT auf dem Weg zum Start am 20. Dezember

Montag, 22. November 2010 - 0:00

Paris, Köln, 22. November 2010 – Der Satellit KA-SAT der Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) ist am russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan eingetroffen. Dort wird der Satellit nun für den Start mit einer Proton-Trägerrakete am 20. Dezember 2010 vorbereitet.

Bühne frei für die Wissenschaft

Dienstag, 2. November 2010 - 0:00

02.11.2010. Beim Science Slam erzählen junge Forscher in Clubs und Kneipen von ihrer Arbeit. Das Publikum ist wissenshungrig und begeistert.

Wissenschaft in zehn Minuten unterhaltsam und verständlich darzustellen, das ist die Aufgabe von Studenten und Nachwuchswissenschaftlern beim Science Slam. Von November bis Januar erobern in Berlin , Kiel, Hamburg  und Köln  wieder junge Forscher die Bühnen in angesagten Szeneclubs.

Der Science Slam macht die Bühne frei für alle Forscher, die ihr Thema, ihre Faszination an der Wissenschaft und die Höhen und Tiefen des Forscheralltags einem breiten Publikum vorstellen möchten. Wie beim Poetry Slam bilden die Zuschauer die Jury und bestimmen so, wer am Ende des Abends zum Science-Slam-Sieger gekürt wird.

Eutelsat bestellt bei Astrium den Satelliten W5A für mehr Kapazität und Flexibilität auf Position 70,5 Grad Ost

Samstag, 30. Oktober 2010 - 21:24

Paris, 30. Juni 2010 - Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL), einer der weltgrößten Satellitenbetreiber, hat heute Astrium mit der Herstellung eines Satelliten mit 48 Ku-Band-Transpondern beauftragt, der auf einer geostationären Umlaufbahn die Orbitposition bei 70,5° Ost einnehmen wird. Der Start von W5A ist für das vierte Quartal 2012 geplant und der neue Satellit wird dort den Satelliten W5 ablösen und die Ressourcen von Eutelsat an dieser Position mehr als verdoppeln. Eingesetzt wird W5A für ein breites Spektrum professioneller Anwendungen wie staatliche Dienste, Breitband-Verbindungen, GSM-Backhaul (Ausbau der mobilen Netzabdeckung) und Video in Europa, Afrika, Zentralasien und Südostasien.

39. Erfolg in Folge für Ariane 5

Freitag, 29. Oktober 2010 - 10:58

Kourou, 28 Oktober 2010 Heute Nacht ist die von Astrium entwickelte und gebaute Ariane 5 erfolgreich von Kourou, Französisch-Guyana, gestartet.

François Auque, CEO von Astrium, beglückwünschte die Astrium-Mitarbeiter in Guyana, Frankreich und Deutschland und dankte ihnen „für diesen neuen Erfolg, der wieder einmal die hervorragende Qualität der Trägerrakete Ariane 5 ECA bestätigt. Diese Trägerrakete hat einmal mehr die Herausforderung gemeistert und zwei Telekommunikationssatelliten in den Orbit gebracht.“

Bei ihrem nächsten Flug wird die Ariane 5 einen Satelliten der neuen Generation HYLAS 1 transportieren, der von Astrium für den Satellitenbetreiber Avanti Communications entwickelt wurde. HYLAS1 wird Hochgeschwindigkeits-Breitbanddienste für abgelegene ländliche Gebiete in ganz Europa bereitstellen.

Über Astrium

STS-61-A / Spacelab D-1-Mission: Beginn der bemannten Raumfahrt in Deutschland

Mittwoch, 27. Oktober 2010 - 0:00

Bremen, 27 Oktober 2010. Vor 25 Jahren, am 30. Oktober 1985, startete die erste rein deutsche Weltraum-Mission Spacelab D-1 ins All - ein Meilenstein für die bemannte Raumfahrt in Deutschland. Dies war gleichzeitig auch der Beginn einer Erfolgsgeschichte für Astrium: denn die Entwicklung, der Bau und die Missionen des Weltraumlabors Spacelab lagen in der Verantwortung des Unternehmens. Bis heute hat Astrium die industrielle Führungsrolle in der bemannten Raumfahrt in Europa inne - das Columbus-Labor als Teil der Internationalen Raumstation ISS, der Raumtransporter ATV und der industrielle Betrieb der Europäischen Elemente der ISS sind Stichworte dafür. Anlässlich des Jubiläums stiftet Astrium in Zusammenarbeit mit führenden deutschen Raumfahrtuniversitäten und -hochschulen einen Studienpreis für Nachwuchsingenieure.

Astrium stellt erste Flugeinheit von Swarm fertig

Mittwoch, 20. Oktober 2010 - 21:13

Friedrichshafen, 20 Oktober 2010 Mit der Fertigstellung der ersten Flugeinheit des Swarm-Satelliten-Trios beim europäischen Raumfahrtunternehmen Astrium in Friedrichshafen hat die Mission der europäischen Weltraumorganisation ESA zur Erforschung des Erdmagnetfeldes einen entscheidenden Meilenstein erreicht. Aufgabe der Mission Swarm (engl. für Schwarm) ist es, das Erdmagnetfeld und seine Entwicklung mit einer bisher nicht erreichten Genauigkeit zu untersuchen. Die Erkenntnisse werden unser Verständnis des Erdinnern und des Klimas verbessern. Das Satellitentrio soll 2012 vom russischen Weltraumbahnhof Plesetsk ins All starten.

Eutelsat-Satellit W3B auf dem Weg zum Start am 28. Oktober

Dienstag, 5. Oktober 2010 - 0:00

Kourou, Paris, Köln, 4. Oktober 2010 – Der Satellit W3B von Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) befindet sich seit dem 30. September im Guiana Space Centre in Französisch-Guyana. Dort durchläuft der Satellit derzeit die Vorbereitungen für den Start mit einer 5 ECA Ariane-Trägerrakete am 28. Oktober 2010. Das Startfenster liegt zwischen 21.51 und 23.17 Greenwicher Zeit (23.51 und 01.17 MEZ).

Astrium untersucht automatische Landung am Südpol des Mondes

Donnerstag, 16. September 2010 - 1:44

Berlin, 16 September 2010. Astrium, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, hat von der Europäischen Weltraumorganisation ESA den Folgeauftrag für die Mondlande-Studie NEXT (Next Exploration Science and Technology) für die Entwicklung eines Mondfahrzeugs im Rahmen eines Wettbewerbverfahrens gewonnen. Ziel der neuen Studie „Lunar Lander Phase B1“ ist es, das Missionskonzept für die automatische Landung am Südpol des Mondes festzulegen. Die neue Studie hat eine Laufzeit von 18 Monaten (bis Ende 2011) und ein Volumen in Höhe von 6,5 Millionen Euro unter maßgeblicher Beteiligung von Deutschland. Die Studie schließt mit der Festlegung des Missionskonzeptes sowie einem detaillierten Design des Landesgerätes und des Mondrovers ab.

Astrium and ScanEx sign an exclusive partnership for distribution rights on the new SPOT 6 & 7 satellites

Mittwoch, 15. September 2010 - 0:16

Paris, 14 September 2010. Astrium Services has signed a ten-year partnership with the Russian research and development centre ScanEx for the reception and distribution rights on the upcoming SPOT 6 and 7 satellites. This partnership, which also provides ScanEx the exclusive reception and distribution rights on the SPOT 5 satellite, is part of a long term cooperation programme between Astrium and Russian industry.

Blogs für die Wissenschafts-PR

Donnerstag, 12. August 2010 - 0:00

Hamburg, 12.08.2010. – Journalistisches Kapital oder publizistische Begabung sind nach Ansicht der Andreas Günther Kommunikationsberatung nötig, wenn Wissenschaftler auch als Blogger Erfolg haben wollen. Für die Wissenschafts-PR erscheinen Blogs hingegen nicht unbedingt geeignet.

Parrot AR.Drone: Im Anflug...

Donnerstag, 1. Juli 2010 - 0:00

Der erste Quadcopter für Videospiele, gesteuert per WLAN, ist ab August 2010 in Deutschland für unter 300 EUR verfügbar.

Paris, 01. Juli 2010 - Parrot, Spezialist für kabellose Geräte rund um die Mobiltelefonie, stellt seinen Quadcopter vor, der Augmented Reality nutzt und mit dem iPod touch®, iPhone® und iPad™ zu steuern ist: die Parrot AR.Drone.

Eutelsat lässt neuen Satelliten W6A zur Expansion der Position 21,5° Ost von Thales Eleania Space bauen

Mittwoch, 9. Juni 2010 - 15:45

Paris, Köln, 9. Juni 2010 - Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat Thales Alenia Space mit dem Bau eines neuen Ku-Band Satelliten mit 40 Transpondern beauftragt. Der neue Satellit soll die Kapazitäten auf der Orbitalposition 21,5° Ost um 50% erhöhen. Eutelsat will den Satelliten im 3. Quartal 2010 starten und den heute dort betriebenen Satelliten W6 ablösen. 21,5° Ost ist eine Schlüsselposition für Daten- und Staatliche Dienste in Europa, Nordafrika, dem Mittleren Osten und Zentralasien. Dies meldete Eutelsat heute.

INTERSPUTNIK und Eutelsat melden langfristiges extensives Kapazitätsabkommen für den neuen Satelliten W7

Freitag, 15. Januar 2010 - 20:21

Paris, Moskau, Köln, 15. Januar 2010 – Die international Satellitenorganisation INTERSPUTNIK und Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) meldeten heute die Unterzeichnung eines bedeutenden langfristigen Kapazitätsabkommens über 16 Transponder auf der Eutelsat Orbitalposition 36° Ost. Das neue Abkommen folgt der wirtschaftlichen Inbetriebnahme des neuen Satelliten W7. Diesen hat Eutelsat neben dem Satelliten W4 kopositioniert und damit die Kapazitäten auf dieser Flaggschiffposition für TV-Märkte einschließlich Russland und der Ukraine verdoppelt.

INTERSPUTNIK hat die 16 Transponder für die gesamte Lebensdauer des W7 im Orbit angemietet. Diese kommen stufenweise in den kommenden zwei Jahren zu den vier bereits von Intersputnik auf dem Eutelsat-Satelliten W4 angemieteten Transpondern hinzu.

Eutelsat Satellit W7 mit ILS Proton-Startrakete erfolgreich in den Orbit befördert

Mittwoch, 25. November 2009 - 0:00

Paris, Köln, 25. November 2009 – Der Satellit W7 von Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) wurde am gestrigen Dienstag mit einer Proton Breeze M Trägerrakete von ILS erfolgreich in den Orbit gebracht. Der Start des 5,6 Tonnen schweren Satelliten fand um 14.19 Uhr mitteleuropäischer Zeit statt. Nach einer Flugzeit von neun Stunden und zwölf Minuten trennte sich der Satellit im geostationären Transferorbit gegen 23.31 Uhr mitteleuropäischer Zeit von der Trägerrakete.

Start des Eutelsat-Satelliten W7 mit Protonträgerrakete um 24 Stunden verschoben

Montag, 23. November 2009 - 0:00

Paris, Köln, 23. November, 2009 - Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) wurde von der ILS über eine Verschiebung des Starts des neuen Satelliten W7 mit einer Protonträgerrakete um 24 Stunden informiert. Weder der technische Zustand der Protonträgerrakete noch des Satelliten sind für diese Verzögerung ursächlich. Beide befinden sich in einem einwandfreien Zustandsmodus für den Start.

Das Khrunichev State Research and Production Space Centre und die International Launch Services (ILS) planen nun den Satelliten W7 am Dienstag, 24. November um 15:19 Uhr mitteleuropäischer Zeit (14:19 Uhr GMT) zu starten.

 


 

Eutelsat Satellit W7 in Baikonour eingetroffen – Letzte Vorbereitung für Proton-Start am 23. November

Mittwoch, 4. November 2009 - 0:00

Paris, 2. November 2009 – Satellit W7 von Eutelsat Communications (Euronext paris: ETL) ist am 20. Oktober auf dem Weltraumbahnhof Baikonour Cosmodrome eingetroffen und durchläuft aktuell die letzten Vorbereitungen für den Start am 23. November durch die International Launch Services (ILS) an Bord einer Proton Breeze M Rakete. Der Start der Proton-Rakete ist für den 23. November um 14:22 GMT (15:22 CET) geplant.

Eutelsat Satellit W2A erfolgreich vom russischen Weltraumbahnhof Baikonor gestartet

Montag, 6. April 2009 - 0:00

Paris, Köln, 4. April 2009 – Der Satellit W2A der Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) wurde heute Nacht erfolgreich von einer Proton Breeze M Trägerrakete von ILS in den Orbit gebracht. Der Start des 5,9 Tonnen schweren Satelliten fand am 3. April um 18.24 Uhr mitteleuropäischer Zeit statt. Nach einer Flugzeit von neun Stunden und zehn Minuten sowie dem Erreichen der geostationären Umlaufbahn trennte sich W2A heute morgen um 3:34 Uhr mitteleuropäischer Zeit von der Trägerrakete.

Eutelsat Chairman und CEO Giuliano Berretta sagte zum Start: “Mit dieser einzigartigen Konfiguration drei verschiedener wirtschaftlicher Nutzlasten in einem einzigen Raumflugkörper ist der heutige Start ein Meilenstein für Eutelsat und die gesamte kommerzielle Satellitenindustrie.

Eutelsat-Satellit W2A steht für Start vom Weltraumbahnhof Baikonur mit Proton am 3. April bereit

Dienstag, 31. März 2009 - 0:00

Paris, Köln, 31. März 2009 - Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat heute bestätigt, dass sich der Satellit W2A in den finalen Vorbereitungen für den bevorstehenden Start mit einer ILS Proton Breeze M Trägerrakete vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan befindet. Der Start in Kasachstan ist für kommenden Freitag, 3. April, in einem Zeitfenster ab 22.24 Uhr Ortszeit (18:24 MEZ) geplant.

Intelsat 10-02 satellite reaches geostationary orbit

Dienstag, 29. Juni 2004 - 2:04

Amsterdam, Toulouse, Friedrichshafen, Stevenage, 28 Juni 2004. After its launch from Baikonur by a Proton launch vehicle, the IS 10-02 satellite’s perigee altitude was raised in several burns of its own engine until it reached geostationary orbit. Its solar arrays were successfully deployed as were the antenna reflectors and the satellite is now accurately pointing to Earth. All systems are behaving nominally. As planned the satellite is drifting to its orbital position where it will be thoroughly tested before the payload can be brought into full operational service.

Seiten

 


Zu guter Letzt

QR-Code

Der QR-Code für diese Seite. Der QR-Code für diese Seite.
Subscribe to Rainer Wermelt RSS